Pressespiegel & Aktuelles

Ergebnisse des Digitalisierungskompass 2018 zeigt den Lahn-Dill-Kreis auf Rang 114 von 401 Regionen

Wetzlar/Dillenburg (ldk): Der Digitalisierungskompass 2018 (von Prognos und der index-Gruppe herausgegeben) zeigt die Position und die Bewertung aller 401 Städte und Landkreise in Deutschland im Bereich Digitalisierung. Dabei wurde jede Region auf Basis von zwölf Indikatoren in den Kategorien digitaler Arbeitsmarkt, Breitbandversorgung und Informations- und Kommunikationstechnik-Branche bewertet.

Große regionale Unterschiede

Das verfügbare Einkommen ist überall in Hessen gestiegen. Doch die Unterschiede zwischen den Landkreisen und Städten sind teilweise enorm. So können etwa Einwohner des Hochtaunuskreises fast doppelt so viel ausgeben, wie der durchschnittliche Offenbacher.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Der hessische SPD-Vorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende seiner Partei, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat in der Causa Maaßen Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) scharf angegriffen.

Weiterlesen auf www.spd-hessen.de/...

- Zeit.de

SPD

In der Auseinandersetzung um den Verfassungsschutzchef hat die SPD ihr Ziel erreicht – dessen Abgang. Lohnt es sich für sie, mutig zu sein?

Weiterlesen auf www.zeit.de/...

- spiegel.de

Deutschland-Studie "Generation Mitte"

Deutschlands "Generation Mitte" plagen immer seltener materielle Verlustängste - und dennoch macht sich laut einer Allensbach-Studie im Kern der Gesellschaft massive Unsicherheit breit.

Weiterlesen auf www.spiegel.de/...

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Schwimmbäder nach Supersommer wieder im Sanierungsstau

Für den Betrieb von Schwimmbädern fordern Gemeinden, Städte, Kreis und Sportler im Lahn-Dill-Kreis gezielte Unterstützung vom Land. „,Bonus für Bäder‘ statt Millionen für Prestige-Projekte“ steht über einem Offenen Briefes, der nicht nur von den neun Standort-Kommunen unterzeichnet worden ist; sondern der Aufruf wird auch von allen anderen Städten und Gemeinden, vom Landrat und vom neuen Sportkreis-Vorsitzenden unterstützt. Es geht nicht um Zuschüsse für Investitionen, sondern Entlastung beim laufenden Betrieb. „Und das kann ohne Mehrkosten über die Einwohnergewichtung im Kommunalen Finanzausgleich laufen“, sagt Götz Konrad, Bürgermeister der Gemeinde Eschenburg und Initiator des gemeinsamen Briefes.

- Pressemeldung SPD

Neuigkeiten von Andrea Nahles

Liebe Genossinnen und Genossen,

seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen für uns zwingend, er wird auch in Zukunft nicht für den Verfassungsschutz zuständig sein. Gestern Abend haben wir das durchgesetzt.

- Pressemeldung SPD

der newsletter | 14.09.2018

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach einem interessanten Sommer im Wahlkreis (dazu mehr weiter unten) hat der parlamentarische Alltag in Berlin wieder begonnen.

Und wieder einmal ist unklar, ob CDU und CSU weiterhin in der Lage sind eine Politik umzusetzen, die für die Menschen da ist. Für uns als SPD ist klar: wir machen weiter Politik für ein solidarisches Miteinander. Für uns ist aber auch klar, dass der amtierende Chef des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen gehen muss. Sein Interview in der Bild-Zeitung und sein Verhalten im Umgang mit der AfD haben ihn für uns als Präsidenten einer Institution, die unsere Verfassung schützen soll, untragbar gemacht. Hieran hat auch die Anhörung von Herrn Maaßen im Innenausschuss nichts geändert. Alle, die Verantwortung für einen der Sicherheitsdienste unseres Landes tragen, müssen über jeden Zweifel erhaben sein. Die SPD hat kein Vertrauen mehr in Hans-Georg Maaßen. Wir fordern seinen Rücktritt!

Weiterlesen auf www.dagmarschmidt.de/...

- hessenschau.de

Rund sechs Wochen vor der Landtagswahl in Hessen hat die SPD am Samstag in Offenbach offiziell ihren Wahlkampf eröffnet. Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel konnte dabei auf Parteiprominenz aus Berlin zählen.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Eine Kolumne von Lisa Nienhaus

Für die Rettung der Banken war 2008 Geld da, für andere nicht. Kaum ein Vorwurf ist so oft wiederholt worden. Doch das ist eine Irrlehre. Es war eine Rettung des Systems.

Weiterlesen auf www.zeit.de/...

"Wir für Bouffier"

"Wir für Bouffier" ist eine Initiative, die sich für den Ministerpräsidenten bei der hessischen Landtagswahl im Oktober einsetzt. Sie gibt sich als unabhängige Bürgerbewegung - dabei ist sie Teil der CDU-Wahlkampagne.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Millioneninvestitionen nötig

Kriminelle Hacker greifen immer wieder Krankenhäuser an. Die Kliniken müssten bei ihrer IT-Sicherheit nachrüsten. Doch das kostet viele Millionen - Geld, das viele Kommunen nicht haben. Der hessische Klinikverband sieht daher auch das Land in der Pflicht.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Delegation schaut sich die Notrufzentrale des Lahn-Dill-Kreises an

Wetzlar (ldk): Eine Führung durch die Grube Fortuna in Solms, ein Besuch bei Leica Camera und ein Rundgang durch die Zentrale Leitstelle für Notrufe in Wetzlar – drei Tage lang war eine 16-köpfige Delegation aus Grodzisk in Polen zu Gast im Lahn-Dill-Kreis. Das Programm: vollgepackt!

