Pressespiegel & Aktuelles

Landrat begrüßt die neuen Auszubildenden des Lahn-Dill-Kreises

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Kurz vor dem Ende der Sommerferien starten elf junge Menschen mit ihrer Ausbildung beim Lahn-Dill-Kreis – acht Verwaltungsfachangestellte, zwei Fachinformatiker Systemintegration und ein Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste. Schon im Herbst 2019 wurden die Weichen gestellt mit Einstellungstests, Vorstellungsgesprächen, Zusagen.

Fünf vor acht / China

Chinas Ansehen und Vertrauenswürdigkeit sind angeschlagen. Besonders das Verhältnis zu den USA ist schlecht. Europa braucht jetzt eine eigene Politik für Peking.

Weiterlesen auf www.zeit.de/...

Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht Entgeltstatistik
Der mittlere Verdienst im Lahn-Dill-Kreis beträgt 3.487 Euro brutto

Fünf vor acht / Coronavirus

Die Corona-Krise lehrt die USA: Ein soziales Netz lässt sich nicht über Nacht aufspannen. Das vermeintlich "sozialistische" Europa profitiert von seinem Sozialsystem.

Weiterlesen auf www.zeit.de/...

TV-Wahlkampf gegen Trump

Seit mehreren Monaten ist rund um die US-Hauptstadt knallharte Anti-Trump-Fernsehwerbung zu sehen, bezahlt von namhaften Republikanern. Sie wollen unbedingt, dass Demokrat Biden die Präsidentschaftswahl gewinnt. Warum?

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

Kliniken mit Abwehrschwäche

Wegen Corona schreiben die meisten Krankenhäuser laut einer Studie rote Zahlen. Doch die Pandemie hat bestehende Strukturprobleme nur verstärkt, sagt ein Experte - und macht Lösungsvorschläge.

Weiterlesen auf www.sueddeutsche.de/...

US-Wirtschaft in der Coronakrise

Die US-Wirtschaft gilt als die dynamischste der Welt. Doch die Zweifel wachsen, dass sie sich von der Coronakrise schnell erholen wird. Analysten stellen fest: Europa hat die besseren Rezepte - und vor allem Deutschland.

Weiterlesen auf www.spiegel.de/...

Corona-Krise trifft Kommunen

Eine aktuelle Statistik zeigt, wie die hessische Wirtschaft unter der Corona-Krise leidet: Die Gewerbesteuereinnahmen sind im letzten halben Jahr um knapp 24 Prozent zurückgegangen. Die Städte und Gemeinden stellt das vor enorme finanzielle Herausforderungen.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Lohnkarte

In Wolfsburg gehört man mit 5000 Euro brutto im Monat zur unteren Hälfte, in Görlitz mit 2400 Euro bereits zur oberen. Wie ist das Lohnniveau bei Ihnen am Ort? Die Deutschlandkarte gibt Antwort.

Weiterlesen auf www.spiegel.de/...

Vorläufige Bilanz

Seit mehr als einem halben Jahr versetzt ein Coronavirus die ganze Welt in Aufruhr. Und immer noch umgeben viele Rätsel diesen Erreger. Täglich neue Studien und Beobachtungen zum Virus und zur Erkrankung Covid-19 machen die Lage unübersichtlich. Was wissen wir eigentlich über Sars-CoV-2?

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

Maßnahmen gegen Corona-Ausbrüche

Die Bundesregierung möchte ein zielgenaueres Durchgreifen bei regionalen Corona-Ausbrüchen erreichen. Als mögliche Maßnahme schlägt sie vereinheitlichte Ausreisebeschränkungen für Betroffene aus Hotspots vor. Doch bei den Kommunen stößt der Vorstoß auf Kritik.

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

Ab 15. Juli 2020 sind Besuche der stationären Patientinnen und Patienten wieder
eingeschränkt zugelassen.

Covid-19

Ergebnisse aus Dresden zeigen, dass sich das Coronavirus unter Schülern und Lehrern in Sachsen kaum verbreitet hat.

Weiterlesen auf www.sueddeutsche.de/...

