Pressespiegel & Aktuelles

Parteitag in Wiesbaden

SPD-Chef Schäfer-Gümbel ist auf dem Parteitag in Wiesbaden zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl gewählt worden. Er will massiv den Wohnungsbau fördern - wenn er Ministerpräsident wird.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

- Pressemeldung SPD

#13 vom 08.06.2018

  • Sozialer Arbeitsmarkt - Gute Nachricht für Langzeitarbeitslose
  • Qualifizierungsoffensive - Sicherheit im Wandel
  • Krankenversicherung - Zusatzbeiträge neu geregelt
  • "Eine-für-alle-Klage" - Musterfeststellungsklage kommt
  • Abmahnwesen- Grundlegende Änderungen sind nötig
  • "Demokratie leben!" - Bundesprogramm entfristet

Weiterlesen auf neuigkeiten.spd.de/...

Die mangelnde Ärzteversorgung ist eines der ganz großen Probleme in ländlichen Gebieten. Abhilfe schaffen könnte eine mobile Praxis. Ein solcher Medibus soll nun testweise in sechs Gemeinden in Nord- und Osthessen fahren.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

- Pressemeldung SPD

Kleine Anfrage des Abg. Grüger (SPD) vom 12.04.2018

Frage 1. An welchen Schulen im Lahn-Dill-Kreis ist aktuell (Stand 09.04.2018) die Stelle des Schulleiters oder der Schulleiterin nicht besetzt?
Frage 2. Seit wann ist jeweils die Schulleitungsstelle nicht besetzt? (Bitte für jede Schule gesondert angeben.)
Frage 3. Wann wurden die Schulleiterstellen jeweils ausgeschrieben?

- Kommunal.de

Viel zu wenige Ärzte in der Verbandsgemeinde und alle kurz vor dem Renteneintritt - damit wollte sich Katzenelnbogen nicht abfinden. Stattdessen nahm sie ihr Schicksal selbst in die Hand: die Verbandsgemeinde als Träger eines Gesundheitszentrums.

Weiterlesen auf kommunal.de/...

- hessenschau.de

Wahl im Lahn-Dill-Kreis

Der alte Landrat im Lahn-Dill-Kreis ist auch der neue: Sozialdemokrat Wolfgang Schuster hat sich wie erwartet gegen seine Konkurrenten von der AfD und der Satirepartei durchgesetzt.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

79,2 % der Stimmen für den amtierenden Landrat

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Der amtierende Landrat Wolfgang Schuster (SPD) wird auch in den kommenden sechs Jahren sein Amt für den Lahn-Dill-Kreis fortführen. Mit 79,2 % der Stimmen bei der Landratswahl 2018 haben sich die Bürgerinnen und Bürger des Lahn-Dill-Kreises für ihn ausgesprochen. Damit beginnt seine dritte Amtsperiode. Die Wahlbeteiligung lag bei 23,9 %. Schusters Gegenkandidat Lothar Mulch (AfD) holte 15,0 % der Stimmen, Dominic Harapat (Die PARTEI) 5,8 %.

In der von Bündnis90/Die Grünen beantragten Aktuellen Stunde zur Windkraft verwies der energiepolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Stephan Grüger, auf die wirtschaftliche und industriepolitische Erfolgsgeschichte der Erneuerbaren Energien.

In der Oberschelder Glück-Auf-Halle fand die Abschlussveranstaltung von Wolfgang Schuster zur Landratswahl statt. Es gab traditionelle Oberschelder Bergmannswurst, gute Gespräche und vor allem den Aufruf von Thorsten Schäfer-Gümbel und Wolfgang Schuster: „Geht alle nochmal raus und werbt für die Landratswahl.“

Der nächste Schritt

Da freute sich der Solmser Bürgermeister Frank Inderthal: Er konnte zusammen mit Landrat Wolfgang Schuster, dem zuständigen Referatsleiter Georg Matzner aus dem Hessischen Wirtschaftsministerium und Manfred Henning von der ateneKOM, dem vom Bund beauftragten Fördergeber, den ersten Spatenstich für das Erweiterungsprojekt der lahn-dill-breitband in seinem Stadtteil Niederbiel machen.