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kliniken

Symbolische Eröffnung der neuen Küche am Klinikum Wetzlar

Wetzlar, 13. September 2018 – Helle, funktionale Räume und modernste Technik: Das zeichnet die neue Küche am Klinikum Wetzlar aus. „Auf der Baustelle wurde in den letzten Monaten viel geleistet, dafür bedanke ich mich bei allen Beteiligten", sagte Richard Kreutzer, Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken bei der symbolischen Eröffnung des Küchenbereichs. Die Küche ist im ersten Stock des neuen dreistöckigen Gebäudes zwischen Bettenhaus und Verwaltungsgebäude untergebracht. „Das gesamte Gebäude mit Cafeteria und Konferenzzentrum werden wir im Oktober in Betrieb nehmen“, so Kreutzer.

- bild.de

„640 Kilobyte sind genug“

Staubsauger kriegen Atomantrieb, elektrisches Licht ist Unsinn, Autos werden niemals Pferde ersetzen und es gibt keinen Markt für Computer. Diese und andere Weisheiten haben berühmte Unternehmer und Denker von sich gegeben. BILD stellt die größten Hightech-Irrtümer der letzten 150 Jahre vor.

Weiterlesen auf www.bild.de/...

Wer die Rechtspopulisten wählt und warum

Die AfD stößt in Umfragen mehr und mehr nach oben vor. Sie kommt (je nach Region) den Volksparteien SPD und CDU gefährlich nahe.

Weiterlesen auf www.bild.de/...

- n-tv.de

Sicherheitsdienst an Flughäfen

In Afghanistan trainiert er in einem Terrorcamp und beschützt Osama bin Laden. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland arbeitet der inzwischen abgeschobene Sami A. dann für eine Sicherheitsfirma, die unter anderem Flughäfen schützt. Mit Wissen der Polizei.

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

- hessenschau.de

"Wir sind mehr"

"Wir sind mehr" in Marburg: Mehrere tausend Menschen haben gegen Rechtsextremismus und Fremdenhass demonstriert. Aufgerufen hatten die Stadt und etliche Unterstützer. Verwirrung gab es unterdessen um den Aufruf zu einer angeblichen "Wir sind mehr"-Demo in Frankfurt.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

EU-Befürworter in der Mehrheit

Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ist besiegelt. Dennoch scheint eine Mehrheit der Briten nun ein ungutes Gefühl zu beschleichen. Bei einer erneuten Abstimmung würde eine Vielzahl anders abstimmen.

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

"Widerspruchslösung überfällig"

Hessens Gesundheitsminister Grüttner unterstützt die von Bundesgesundheitsminister Spahn vorgeschlagene Neuregelung bei Organspenden. Danach soll jeder als Organspender gelten, solange er nicht widerspricht.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

- hessenschau.de

Die Hessen wählen am 28. Oktober einen neuen Landtag. SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel hat in Wiesbaden am Dienstag das sogenannte Schattenkabinett vorgestellt. Das Team soll im Falle eines SPD-Sieges die Regierung stellen.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

IHK-Studie zu Verkehrswegen

32.000 Berufstätige fahren aus dem Main-Kinzig-Kreis nach Frankfurt, 34.000 aus dem umliegenden Kreis nach Darmstadt - und das täglich. Pendlerströme reizen die Verkehrswege in der Region aus. Höchste Zeit für den Umbau, mahnt eine IHK-Studie.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Angreifer sollen "Deutschlandverräter" gerufen haben

Eine Besuchergruppe um den SPD-Bundestagsabgeordneten Sören Bartol ist in Chemnitz nach eigenen Angaben von Rechtsradikalen überfallen worden. Die Marburger berichteten von Schlägen und zerstörten SPD-Fahnen.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Absolventinnen und neue Studentinnen offiziell ernannt

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): „Die demographische Entwicklung macht auch vor unserer Behörde nicht Halt. Die Kreisverwaltung wird in den kommenden Jahren verstärkt auf gut ausgebildeten Nachwuchs angewiesen sein“, betont Landrat Wolfgang Schuster, als er die vier neuen Studentinnen des Studiengangs ‚B.A. Allgemeine Verwaltung‘ offiziell im Team der Kreisverwaltung begrüßte. „Wie auch in den Vorjahren, ist es uns auch in diesem Jahr möglich, allen Absolventinnen und Absolventen eine Anschlussbeschäftigung nach erfolgreich abgeschlossenem Studium anzubieten“, so der Landrat weiter, der neben der Begrüßung der neuen, auch gleichzeitig die fertigen Studierenden – in diesem Jahr drei – beglückwünschte.

Der Vorsitzende der HessenSPD und Spitzenkandidat seiner Partei zur Landtagswahl am 28. Oktober, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat heute in Wiesbaden ein weiteres Mitglied seines Regierungsteams vorgestellt: Kirsten Fründt, die Landrätin des Landkreises Marburg-Biedenkopf, soll für den Bereich Finanzen zuständig sein.