Kategorien: Hessen, hessenschau.de

Kommunen ächzen unter gestiegenen Baupreisen

"So eine Situation noch nicht erlebt"

Schon in der Corona-Pandemie mussten viele Kommunen wegen Materialmangels ihre Bauprojekte stoppen, die Preise explodierten. Der Ukraine-Krieg verschärft die Situation weiter.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Kategorien: Dagmar Schmidt, Deutschland

dieschmidt | der newsletter

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Special Olympics World Games finden 2023 in Berlin statt. Wetzlar ist eine von 216 Host Towns, die Delegationen der Athletinnen und Athleten empfangen werden. In dieser Woche wurde bekanntgegeben, welche Nation in Wetzlar zu Gast sein wird: Costa Rica. Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam mit der Delegation aus Costa Rica ein internationales, inklusives Fest feiern können. Ihr seid herzlich willkommen in Wetzlar!

Weiterlesen auf www.dagmarschmidt.de/...

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Heller, Lotz, Lay, Venohr und Frink beglückwünscht

Wetzlar/­Dillenburg/­Herborn (ldk): „Dass ein Bürgermeister mehrere Perioden hintereinander im Amt ist, spiegelt den Erfolg seiner Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger wider – ein großartiges Engagement“, bedankte sich Landrat Wolfgang Schuster im Rahmen der Bürgermeisterkreisversammlung. Drei Ehrungen und zwei Abschiede standen beim Treffen der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der 23 Städte und Gemeinden im Lahn-Dill-Kreis im Mai 2022 auf der Tagesordnung: Die Bürgermeister Christof Heller (Hüttenberg, 10 Jahre), Michael Lotz (Dillenburg, 20 Jahre) und Roland Lay (Breitscheid, 20 Jahre) wurden für ihre Amtsjubiläen geehrt. Sie bleiben weiterhin für ihre Kommunen im Amt. Ralph Venohr (Bischoffen, 12 Jahre) und Armin Frink (Hohenahr, 18 Jahre) wurden offiziell verabschiedet. Die beiden haben sich nicht erneut zur Wahl gestellt.

Weiterlesen …

Kategorien: Deutschland, spiegel.de

Studie warnt vor Wohlstandsverlust in Deutschland

Zu geringe Produktivität

Wachstum und Wohlstand werden deutlich leiden, sollte Deutschland nicht produktiver werden, warnt die Unternehmensberatung Deloitte. Zugleich präsentiert sie Vorschläge für einen »echten Wachstumsboost«.

Kategorien: Deutschland, sz.de

So soll grüner Wasserstoff endlich den Durchbruch schaffen

Energie

Er gilt als Wunderwaffe im Kampf gegen den Klimawandel. Nun hat die Energiewirtschaft einen Plan vorgelegt, wie die Industrie auf grünen Wasserstoff umsteigen kann. Die Frage ist nur: Gibt es genug davon?

Weiterlesen auf www.sueddeutsche.de/...

Kategorien: Dagmar Schmidt, Deutschland

dieschmidt | der newsletter

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
am vergangenen Wochenende fand der SPD-Parteitag in Marburg statt. Ich freue mich sehr, dass Bundesinnenministerin Nancy Faeser mit einem starken Ergebnis von 94 %
wiedergewählt wurde und deutlich gemacht hat, dass es in Hessen im kommenden Jahr Zeit für einen Regierungswechsel ist.

Weiterlesen auf www.dagmarschmidt.de/...

Kategorien: Welt, Zeit.de

Zwei Neue für die Nato

Nato-Beitritt von Finnland und Schweden

Finnland hat sich für die Nato entschieden, Schweden dürfte schnell nachziehen. Im Bündnis ist die Zustimmung groß. Aber was bringt der Schritt? Die wichtigsten Antworten

Weiterlesen auf www.zeit.de/...

Kategorien: Hessen, hessenschau.de

Aufwertung von Pflegeberufen? "Politisch ist so gut wie nichts passiert"

Tag der Pflege

Bis zu zehn Tage Arbeit am Stück. Hohe emotionale Belastung. Trotzdem liebt Intensivpflegerin Melissa Dworschak ihren Job. Was sie sich zum Tag der Pflege aber wünscht, ist mehr gesellschaftliche Anerkennung.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Kategorien: Hessen, Lahn-Dill-Kreis.de

Große Volkszählung beginnt Mitte Mai

Erste Terminankündigungen werden bereits ausgeteilt

Wetzlar/­Dillenburg/­Herborn (ldk): Die Befragungen für den Zensus 2022, also der großen Volkszählung, beginnen deutschlandweit und somit auch im Lahn-Dill-Kreis ab dem 16. Mai und können bis zum 5. August 2022 erfolgen. Bereits jetzt sind Ehrenamtliche, die sogenannten Erhebungsbeauftragten, vereinzelt für Vorbegehungen und um die Terminankündigungen auszuteilen im Kreisgebiet unterwegs.

Weiterlesen …

Kategorien: Deutscher Landkreistag, Deutschland

Übergang ukrainischer Flüchtlinge ins SGB II ist eine große Herausforderung

Der Deutsche Landkreistag hat nach der heutigen Sitzung seines Präsidiums im Altmarkkreis Salzwedel bekräftigt, dass die Landkreise den Übergang der ukrainischen Flüchtlinge in die Verantwortung der Jobcenter auf Hochtouren vorbereiten.

