Pressespiegel & Aktuelles

Zurück

- Pressemeldung Lahn-Dill-Kreis

Tag des Ehrenamtes beim Lahn-Dill-Kreis

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Der Lahn-Dill-Kreis hat auch in diesem Jahr besonders hervorzuhebende Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und bisher noch nicht gebührend ausgezeichnet wurden, zu einem Frühstück und zum Gedankenaustausch eingeladen. Landrat Wolfgang Schuster, der Ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Wolfgang Hofmann, der Erste Kreisbeigeordnete Heinz Schreiber und die Kreistagsvorsitzende Elisabeth Müller konnten in dieser Runde viel über die interessante und vielfältige Arbeit von Menschen erfahren, die sich in herausragender und außergewöhnlicher Weise ehrenamtlich im Lahn-Dill-Kreis betätigen – und die durch ihre Arbeit ganz selbstverständlich und ohne große Worte zum Wohle der Menschen in unserer Region beitragen.

Im Vorfeld wurden die Bürgermeister des Lahn-Dill-Kreises gebeten, entsprechende Personen mit Kurzbeschreibung des ehrenamtlichen Engagements zu benennen. Dreizehn der benannten Ehrengäste folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit zu einem ausführlichen Austausch mit der „Kreisspitze“. Nach einführenden Worten konnten die Gäste ihr ehrenamtliches Engagement darstellen.

Geehrt wurden/auf der Ehrungsliste standen:

  • Peter Graben (Jahrgang 1966), Aßlar-Bechlingen: Herr Graben arbeitet seit 1999 ehrenamtlich für den Arbeitskreis Brot für die Welt-TIKATO; dort berät er u. a. im Bereich IT, entwickelt öffentlichkeitswirksame Publikationen (Plakate, Handzettel,...), produziert Organisations- und Verkaufsgegenstände für TIKATO (Kochbücher, Kalender), kümmert sich gemeinsam mit Heidi Janina Stiewink um die Öffentlichkeitsarbeit, hat die Homepage www.tikato-burkina-faso.de aufgebaut und aktualisiert diese regelmäßig. Trotz beruflich anspruchsvoller Vollzeitbeschäftigung unterstützt er TIKATO mit großem Engagement und damit auch die Menschen in Burkina Faso/Westafrika. Er engagiert sich außerdem ehrenamtlich in der Kirchengemeinde Kölschhausen und in verschiedenen Bereichen der Johann-Textor-Schule Haiger (u. a. beim Projekt NASCO, das Kinder und Jugendliche in Abrafo-Odumasi (Ghana) unterstützt). Heidi Janina Stiewink nahm stellvertretend für Herrn Graben die Ehrung entgegen.
  • Margita Rein (ohne Angabe), Dillenburg-Frohnhausen: Frau Rein ist in der Flüchtlingshilfe Dilllenburg sehr engagiert tätig; erteilt u. a. regelmäßigen Unterricht im Sprachcafé (Café Cross) in Dillenburg. Sie kümmert sich um den Fahrdienst für Flüchtlinge, hilft diesen bei Behördengängen, gibt Sprachunterricht für ausländische Mitarbeiter im DRK-Heim und betreute intensiv eine Familie in Frohnhausen bis zu deren Wegzug.
  • Thomas Klute (Jahrgang 1965), Sinn: Herr Klute engagiert sich im Sinner Förderkreis mit viel Weitblick für das ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde Sinn. Er vernetzt Vereine, organisiert gemeinsame Treffen und hat maßgeblich Verantwortung getragen für den Beitrag der Gemeinde Sinn auf dem Hessentag in Herborn. In der Gemeinde hat er mit der LAGFA (Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Hessen) das STARK-Programm (Projekt für Strukturaufbau im regionalen und kommunalen Kontext) des Freiwilligendienstes etabliert.
  • Lothar Noleppa (Jahrgang 1939), Leun: Seit Jahren kümmert sich Herr Noleppa um den Dorfplatz in seinem Heimatort Biskirchen. Er pflegt hier die Anlage; hält diese sauber und erledigt alle notwendigen Arbeiten zur ansprechenden Gestaltung dieses Dorfmittelpunktes.
  • Karl-Heinz Rühl (Jahrgang 1951), Solms-Niederbiel: Von Anfang an engagiert sich Herr Rühl in der Flüchtlingshilfe Niederbiel; steht den Personen mit Rat und Tat zur Seite, begleitet diese bei Behörden- und Arztbesuchen und sorgt z. B. dafür, dass diese die Sprachkurse besuchen können.
  • Stefani Paschke (Jahrgang 1965), Waldsolms-Brandoberndorf: Seit 2011 engagiert sich Frau Paschke bei der Nachbarschaftshilfe in Waldsolms; u. a. übernimmt sie einmal pro Woche den Besuchsdienst bei einem älteren Herrn.
  • Horst Henrich (Jahrgang 1948), Ehringshausen-Dreisbach: Herr Henrich führt seit vielen Jahren ehrenamtlich und mit großem Engagement die Diakoniestation in Ehringshausen; u. a. mit der Einrichtung einer Tagesbetreuung für Demenzkranke hat er die Weichen für die Zukunft dieser Einrichtung gestellt. Außerdem ist er nebenbei noch als Presbyter in seiner Kirchengemeinde tätig.
  • Gerhard Kraus (Jahrgang 1951), Lahnau: Herr Kraus engagiert sich im Pflegeheim BeneVit Haus Auengarten in Lahnau: dort liest er jeden Mittwoch den Bewohnern für zwei bis drei Stunden vor.
  • Martin Nickel (Jahrgang 1959), Eschenburg-Eibelshausen: Gemeinsam mit seiner Ehefrau Martina Nickel engagiert bei der Flüchtlingshilfe in Eschenburg; dies insbesondere auch sonntags.
  • Martina Nickel (Jahrgang 1960), Eschenburg-Eibelshausen: Gemeinsam mit ihrem Ehemann Martin Nickel engagiert bei der Flüchtlingshilfe in Eschenburg; dies insbesondere auch sonntags.
  • Lothar Diehl (Jahrgang 1960), Breitscheid-Medenbach: Bis März 2017 war Herr Diehl mehr als 35 Jahre ehrenamtlich in verschiedenen Führungspositionen der Feuerwehr tätig (Wehrführer, stellvertretender Wehrführer). Jugendarbeit ist ihm ein Herzensanliegen: Er ist aktiv als Ausbilder der Feuerwehr-Jugend tätig. Für seine ruhige und besonnene Art wird er sehr geschätzt und zeichnet sich durch immensen Sachverstand und Bescheidenheit aus.
  • Burkhard Schiebel (Jahrgang 1959), Greifenstein-Odersberg: Von 1991 bis 2006 engagierte sich Herr Schiebel als Ortsbrandmeister/Gemeindebrandinspektor, 1987 bis 1992 war er Wehrführer des Ortsteils Odersberg und 1992 bis 1999 als stellvertretender Wehrführer tätig. Von 2005 bis 2015 war er Ortsgerichtsschöffe bzw. Vertreter des Ortsgerichtsvorstehers im Ortsgericht Greifenstein IV.
  • Eileen Bornhütter (ohne Angabe), Sinn-Fleisbach: Frau Bornhütter engagiert sich bei einer Initiative, die aus freien Stücken Müll aus der Natur einsammelt (losgelöst von den dazu ausgerufenen Aktionen). Frau Bornhütter übt dieses Ehrenamt gemeinsam mit Julia Hecker (Herborn) aus.
  • Markus Hofmann (Jahrgang 1966), Haiger-Dillbrecht: Herr Hofmann ist Vorsitzender des Vereins Heimatfreunde Dillbrecht e. V.; der Verein veranstaltet z. B. Dorffeste und Heimatnachmittage, renovierte eine in die Jahre gekommene Grillhütte im Schwarzbachtal. U. a. wartet der Verein 27 Ruhebänke in und um Dillbrecht und pflegt die Rothaarsteig-Spur „Dill-Bergtour“ (ein zertifizierter Rundwanderweg; der Weg verläuft über die Stadtteile Offdilln, Dillbrecht und Fellerdilln). Die Auszeichnung durch den Lahn-Dill-Kreis wird auch als eine Auszeichnung für den Verein und die gesamte Dorfgemeinschaft Dillbrechts gesehen.
  • Peter Starke (Jahrgang 1940), Hüttenberg-Hochelheim: Herr Starke engagiert sich seit vielen Jahren für den Naturschutz in der Gemeinde Hüttenberg; so ist er zum Experten rund um die Obstbaumpflege geworden. Er gibt z. B. bei Baumschnittlehrgängen, die die Gemeinde zweimal im Jahr kostenlos für Bürgerinnen und Bürger und vor allem Baumpaten anbietet, sein Fachwissen mit viel Humor und praktischem Einsatz weiter. Hierbei sind ihm vor allem die Pflege und damit der Erhalt der Streuobstwiesen und auch die Sicherheit der Hobby-Obstgärtner beim Arbeiten in der Baumkrone wichtig und nicht nur die große Ernte. In 23 Jahren Vorstandsarbeit hatte er mehrere Posten beim Obst- und Gartenbauverein Hüttenberg inne (z. B. 2006 bis März 2017 1. Vorsitzender).
  • Bianca Pfeifer (Jahrgang 1971), Dietzhölztal-Ewersbach: Frau Pfeifer ist mit großem Engagement bei der evangelischen Kirchengemeinde tätig; gestaltet seit über 30 Jahren ehrenamtlich und mit viel Herzblut die Kindergottesdienste und entwickelt immer wieder neue Ideen und setzt diese erfolgreich um. Sie ist auch bei anderen Aktionen der evangelischen Kirchengemeinde sehr engagiert.

