Pressespiegel & Aktuelles

2019

- Administrator

17.05.2019

Liebe Genossinnen und Genossen,liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 23. Mai 1949 war die Geburtsstunde unserer freiheitlichen, demokratischen und sozialen Demokratie. Am Donnerstaghaben wir im Bundestag auf 70 Jahre Grundgesetz zurück geblickt. Mitdem Grundgesetz wurde 1949 eine Verfassung verabschiedet, die geprägt war von den Erfahrungen des Dritten Reiches und den furchtbaren Verbrechen des Nationalsozialismus. Nie wieder sollte eine Diktatur möglich sein.

Weiterlesen auf www.dagmarschmidt.de/...

"Es war deutlich mehr drin"

Der BVB gewinnt sein letztes Saisonspiel der Fußball-Bundesliga in Mönchengladbach und erledigt damit seine Pflichtaufgabe.

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

Klimawandel und die CDU

Deutschland wird seine Klimaziele meilenweit verfehlen, weil Kanzlerin Merkel es den Ewgigestrigen in der CDU erlaubt, die nötigen Schritte zu behindern. Der Leitartikel.

Weiterlesen auf www.fr.de/...

- hessenschau.de

Einkommensstärke und Milliardenförderung

Von der "sauberen" Betonherstellung bis zum Generationenhof im Osten Hessens: Die Förderprogramme der Europäischen Union sind vielfältig.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Arbeitszeiterfassung

Die Kritik der Unternehmer am Urteil der Richter entlarvt sich selbst als unangemessen: es geht mal wieder nur ums Geld. Unser Kommentar zur Arbeitszeiterfassung.

Weiterlesen auf www.fr.de/...

- Pressemeldung SPD

Themen:

  1. Die Grundsteuer ist eine unverzichtbare Einnahmequelle der Kommunen | Anhörung im Bundesfinanzministerium
  2. Wir sind alle Europa | Der Vorstand von PES Local - Sozialdemokratische Kommunalpolitiker/innen Europas – beschließt Manifest zur Europawahl
  3. Gleichwertige Lebensbedingungen | Positionspapier der Fraktionsvorsitzenden der SPD
  4. Wohngeldnovelle | Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf
  5. Fachkräfteeinwanderungsgesetz | Erste Lesung im Deutschen Bundestag
  6. Bundes-SGK sucht Referent/in | Stellenausschreibung in der Geschäftsstelle der Bundes-SGK in Berlin

Soziale Themen auf der Agenda

Mit dem Thema Bildungsgerechtigkeit will die designierte neue SPD-Chefin, Nancy Faeser, das Profil ihrer Partei schärfen.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

- fr-online.de

Gewaltbereite Rechtsextreme

Noch schlimmer als die wachsende Zahl der Rechtsextremen ist, dass ihre Ideologie auch in der politischen Mitte verfängt. Der Leitartikel.

Weiterlesen auf www.fr.de/...

Firmen in Familienhand

Deutsche Familienunternehmen sind in den vergangenen Jahren deutlich stärker gewachsen als die großen Dax-Konzerne.

Weiterlesen auf www.welt.de/...

Zustand der Brücke hat sich weiter drastisch verschlechtert

Wetzlar/Ehringshausen (ldk): Aufgrund der dringenden Empfehlung von Hessen Mobil wurde die Brücke zwischen Daubhausen und Dillheim auf der Kreisstraße 64 Mitte April 2019 gesperrt. Fußgänger und Radfahrer konnten die Brücke in den letzten beiden Wochen noch nutzen – doch das ist jetzt vorbei. Das denkmalgeschützte Bauwerk musste nun aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt werden. Landrat Wolfgang Schuster: „Wie die aktuellen Bilder zeigen, bröckelt die Brücke weiter. Sie ist akut einsturzgefährdet und stellt eine Gefahr für alle dar.“

Touri-Boom - Urlaubsregion im Norden: Der Lahn-Dill-Kreis

Die Übernachtungszahlen sind ein Grund zum Feiern: Urlaub in Hessen ist so beliebt wie nie. mex zeigt, was hinter dem Tourismus-Boom steckt und stellt die beliebtesten Regionen vor.

Weiterlesen auf www.hr-fernsehen.de/...

Frührente

Der Streit um die Rente mit 63 ist vor allem ein Ablenkungsmanöver. Firmen und Politik, die jetzt den Fachkräftemangel beklagen, sollten endlich ihre Hausaufgaben machen.

Weiterlesen auf www.fr.de/...

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Landrat Wolfgang Schuster ruft zur Wahl am 26. Mai 2019 auf / Erstmalig dürfen auch Vollbetreute wählen.

Niedrigste Einkommen im Westen

Reicher als Luxemburg, ärmer als Korsika: Wie stark die Einkommenssituation in Deutschland auseinanderdriftet, skizziert eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung. Gravierend ist die Lage nicht nur in den neuen Bundesländern.

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

Mit 58 Jahren in Rente gehen?

