Pressespiegel & Aktuelles

2011

- spiegel.de

Verdienste unter 6,50 Euro

Millionen Deutsche arbeiten für einen Hungerlohn. Eine Auswertung des Statistischen Bundesamts zeigt nun: Der Trend trifft längst nicht mehr nur Arbeitnehmer in Ostdeutschland. Auch Bäcker, Fleischer und Friseure im Westen müssen mit weniger als acht Euro pro Stunde auskommen.

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Wetzlar/ Dillenburg/ Herborn, 21. Dezember 2011

Tradition zum Jahresende: Landrat Wolfgang Schuster zieht Bilanz für das Jahr 2011 und blickt voraus auf das kommende Jahr 2012.

Das Jahr 2011 war für den Lahn-Dill-Kreis von erheblichen Investitionen im Schulbereich geprägt. Allein rund 48 Mio. Euro waren im Haushaltsplan an Investitionen für Schulen im Kreisgebiet vorgesehen. Damit gehen wir den Weg konsequent weiter, verstärkt in den Bildungsbereich zu investieren.

Am 06. Oktober 2011 übergab Prof. Dr. Wolff Schmiegel als Vertreter der Deutschen Krebsgesellschaft (DGK) und Vorsitzender der Zertifizierungskommission Onkologische Zentren in einer feierlichen Stunde das Zertifikat „Onkologisches Zentrum“ an Dr. Birgitta Killing, Ärztliche Leiterin des Onkologischen Zentrums Lahn-Dill und Richard Kreutzer, Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken, im Beisein von Wolfgang Schuster, Landrat des Lahn-Dill-Kreises und Wolfgang Hofmann, Aufsichtsratsvorsitzender der Lahn-Dill- Kliniken.

- fr-online.de

Quelle: http://www.fr-online.de

Deutschland ist als Einwanderungsland attraktiv: Um 19 Prozent steigt die Zahl der Einwanderer in die Bundesrepublik. Darunter sind vor allem Spanier und Griechen.

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Drei hessische Landkreise haben Verfassungsklage gegen das Land Hessen beim Staatsgerichtshof eingereicht

(Wiesbaden, den 19. Dezember 2011)
Die drei hessischen Landkreise Bergstraße, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner haben heute beim Staatsgerichtshof des Landes Hessen Verfassungsklage gegen das Land Hessen eingereicht. Der Hessische Landkreistag (HLT) - also die Gemeinschaft der hessischen Landkreise - unterstützt die Klage der drei Landkreise politisch und auch durch solidarische Aufteilung der Kosten.

von Sigmar Gabriel • 13. Dezember 2011

Vor kurzem gab der Feuilleton-Redakteur Thomas Assheuer in der „Zeit“ eine provokante Suchmeldung auf: Er stellte - zeitversetzt im Imperfekt - die Frage, wo denn „eigentlich die Intellektuellen waren“, als „Europa fast in Trümmern lag“. Dabei nahm er zu Recht Jürgen Habermas, Klaus Harpprecht, Ulrich Beck und Hans Magnus Enzensberger in Schutz, die aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln das Thema Europa nicht aus Gewohnheit abhandeln, sondern als Gegenstand kultureller Leidenschaften verstehen. Doch außer bei diesen Großmeistern entzündet das Europa von heute kein Feuer mehr in den Herzen deutscher Geistesarbeiter.

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Wetzlar/Dillenburg, 9. Dezember 2011

Immer mehr Verbindungen werden aufgedeckt – auch Institutionen aus dem Lahn-Dill-Kreis stehen auf der „Liste der 10.000“.

Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen gegen das Neonazi-Trio aus Zwickau steht fest, dass diese Personen und weitere Mittäter für eine Reihe von Banküberfällen, Tötungsdelikte und Sprengstoffanschläge verantwortlich sind. Außerdem wurden umfangreiche Daten von Personen und Institutionen gefunden. Auf dieser Liste mit Daten von ca. 10.000 Personen und Organisationen finden sich auch 800 hessische Adressen.