Konnten 2017 nicht teilnehmen und wurden jetzt geehrt:

  • Simona Hense (Jahrgang 1963), Haiger: Vorstandsmitglied und aktive Übungsleiterin beim TV Haiger; Frau Hense nimmt die Auszeichnung stellvertretend für alle ehrenamtlich tätigen Übungsleiter*innen des TV Haiger (60) entgegen.
  • Bernd Klepsch (Jahrgang 1947), Haiger: Herr Klepsch ist der „Mann im Hintergrund“; er kümmert sich im Vorstand des TV Haiger schon seit Jahren um alle Fragen der Finanzen, Mitgliedsbeiträge, Spenden, Führungszeugnisse u. v. m.

 

Kontakt bei Fragen zum Thema: Stabsstelle Sport, Kultur und Ehrenamt des Lahn-Dill-Kreises, Susann Schott, Tel.: 06441 407-1863, E-Mail: ehrenamt@lahn-dill-kreis.de.

Kontakt für Presse- und Medienvertreter
Pressestelle des Lahn-Dill-Kreises
Susanne Müller-Etzold
Tel. 06441 407-1105
E-Mail: presse@lahn-dill-kreis.de
www.lahn-dill-kreis.de
www.facebook.com/lahndillkreis

Foto (Lahn-Dill-Kreis): Tag des Ehrenamtes beim Lahn-Dill-Kreis – in einer Feierstunde wurden ehrenamtlich Tätige aus ganz unterschiedlichen Bereichen gewürdigt.

Zurück