Regionaler Schlachthof gefordert

Weil es hierzulande nicht genug Schlachthöfe gibt, sind Hessens Landwirte auf Großschlachtbetriebe wie Tönnies angewiesen. Das wird nun zum Problem. Die Fleischerinnung sieht die Landesregierung in der Pflicht.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Mehrstufiges Warnsystem

Viele Corona-Beschränkungen sind schon wieder gelockert, doch jederzeit kann es zu neuen, lokalen Ausbrüchen kommen. Hessen wappnet sich mit einem mehrstufigen Präventionskonzept, das Neuinfektionen möglichst rasch eindämmen soll.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Ifo warnt vor Corona-Insolvenzen

Seit Monaten ist die Wirtschaft wegen der Folgen der Corona-Pandemie alarmiert. Eine Umfrage des Ifo-Instituts unter deutschen Unternehmen legt das ganze Drama offen: 21 Prozent der Befragten schätzen ihre Lage als existenzbedrohend ein, vor allem Dienstleistern geht es schlecht.

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

Kommentar

Gesetz zur Schuldenbremse geändert, gigantisches Finanzpaket durchgebracht: Durchsetzungsfähig war die schwarz-grüne Koalition Hessens mit ihrem Corona-Sondervermögen. Ein Beispiel hoher Regierungskunst gab sie mit ihrem Alleingang nicht.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Hopp optimistisch

Köln Dietmar Hopp, Mäzen von Bundesligist 1899 Hoffenheim und Mehrheitseigner von Curevac, einem Unternehmen, das an einem Corona-Impfstoff forscht, hat Hoffnungen auf einen Impfstoff schon zu Beginn des kommenden Jahres.

Weiterlesen auf rp-online.de/...

Liebe Genossinnen und Genossen,liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,wir haben es endlich geschafft, unsere Hartnäckigkeit hat sich gelohnt.Gesternhaben wir im Bundestag die Grundrente beschlossen. Damit werden ab dem 01.Januar 2021 rund 1,3 Millionen Menschen einen spürbaren Aufschlag auf ihre Rente erhalten.

Weiterlesen auf www.dagmarschmidt.de/...

Konzerte, Krankenhäuser, Grillen im Freien

Die Corona-Infektionsraten bleiben niedrig, die Landesregierung reagiert: Ab Montag wird in Hessen weiter gelockert. Diesmal im Mittelpunkt: Theater, Kinos, Veranstaltungen und Grillen im Freien. Auch für Krankenhäuser gibt es neue Regeln.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Viel Alkohol, viel Müll, wenig Abstand

Die Clubs geschlossen, die Nächte lau: Da zieht es viele zum Feiern ins Freie. Regeln interessieren dann oft nicht. Die Frankfurter Polizei schlägt Alarm, auch in Kassel kennt man das Problem.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Corona-Fälle in Fleischbetrieben

Als bei Webasto Anfang des Jahres die ersten Corona-Fälle in Deutschland auftraten, reagierte das Unternehmen schnell. Nun kritisiert Webasto-Chef Holger Engelmann den Umgang mit dem Virus in den Tönnies-Fleischbetrieben scharf.

Weiterlesen auf www.sueddeutsche.de/...

Langjähriger Leiter der Gefahrenabwehr geht in den Ruhestand

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Landrat Wolfgang Schuster und der Erste Kreisbeigeordnete Roland Esch haben Rupert Heege, den langjährigen Kreisbrandinspektor im Ehrenamt und Leiter der Abteilung Brandschutz, Rettungsdienst- und Katastrophenschutz des Lahn-Dill-Kreises – kurz: Gefahrenabwehr – in den Ruhestand verabschiedet. Sie übergaben dem Brandoberamtsrat, der im September 2019 sein 40-jähriges Jubiläum im Öffentlichen Dienst feiern konnte, nun die offizielle Entlassungsurkunde.

Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit

Auf der Deutschland-Karte zeigt sich bei der Kurzarbeit eine höchst ungleichmäßige Verteilung. Während in manchen Landstrichen fast jeder zweite Arbeitsplatz betroffen ist, weisen andere Regionen auffallend niedrige Quoten auf.

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

SPD-Politiker Weil

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil übt scharfe Kritik am Konjunkturpaket der Bundesregierung - und wirft der SPD-Parteispitze vor, den Klimaschutz über die Rettung von Arbeitsplätzen zu stellen.

Weiterlesen auf www.spiegel.de/...