Pressespiegel & Aktuelles

2019

Fahrbahnsanierung in drei Bauabschnitten – Arbeiten beginnen am 29. Juli 2019

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Ab Montag, 29. Juli 2019, saniert Hessen Mobil im Auftrag des Lahn-Dill-Kreises die Kreisstraßen K 61 und K 69 zwischen Herborn-Schönbach und der B 255. Begonnen wird mit dem ersten von insgesamt drei Bauabschnitten zur Erneuerung der beiden Kreisstraßen.

Landrat Wolfgang Schuster (SPD) überreichte Jutta Müller den Ehrenbrief des Landes Hessen in Anerkennung ihrer Tätigkeit als ehrenamtliche Richterin am Arbeitsgericht Gießen.

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

Wolfgang Blicker erhält Entlassungsurkunde für seine ehrenamtliche Tätigkeit

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Nach über 20 Jahren räumt Wolfgang Blicker den Platz des stellvertretenden Kreisbrandinspektors für den Lahn-Dill-Kreis. Sein Nachfolger wird Harald Stürtz. „Das Ganze ist natürlich durchdacht. Wir geben dem künftigen Kreisbrandinspektor Stürtz damit die Chance, im nächsten Jahr selber seinen Stellvertreter vorzuschlagen, “ sagt Landrat Wolfgang Schuster. „Gleichzeitig möchten wir uns herzlich bei Wolfgang Blicker bedanken, der die Arbeit unserer Gefahrenabwehr im Lahn-Dill-Kreis durch seine Funktion in mehr als zwei Jahrzehnten unterstützt hat.“

Gastbeitrag

Linksverschiebung und Systemkritik? Oder Rechtskurs wie in Dänemark? Die Zukunft der SPD liegt weder in dem einen noch in dem anderen Modell, sagt Sozialdemokrat Harald Christ.

Weiterlesen auf www.fr.de/...

Gesundheitsversorgung

Mehr als die Hälfte der Kliniken in Deutschland sind verzichtbar, behauptet eine Studie. Kritiker warnen vor einem Kahlschlag.

Weiterlesen auf www.fr.de/...

Lahn-Dill-Kreis steigt elf Plätze auf!

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Der am 5. Juli 2019 veröffentlichte „Prognos Zukunftsatlas“ ermittelt die Zukunftschancen und -risiken aller 401 Landkreise und kreisfreien Städte Deutschlands in dreijährigem Turnus. Dargestellt werden die Ergebnisse in Form eines deutschlandweiten Rankings. In diesem Ranking ist der Lahn-Dill-Kreis auf den 211. Rang gestiegen. Damit konnte er an die Aufwärtsentwicklung aus der Vorperiode anschließen.

Rechtsextremismus

Die AfD bemüht sich um Abgrenzung von der rechtsextremistischen Identitären Bewegung. Doch der ehemalige Regionalleiter der Gruppierung ist seit kurzem persönlicher Referent eines hessischen Landtagsabgeordneten.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Berlin (dpa) - Wenn Sprit für den Klimaschutz teurer gemacht wird, muss es aus Sicht der SPD besondere Regelungen für Pendler geben.

Weiterlesen auf www.zeit.de/...

CO2-Steuer unerlässlich

Kleinteilig, teuer, ineffizient - die Wirtschaftsweisen halten die deutsche Klimapolitik für gescheitert. Um die Klimaschutz-Ziele noch zu erreichen, fordern sie einen radikalen Umbau: So sollen unter anderem Sprit und Heizöl höher besteuert werden.

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

Europaparlament

Sind sie die letzten Aufrechten? Oder sture Verlierer? Wie sich die SPD im Europaparlament aus Prinzip gegen Ursula von der Leyen stellt – und damit fast allein ist.

Weiterlesen auf www.zeit.de/...

Neue Bäume gesucht

Stürme, Trockenheit, Schädlinge – Hessens Wälder sind bedroht. Wissenschaftler und Förster suchen neue Baumarten, die dem Klimawandel trotzen. Eine Mammutaufgabe.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Bundestagsabgeordnete und Landrat zum Austausch im Kommunalen Jobcenter Lahn-Dil.

SPD zürnt wegen von der Leyenn-tv.de: Der Europäische Rat hat sich auf Ursula von der Leyen als Kandidatin für das Amt der Kommissionspräsidentin geeinigt, zum großen Ärger der SPD. Was ist denn so schlimm daran, wenn erstmals seit Jahrzehnten wieder eine

n-tv.de: Der Europäische Rat hat sich auf Ursula von der Leyen als Kandidatin für das Amt der Kommissionspräsidentin geeinigt, zum großen Ärger der SPD. Was ist denn so schlimm daran, wenn erstmals seit Jahrzehnten wieder eine Deutsche an der Spitze der Kommission steht?

