Pressespiegel & Aktuelles

2015

-

Presseinfo LDK 496/2015

Tradition zum Jahresende: Landrat Wolfgang Schuster zieht Bilanz für das Jahr 2015 und blickt voraus auf das kommende Jahr 2016.

Die Hurra-Nachrichten über die deutsche Konjunktur sind nur ein Teil der Wahrheit über die Wirtschaft: Viele Konzerne haben mit fundamentalen Problemen zu kämpfen - und das betrifft nicht nur Volkswagen und die Energieriesen.

Weiterlesen auf www.spiegel.de/...

In Polen, Ungarn und der Schweiz regieren die Rechtspopulisten bereits, in Deutschland und Frankreich ist es vielleicht bald so weit. Es wird schon nicht so schlimm werden, denken viele, mit leisem Ekel. Aber es wird schlimm.

Weiterlesen auf www.spiegel.de/...

Finanzexperten haben sie lange erwartet, nun ist sie da - die Leitzins-Erhöhung der US-Notenbank Fed.

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

Wetzlar/Dillenburg, 16. Dezember 2015

Das Angebot der Bundesregierung wurde am 22. Oktober 2015 beschlossen und der Lahn-Dill-Kreis hat sofort zugegriffen.

 

-

Ein Beitrag von Landrat Wolfgang Schuster für die „Zeitgedanken“ der Dezember-Ausgabe des Magazins lahndillregio – Leben und Arbeiten in Mittelhessen.

-

Ein Einblick in den Haushalt des Lahn-Dill-Kreises an Beispielen

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

Presseinfo LDK 475/2015

Wetzlar/Dillenburg, 3. Dezember 2015

Seit 9 Jahren besuchen Vertreter des Landkreises, der Städte und Gemeinden, der Industrie- und Handels- sowie der Handwerkskammern monatlich ein Unternehmen im Lahn-Dill-Kreis.

-

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

Freihandel mit den USA

Weiterlesen auf www.spiegel.de/...

Wiederwahl der SPD-Spitze.

Weiterlesen auf www.tagesschau.de/...

-

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

-

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

-

Lieber Wolfgang,

besondere Zeiten erfordern besondere Entscheidungen.

Ich habe bereits im Sommer der Landesregierung angesichts der Aufgaben bei der Flüchtlingsunterbringung die Zusammenarbeit bei diesem Thema angeboten. Hintergrund dieses Angebots ist die Sorge um den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten in diesen Wochen konkrete Entscheidungen, nicht Durchhalteparolen. Deshalb haben wir auch nicht jeden Tag die Kommunikations- und Organisationsprobleme der Landesregierung öffentlich thematisiert. Allerdings werden diese Punkte in internen Runden dafür umso entschiedener angesprochen.

-

Rückzug aus Landtagsausschuss angedroht

Weiterlesen auf hessenschau.de/...

Schwarz-Grün und SPD ungewohnt einig.

 

Weiterlesen auf hessenschau.de/...

Presseinfo LDK 476/2015

Anlässlich des bundesweiten „Tag des Ehrenamtes“ hat der Lahn-Dill-Kreis auch in diesem Jahr einige besonders herauszuhebende Personen, die sich ehrenamtlich engagieren und die bisher noch nicht gebührend ausgezeichnet wurden, zu einem Frühstück und zum Gedankenaustausch eingeladen.

-

Dienstbesprechung der Mittelhessischen Landrätinnen und Landräte sowie Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister mit Regierungspräsident Dr. Ullrich am 08.12.2015 in Gießen.

-

Gemeinsame Pressemitteilung der Landkreise Gießen, Lahn-Dill und Marburg-Biedenkopf

Die Landkreise Gießen, Lahn-Dill und Marburg-Biedenkopf vertiefen ihre Zusammenarbeit im Klimaschutz.

 

-

Preisträger Wolfram Dette mit dem Begleittross aus Wetzlar. (Foto: Lugauer)

 

Presseinformation LDK_472/2015 KATWARN

Ab sofort sendet der Lahn-Dill-Kreis im Gefahren- und Katastrophenfall behördliche Warnungen und Verhaltenshinweise direkt auf das Mobiltelefon betroffener Bürgerinnen und Bürger. Der kostenfreie Warnservice nennt sich KATWARN und ist verfügbar als Smartphone-App oder per SMS und E-Mail. KATWARN bietet zusätzlich zu Lautsprecheransagen, Sirenen und Rundfunk Informationen, die lebenswichtig sein können.

Werden im Lahn-Dill-Kreis die rund 90 Schulen, die Krankenhäuser sowie die etwa 100 Gewerbegebiete bald direkt mit Glasfaserkabel und so mit den Leitungen für schnelle Internetverbindungen versorgt?

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

-

FINANZEN Land Hessen zahlt mehr für Flüchtlinge / Haushalte weisen nun Überschüsse aus.

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

Klartext zum Syrieneinsatz

Die Krisen dieser Welt lassen uns nicht unberührt – nicht nur weil tausende Flüchtlinge uns täglich daran erinnern. Vor allem der Syrienkonflikt ist extrem verworren und eine einfache Lösung gibt es genau so wenig wie die Sicherheit, in Bezug auf Syrien immer die richtige Entscheidung zu treffen.