Wetzlar/Dillenburg, 6. Dezember 2011

Zu einem politischen Schlagabtausch zu der Frage, ob der Lahn-Dill-Kreis drei oder vier hauptamtliche Kommunalwahlbeamte benötigt, kam es in der letzten Kreistagssitzung. Diese Debatte fußte auf einer Vorgabe des Regierungspräsidiums Gießen als für den Lahn-Dill-Kreis zuständige Aufsichtsbehörde. Das Regierungspräsidium hatte nämlich gefordert, dass sich der Kreistag erneut intensiv mit der Frage, ob nun drei oder vier hauptamtliche Kommunalwahlbeamte für die Bewältigung der Aufgaben des Kreises nötig sind, auseinander zu setzen habe.

Wetzlar/Dillenburg, 29. November 2011

Am 12. Januar 1862 wurde die Eisenbahn-Teilstrecke Burbach Dillenburg Herborn Wetzlar Gießen der Strecke (Köln) Deutz Gießen in Betrieb genommen. Auch die ehemalige „Nassauische Staatsbahn im Lahntal zwischen Nassau und Weilburg wurde 1862 in zwei Teilabschnitten eröffnet.

- fr-online.de

Quelle: Frankfurter Rundschau

Die Schere zwischen Arm und Reich geht in Deutschland immer weiter auseinander. Das Realeinkommen sei geringer als vor zehn Jahren, kritisiert der Deutsche Gewerkschaftsbund - und fordert: Die Löhne müssen kräftig steigen.

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

5 Fragen zum neuen Vertrag

Ab 2013 wird der Rest- und Sperrabfall aus dem Lahn-Dill-Kreis in einem Heizkraftwerk in Witzenhausen energetisch verwertet. Dort versorgt der zuvor in Großen-Buseck und Weidenhausen zu Ersatzbrennstoff aufbereitete Abfall eine Papierfabrik mit alternativer Energie. Neuer Entsorgungspartner wird damit die Umweltdienste Bohn GmbH.

SPIEGEL ONLINE, 30.06.2011

Es ist eine historische Entscheidung: Der deutsche Bundestag hat für den Atomausstieg bis 2022 und die Energiewende gestimmt. Ein Überblick über die acht verabschiedeten Gesetze.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...

Weiterlesen auf www.spiegel.de/...

SPIEGEL ONLINE, 29.10.2011

Aufwendige Pressereisen, inszenierte Festreden, Einfluss auf Wissenschaftler: Die Atomlobby bereitete die Laufzeitverlängerung durch die schwarz-gelbe Regierung Jahre im Voraus minutiös vor. Die "taz" veröffentlicht nun interne Dokumente der für die Kampagne zuständigen Agentur.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...

Weiterlesen auf www.spiegel.de/...

Telekommunikationsgesetz

Von Christian Stöcker - www.spiegel.de

Deutschland ist noch immer geteilt. In manchen Gegenden ist es für die Bürger unmöglich, einen DSL-Zugang zu bekommen. Die Union wollte das ändern, mit einer Verpflichtung für die Telekommunikationsunternehmen. Doch die wurde in letzter Minute gekippt - auf Betreiben der FDP.

- n-tv.de

Nächstes Jahr geht's noch

Die Ökobranche atmet auf. Die von allen Verbrauchern zu zahlende Umlage für erneuerbare Energien steigt nur minimal. Der Unmut gegen die Ökostromproduzenten hält sich also in Grenzen. Nächstes Jahr könnte es dann aber tatsächlich deutlich teurer werden.

Presseinfo LDK 316/2011

Landrat Wolfgang Schuster unterstützt ausdrücklich den Vorschlag der hessischen kommunalen Spitzenverbände, wonach das Kommunalverfassungsrecht dringend geändert werden muss, damit die Städte, Gemeinden und Landkreise bei der Erzeugung erneuerbarer Energien tätig werden können.