Weiterlesen auf www.n-tv.de/...

Nach Hass-Kommentaren

Keine Spur von Bedauern oder Innehalten: Am Rande einer Pegida-Demo in Dresden hetzen Teilnehmer nicht nur weiterhin offen über Walter Lübcke, einige heißen den Mord an dem CDU-Politiker sogar gut. Ein Fall für die Justiz.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Kreis erzielt Plus von 31 Millionen Euro

31 Millionen Euro Überschuss hat der Lahn-Dill-Kreis im vergangenen Jahr erwirtschaftet. Das geht aus dem Jahresabschluss hervor, den Landrat Wolfgang Schuster (SPD) dem Kreistag vorgelegt hat.

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

Die Ökonomin Friederike Welter spricht über irrationale Handelsdebatten – und erklärt, wie starke Mittelständler die Zukunft meistern können.

Weiterlesen auf www.zeit.de/...

Arbeitsmarkt im Juni

Der positive Trend am Arbeitsmarkt in Hessen setzt sich fort. Die Dynamik lässt aber deutlich nach. Die Zahl der Arbeitslosen sank im Juni auf 4,3 Prozent.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Joachim Wenzl, Dirk Erich Zander und Sven Bedau übernehmen Ehrenamt

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Der Rettungsdienst des Lahn-Dill-Kreises begrüßt drei neue leitende Notärzte im Team: Joachim Wenzl, Dirk Erich Zander und Sven Bedau erfüllen die hohen Qualifikationsanforderungen der Landesärztekammer. Damit unterstützen sie künftig das insgesamt 16-köpfige Führungsgremium „Einsatzleitung Rettungsdienst“, das die medizinische Hilfe an den Einsatzstellen im Kreisgebiet organisiert.

Blindgänger in Dillenburg

Rund 5.700 Menschen in Dillenburg dürfen nach der Entschärfung einer Weltkriegsbombe zurück in ihre Wohnungen. Auch die Sperrungen im Bahnverkehr werden aufgehoben.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Moderator Dieter Voss ist diesmal in Driedorf im Westerwald unterwegs. Viele kennen Driedorf vor allem durch die Krombachtalsperre, einem der besten Segelreviere in Deutschlands Mitte, doch die Gemeinde hat noch viel mehr zu bieten: Hessens einziger Energielehrpfad führt über 20 Kilometer vorbei an Wind-, Wasser- und Sonnenkraftanlagen.

Weiterlesen auf www.hr-fernsehen.de/...

17.05.2019

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wir haben in den letzten Monaten viele Gesetze beschlossen, mit denen wir Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und ihre Familien unterstützen undden Menschen das Leben leichter machen –zum Beispiel mit demStarke-Familien-Gesetz, das nächste Woche Montag in Kraft tritt.

Weiterlesen auf www.dagmarschmidt.de/...

Ausgabe 05/2019 – 19. Juni

INFORMATIONEN DER SPD-FRAKTION IM HESSISCHEN LANDTAG

Nach Mord an Walter Lübcke

Rund 10.000 Menschen haben sich zu einer Kundgebung vor dem Kasseler Regierungspräsidium versammelt. Dort gedachten sie des ermordeten Walter Lübcke. Ihre Botschaft: "Bei uns haben Hass und Hetze keinen Platz."

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Sanierungsplanungen der alten Dill-Brücke sind abgeschlossen

Wetzlar / Ehringshausen (ldk): Die Sanierungsplanungen der momentan vollgesperrten alten Dill-Brücke zwischen Dillheim und Daubhausen sind abgeschlossen: Die Gemeinde Ehringshausen als Unterhaltungspflichtige der Dill wird noch im Herbst 2019 die Anlandungen unter den Brückenbögen entfernen. Damit kann sich die Wassermenge der Dill unter den drei vorhandenen Brückenbögen verteilen. Der Wasserdruck auf den stark geschädigten Brückenflügel wird dadurch verringert. Da der Wasserstand der Dill in den Wintermonaten erfahrungsgemäß relativ hoch ist, wird die eigentliche Brückensanierung voraussichtlich im Frühjahr 2020 beginnen. Der betroffene Brückenflügel muss weitestgehend neu aufgebaut werden und wird durch eine Steinschüttung gesichert. Auf der Brücke selbst soll eine Lastverteilungsplatte angebracht werden, da die sanierte Brücke wieder breiter werden und für zwei Spuren befahrbar gemacht werden soll. Die Brüstung der Brücke soll historisch angepasst werden. Der Denkmalschutz des Lahn-Dill-Kreises hat das Sanierungsvorhaben geprüft. Die besondere Herausforderung ist, dass die denkmalgeschützte Brücke aus Naturstein in Handarbeit wieder aufgebaut werden muss. Dafür sollten rund anderthalb Jahre Bau- und Sanierungszeit eingeplant werden.