- hessenschau.de

Drei Kandidaten bei Landratswahl

Sozialdemokrat Wolfgang Schuster will am Sonntag zum dritten Mal die Landratswahl gewinnen. Das Amt macht ihm ein AfD-Kandidat streitig. Auch eine Satire-Partei hat einen Bewerber ins Rennen geschickt.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

- www.schuster-wolfgang.de

  1. Der LDK ist einer der größten Arbeitgeber in der Region, die Kreisverwaltung beschäftigt rund 850 Mitarbeiter (Vollzeitstellen), die Lahn-Dill-Kliniken weitere 2300 Personen. Sehen Sie Reformbedarf für die Verwaltung?
  2. Der LDK musste in den vergangenen drei Jahren insgesamt knapp 6000 Flüchtlinge aufnehmen und betreuen. Die Kreisverwaltung hat sich für eine dezentrale Unterbringung in angemieteten Wohnungen entschieden. Ist das der richtige Weg gewesen? Und: Wie soll die Integration der Menschen, die hier bleiben, gelingen?
  3. Sind die Menschen im LDK mit ausreichend schnellen Internetverbindungen versorgt? Oder muss verbessert werden? Wenn ja, was soll der Kreis tun?
  4. Was soll der LDK tun, um die Gesundheitsversorgung der Einwohner sicherzustellen bzw. zu verbessern - zum einen was die hausärztliche Versorgung betrifft, zum anderen die kreiseigenen Lahn-Dill-Kliniken?
  5. Wenn Sie in den Haushalt des LDK blicken, an welcher Schraube würden Sie drehen und mehr bzw. weniger ausgeben?

Behördenzentrum in Wiesbaden

Nach dem Verkauf von Verwaltungsgebäuden kommen auf das Land hohe Folgekosten zu - obwohl der frühere Finanzminister Weimar das ausschloss. Das alte Sozialministerium und die Wiesbadener Finanzämter sind sanierungsreif. Das kostet Millionen.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Feierstunde am 17. Mai 2018 im Kreishaus Wetzlar

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Die besten Absolventinnen und Absolventen der Weiterbildung aus Handwerk, Handel, Dienstleistung und Fachschulen wurden am 17. Mai 2018 im feierlichen Rahmen im Kreistagssitzungsaal ausgezeichnet. Diese seit einigen Jahren gepflegte „Kultur der Anerkennung“ für die erfolgreiche Ausbildungs- und Abschlussleistung aller Weiterbildungsbesten hat einen guten Grund. So machte Landrat Wolfgang Schuster in seiner Begrüßung klar, dass die Region dringend darauf angewiesen ist, Fachkräfte auszubilden – und zu halten: „Es lohnt sich hier zu bleiben!“

- Pressemeldung SPD

#9 vom 23.03.2018

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Montag hat mich meine Fraktion erneut als Vorsitzende der Deutsch-Chinesischen Parlamentariergruppe vorgeschlagen. Ich freue mich sehr über die Möglichkeit meine Arbeit dort fortzusetzen. Die Konstituierung der Gruppe und die Wahl der Vorsitzenden finden im Juni statt.

Weiterlesen auf www.dagmarschmidt.de/...

Ärger über hohe Kosten

Städte und Gemeinde bekämen immer mehr Aufgaben, aber immer weniger Geld, kritisieren 23 Bürgermeister aus dem Lahn-Dill-Kreis in einem Brief an die Landesregierung.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

- Pressemeldung SPD

SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt mit Landrat Wolfgang Schuster zu Gast bei PMS W. Pulverich GmbH

Lärmschutz

Der Landtagsabgeordnete Stephan Grüger begrüßt die Entscheidung für einen erweiterten Lärmschutz an der Heubachtalbrücke auf der A 45 bei Sinn. „Das Bohren dicker Bretter lohnt sich. Ich freue mich über die Entlastung für die Bürgerinnen und Bürger in Fleisbach“, kommentiert der Landtagsabgeordnete die Lärmschutzerweiterung gegenüber der ursprünglichen Planung.

- www.schuster-wolfgang.de

  1. Wie kommt der LDK von seinem Schuldenberg von rund 400 Millionen Euro runter? Wo sehen Sie Sparpotenzial?
  2. Industrie und Handwerk im LDK suchen teilweise vergeblich nach weiteren Mitarbeitern. Was kann der LDK gegen den Fachkräftemangel tun?
  3. Das Interesse an Kommunalwahlen und auch an der Direktwahl des Landrats im LDK waren zuletzt sehr gering. Woran liegt es? Wie sollte es geändert werden?
  4. Hauptaufgaben der Landkreise sind Bau, Betrieb und Unterhaltung von Schulgebäuden. Insgesamt knapp eine halbe Milliarde Euro steckt der LDK derzeit in die Sanierung seiner Schulbauten. Sehen Sie weiteren Investitionsbedarf, auch für die Ausstattung der  insgesamt 92 Schulen? Für was?