Immer mehr Konzerne zahlen lieber Abfindungen in Millionenhöhe, statt ältere Mitarbeiter weiter zu beschäftigen. Ökonomen zufolge ergibt das jedoch keinen Sinn. Denn die Unternehmen profitieren immer noch stark von den Kenntnissen der Babyboomer.

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

Höhere Abgaben seit 2005

Die Steuerlast verschiebt sich seit einigen Jahren zusehends ins Alter, während Berufstätige bei der Altersvorsorge finanziell entlastet werden.

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

- ---

Riesen-Spende an die CDU

Erst verhindert die Bundesregierung strengere Abgasnormen für Autos, dann wird bekannt, dass BMW-Großaktionäre kurz zuvor der CDU fast 700.000 Euro gespendet haben.

Weiterlesen auf www.handelsblatt.com/...

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Landrat Wolfgang Schuster überreicht Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Landrat Wolfgang Schuster und Silvia Wrenger-Knispel, Bürgermeisterin der Gemeinde Lahnau, haben Christian Walendsius mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Landrat Wolfgang Schuster: „Ich freue mich immer über solche besonderen Anlässe, um das Ehrenamt zu würdigen. Denn ohne den selbstlosen Einsatz der ehrenamtlich Tätigen gäbe es sehr viel weniger an Solidarität, Zusammenhalt, Unterstützung und tätige Hilfe, wo immer sie gebraucht wird.“

Freigabe für Fuß- und Radverkehr voraussichtlich noch vor Ostern

Wetzlar/Ehringshausen (ldk): Weil sich der Zustand der Dillbrücke zwischen Dillheim und Daubhausen in der Gemeinde Ehringshausen so drastisch verschlechtert hat, ist das denkmalgeschützte Bauwerk seit Freitag, dem 12. April 2019 bis auf weiteres voll gesperrt. Die turnusmäßige Hauptuntersuchung der Brücke durch HessenMobil einen Tag zuvor hat ergeben, dass sich die Bausubstanz im Vergleich zur letzten Prüfung in 2016 sehr verschlechtert hat. Die Schäden am Brückenflügel vorne links von Daubhausen kommend sind enorm schnell fortgeschritten. So hat der Riss mittlerweile eine Breite von 11 cm erreicht. Der Tenor ist ganz klar: Es ist zu gefährlich die Brücke mit Auto und Co. zu passieren. Zu viel Gewicht. Deshalb gibt es eine Verkehrsumleitung über Katzenfurt. Landwirte sind angehalten über die verlängerte Berliner Straße zu fahren. Aktuell wird die Absperrung vor und auf der Brücke noch so angepasst, dass sie gefahrenlos von Fußgängern und Radfahrern überquert werden kann.

Urteil in Karlsruhe

Menschen mit gerichtlich bestellter Betreuung dürfen an der Europawahl 2019 teilnehmen.

Weiterlesen auf www.fr.de/...

- bild.de

Turm und Dachstuhl verbrannt

Es war ein Inferno! In Paris brach am Montag gegen 18.50 Uhr ein Feuer in der Kathedrale Notre-Dame aus und wurde innerhalb kürzester Zeit zu einem riesigen Brand.

Weiterlesen auf www.bild.de/...

- Pressemeldung SPD

Weiterlesen auf neuigkeiten.spd.de/...

Sachsen boomt

Viele Probleme der neuen Bundesländer sind einer Studie zufolge Vergangenheit. Dafür kriselt es nun gewaltig in einer anderen Region der Republik.

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

Kampf gegen Tierseuche

Die Afrikanische Schweinepest ist auf dem Vormarsch. Dass sie kommt, ist so gut wie sicher. Nur wie schnell es geht, weiß man nicht. Der Lahn-Dill-Kreis will gut gerüstet sein und probt mit einer groß angelegten Tierseuchenübung den Ernstfall.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Landrat Wolfgang Schuster und Generalplaner unterzeichnen Vertrag

Wetzlar / Herborn / Dillenburg (ldk): Mit der Unterzeichnung des Generalplanervertrages fällt der Startschuss: Jetzt beginnen die Planungen zur Errichtung des neuen Rundbaus und des Parkhauses der Kreisverwaltung am Karl-Kellner-Ring in Wetzlar. Der Lahn-Dill-Kreis investiert rund 11,3 Millionen Euro in das Projekt, das ca. 2.800 Quadratmeter neue Fläche für Büro- und Nebenräume umfasst. Der moderne Rundbau, der das jetzige Sparkassengebäude an der Ecke Karl-Kellner-Ring/Moritz-Hensoldt-Straße ersetzen wird, wird sich auf vier Geschosse verteilen. Hinzu kommt ein angrenzendes Parkhaus mit rund 320 Stellplätzen. „Es ist schön, dass wir nach dem Ausschreibungswettbewerb mit einem Wetzlarer Büro zusammenarbeiten“, sagt Landrat Wolfgang Schuster. „Das ist regionale Wertschöpfung!“