Pressespiegel & Aktuelles

Zurück

Schulklasse wegen Corona unter Quarantäne

Fall an Kaufmännischen Schulen in Dillenburg / Landkreis appelliert weiterhin an Einhaltung der Maßnahmen

Wetzlar / Dillenburg (ldk): An den Kaufmännischen Schulen in Dillenburg ist ein Corona-Fall aufgetreten. Ein Schüler wurde positiv auf das Virus getestet. Daraufhin wurden weitere 20 Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klasse sowie die Lehrkraft vorsorglich unter Quarantäne gesetzt. Sie wurden ebenfalls getestet. Mit den Ergebnissen kann in zwei Tagen gerechnet werden. Das Gesundheitsamt des Lahn-Dill-Kreises hat unverzüglich reagiert und steht mit den Betroffenen in Kontakt. Weitere Infektionen sind derzeit nicht bekannt. Der allgemeine Schulbetrieb an den Kaufmännischen Schulen kann nach jetzigem Kenntnisstand weitergeführt werden.

Der betroffene Schüler ist bei einer Umgebungsuntersuchung des Kreis-Gesundheitsamtes als Kontaktperson in einem anderen Corona-Fall registriert und getestet worden – mit positivem Ergebnis.

Im Zuge der steigenden Fallzahlen im Landkreis appelliert Landrat Wolfgang Schuster noch einmal deutlich an die Bürgerinnen und Bürger: „Bitte, halten Sie sich an die geltenden Abstands- und Hygieneregeln. Wir dürfen nicht nachlassen. Es ist wichtig, dass wir weiterhin verantwortungsvoll Handeln, um uns und andere nicht unnötig in die Gefahr einer Ansteckung zu bringen.“

Im Lahn-Dill-Kreis werden aktuell 35 Corona-Infizierte durch das Gesundheitsamt betreut. Insgesamt befinden sich 134 Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 8,59. Diese Zahl bezieht sich auf die Corona-Neuerkrankungen unter 100.000 Menschen innerhalb der letzten sieben Tage.

Zurück