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Vereine der Landfrauen, VdK und Landrat Schuster werben für eine gerechte Bezahlung von Frauen und Männern

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): „Es kann nicht sein, dass gleiche Arbeit ungleich bezahlt wird“, Landrat Wolfgang Schuster findet klare Worte mit Blick auf die Zahlen des Hessischen Lohnatlas‘. Laut den darin gemachten Erhebungen bekommen Frauen im Lahn-Dill-Kreis im Schnitt über 20% weniger Lohn als ihre männlichen Kollegen. Diese Zahl, die sich auf Vollzeitbeschäftigte bezieht, wird noch einmal genauer untergliedert: Frauen mit und ohne Berufsabschluss verdienen 18% weniger (ohne Abschluss -485 EUR, mit Abschluss -595 EUR). Frauen mit akademischem Abschluss erhalten sogar 31,4% weniger (-1.696 EUR). „Diese Unterschiede sind gravierend. Genau deshalb treffen wir uns heute. Wir wollen ein Zeichen setzen“, so der Landrat weiter.

- Pressemeldung SPD

Liebe Genossinnen und Genossen,

wir laden Euch ganz herzlich zu unserer Abschlussveranstaltung im Rahmen des Landratswahlkampfes für Freitag, den 25. Mai ab 19:30 Uhr in die Glück auf Halle , in Oberscheld Falkensteinweg 1, 35688 Dillenburg ein.

- Tagesschau.de

Urteil des Bundesgerichtshofs

Der Bundesgerichtshof hat entschieden: Aufnahmen von Minikameras in Fahrzeugen dürfen als Beweismittel vor Gericht verwendet werden. Bedenken wegen des Datenschutzes seien im Zweifel nachranging zu bewerten.

Weiterlesen auf /...

- Pressemeldung SPD

In der Diskussion um die Straßenausbaubeiträge, die hessische Kommunen von ihren Bürgerinnen und Bürgern erheben müssen, hat die SPD-Fraktion im hessischen Landtag heute einen Gesetzentwurf eingebracht, der die Abschaffung dieser Bürgerbeiträge zum Ziel hat.

Weiterlesen auf www.spd-fraktion-hessen.de/...

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Wirtschaftsdelegation Lahn-Dill besucht Unternehmen Carl Cloos in Haiger

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): „Wenn es kniffelig wird, beginnt es bei uns Spaß zu machen“, erklärt Geschäftsführer Sieghard Thomas den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg des Familienunternehmens das auf innovative Schweißtechnologie spezialisiert ist. Mit 750 Mitarbeitern weltweit – davon 500 am Stammsitz in Haiger – realisiert Cloos Fertigungslösungen in der Schweiß- und Robotertechnik für Industriekunden in Branchen wie Baumaschinen, Schienenfahrzeuge, Energie-, Automobil- und Agrarindustrie. Das CLOOS-Produktspektrum reicht von einfachen, kompakten Systemen bis hin zu komplexen, verketteten Anlagen mit selbstständiger Bauteilidentifizierung und automatischen Be- und Entladeprozessen. Angefangen von der Schweißtechnik über die Robotermechanik und -steuerung bis hin zu Positionierern, Software und Sensorik, bei CLOOS kommt alles aus einer Hand.  „Das international tätige Traditionsunternehmen Cloos stärkt unsere Wirtschaftsregion“, Landrat Wolfgang Schuster zeigt sich zufrieden.

Kommunale Trägerschaft stärken

Weilburg/Wetzlar, 14. Mai 2018 – Das Kreiskrankenhaus Weilburg im Kreis Limburg-Weilburg und die Lahn-Dill-Kliniken im Lahn-Dill-Kreis rücken enger zusammen: Die Lahn-Dill-Kliniken haben eine Minderheitsbeteiligung in Höhe von neun Prozent am Kreiskrankenhaus Weilburg erworben. Ziel ist es, die kommunale Trägerschaft in Zukunft zu stärken.