Wetzlar/Dillenburg, 22. September 2011

Die Abfallwirtschaft Lahn-Dill, Eigenbetrieb des Lahn-Dill-Kreises, hat die Aufträge für die Restabfallvorbehandlung und Sperrabfallentsorgung neu vergeben. Mit Beginn des Jahres 2013 werden die Leistungen von der Umweltdienste Bohn GmbH erbracht. Der neue Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren mit der zweimaligen Option auf Verlängerung um jeweils ein Jahr durch den Eigenbetrieb.

Pressemitteilung Nr. 102 /2011 - Agentur für Arbeit Wetzlar

  • 84 Schüler haben im letzten Jahr die allgemeinbildenden Schulen im Lahn-Dill-Kreis ohne Abschluss verlassen
  • Experten des regionalen Arbeitsmarktmonitors beleuchten im Gespräch mit den Schulen Hintergründe und sammeln „Best-Practice-Beispiele“

Wetzlar/Dillenburg/Driedorf-Roth, 18. August 2011

Am 17. August 2011 überbrachten der Referatsleiter Georg Matzner und seine Referentin Gabriele Gottschalk aus dem Hessischen Wirtschaftsministerium den Förderbescheid für die Breitbandversorgung im Lahn-Dill-Kreis. Die Förderung beläuft sich auf rund 40.000 Euro und ist bestimmt für die Erstellung einer Machbarkeitsuntersuchung, einer Netzkonzeption und eines Geschäftsplans zum Aufbau eines regionalen Hochgeschwindigkeitsnetzes im Lahn-Dill-Kreis.

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Landrat Schuster informiert

Inhalt:

  1. Wirtschaftskrise 2009 – stärkster Rückgang des nominalen Bruttoinlandproduktes (BIP) im Lahn-Dill-Kreis
  2. Das Land will den Kommunen schon wieder Geld entziehen – FAG-Änderungsgesetz 2012
  3. Breitbandversorgung im Lahn-Dill-Kreis
  4. Migrations- und Integrationsbericht 2011
  5. Kreispflegekonferenz 2011

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Wetzlar/Dillenburg, 9. August 2011

Anfang August war es soweit – acht junge Leute begannen mit ihrer Ausbildung beim Lahn-Dill-Kreis: Vier Verwaltungsfachangestellte (VFA), zwei Kauffrauen für Bürokommunikation (KfB), ein Informatikkaufmann (IT) sowie eine Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FAMI).

- www.schuster-wolfgang.de

Freunde des Rothaarsteiges treffen sich am „Forsthaus Hohenroth“

Siegen (kai). Wandern und Feiern – diese Mischung hatten sich am Samstagnachmittag die Geburtstagsgäste anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Rothaarsteigs auf die Fahne geschrieben. Rund 120 Teilnehmer hatten bereits am Mittag ihre Wanderschuhe geschnürt, um an einer der drei geführten Sternwanderungen an den Start zu gehen. Die erste und rund sieben Kilometer lange Tour startete an der Siegquelle. Jochen Niemand vom SGV-Bezirk Siegerland führte die Wanderfreunde an und gab an verschiedenen Punkten hilfreiche Informationen.

- hr-online.de

Evangelischer Kirchenpräsident

Der evangelische Kirchenpräsident Volker Jung hat vor Beginn des islamischen Fastenmonats Ramadan ein Zeichen für ein stärkeres Miteinander von Christen und Muslimen gesetzt.

- n-tv.de

"Atomlobby diktierte die Politik"

Schon lange war gemutmaßt worden, die Atomlobby habe 2010 die Energiepolitik in Deutschland maßgeblich beeinflusst. Jetzt spricht Umweltminister Röttgen erstmals von "finanzstarken Interessen" und davon, wie er die Laufzeitverlängerung erlebt habe und dass er auf dem Höhepunkt der Diskussion aussteigen wollte.

- Pressemeldung SPD

Gemeinsamer Brief von Gabriel und Steinmeier

Europa steckt in einer Krise. Grundlegende und mutige Entscheidungen sind unausweichlich geworden. Der Parteivorsitzende Sigmar Gabriel und der Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier skizzieren in einem gemeinsamen Brief tragfähige Lösungen, die über den Tag hinaus Bestand haben und ein starkes Signal für die Zukunft der europäischen Einheit geben.