Kategorien: Hessen, hessenschau.de

Mehr als 10.000 Corona-Tote in Hessen

Fragen & Antworten

Hessen hat die Marke von 10.000 Corona-Toten überschritten. Wir ordnen die Zahl für Sie ein und beantworten die drängendsten Fragen rund um die Todesfälle.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Kategorien: Hessen, hessenschau.de

Nancy Faeser greift nach der Spitzenkandidatur

Landesparteitag der SPD

Mit einer Kampfansage an die CDU und einem Bekenntnis zu Hessen hat Nancy Faeser letzte Zweifel praktisch ausgeräumt, dass sie bei der Landtagswahl als Spitzenkandidatin antreten will. Das starke Wahlergebnis beim Parteitag hilft ihr.

Kategorien: Dillenburg, Lahn-Dill-Kreis.de

„Demokratie ist kein Geschenk, sondern ein Glück, für das wir arbeiten müssen“

Demokratie-Bus des Lahn-Dill-Kreises feiert Premiere in Dillenburg

Wetzlar/­Dillenburg/­Herborn (ldk): Wohin können Schülerinnen und Schüler sich wenden, wenn sie demokratiefeindliche Schmierereien an den Schulwänden finden? Wie setzen sich die Kreis-Politikerinnen und -Politiker für Gleichberechtigung von geflüchteten Menschen ein? Was tut die Kreisverwaltung des Lahn-Dill-Kreises, um die Digitalisierung in der Region voranzubringen? Das sind nur einige der vielen Fragen, die die Schülerinnen und Schüler der Gewerblichen Schulen Dillenburg bei der Auftakt-Veranstaltung des Demokratie-Busses des Lahn-Dill-Kreises gestellt haben.

Weiterlesen …

Kategorien: Deutschland, bundesregierung.de

Wohlstand sichern – Klima schützen

Sozial-ökologische Marktwirtschaft

Klimaschutz sichert Freiheit, Gerechtigkeit und nachhaltigen Wohlstand. Daher wird die Bundesregierung die soziale Marktwirtschaft zur sozial-ökologischen Marktwirtschaft umbauen, um Deutschland auf den 1,5-Grad-Pfad des Pariser Klimaabkommens zu bringen und Klimaneutralität bis 2045 zu erreichen.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Kerstin Gerbig verabschiedet sich nach 27 Jahren Geschäftsleitung von der GWAB

Nicole Brinkmann ergänzt in Zukunft Matthias Cloos in der Geschäftsleitung

Wetzlar/­Dillenburg/­Herborn (ldk): 27 Jahre lang hat Kerstin Gerbig die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, Ausbildungs- und Beschäftigungsinitiativen mbH geleitet und somit die Arbeitslandschaft im Lahn-Dill-Kreis über ein Vierteljahrhundert mitgeprägt. Landrat Wolfgang Schuster, Kreis-Sozialdezernent Stephan Aurand und einige weitere Weggefährten und Mitarbeitende haben sie nun während einer kleinen Abschiedsfeier in den Ruhestand verabschiedet.

Weiterlesen …

Kategorien: Deutschland, Ärzteblatt

Krankenhausreform: Lauterbach stellt Expertengremium vor

Politik

Berlin – Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will ab 2023 die größte Krankenhausreform der vergangenen 20 Jahre anpacken und sich dabei eng mit einer Expertenkommission abstimmen. Deren Mit­glieder hat er heute in Berlin vorgestellt. Das Gremium unter Leitung des Psychiaters Tom Bschor werde allerdings kein einzelnes Gutachten vorlegen, sondern die Arbeit der kommenden zwei Jahre entlang von Sachfragen begleiten.

Weiterlesen auf www.aerzteblatt.de/...

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

„Wir arbeiten mit Menschen, nicht mit Fällen“

Arbeit in der Ausländerbehörde hat sich seit dem Krieg in der Ukraine deutlich verändert

Wetzlar/­Dillenburg/­Herborn (ldk): Mit großen Augen kommt das Mädchen an der Hand seiner Mutter in das provisorisch umgebaute Büro. Hinter ihnen betreten die ältere Schwester und eine Bekannte der Familie, die beim Übersetzen hilft, den Raum. Die drei Ukrainerinnen sind vor dem Krieg in ihrer Heimat geflohen und haben im Lahn-Dill-Kreis ein vorübergehendes Zuhause gefunden. Sie sind drei von über 3.000 Ukrainerinnen und Ukrainern, die in die Ausländerbehörde des Lahn-Dill-Kreises kommen müssen, wenn sie eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung haben möchten. „Der Erstkontakt mit den Geflüchteten erfolgt meist per E-Mail oder telefonisch“, erklärt Anna Katharina Neeb, Fachdienstleiterin des Ausländer- und Personenstandswesens. Insgesamt bis zu 80 E-Mails mit Anfragen an abh@lahn-dill-kreis.de bekommt das Team pro Tag, 50 Prozent davon betreffen ukrainische Geflüchtete. Anrufe sind es deutlich mehr: Bis zu 800 Telefonate von Bestandskunden gehen täglich ein, 70 sind es pro Tag zur Ukraine.

Weiterlesen …

Kategorien: Hessen, hessen.de

Hessische Landesregierung verlängert Corona-Verordnung

Ministerpräsident Bouffier: „Die aktuelle Lage lässt es zu, dass wir einen weiteren Schritt in Richtung Normalität gehen können

Weiterlesen …

Kategorien: Deutschland, Zeit.de

Union schließt sich Ampel-Antrag zu Waffenlieferungen an

Krieg in der Ukraine

Der Regierungsantrag für Waffenlieferungen an die Ukraine findet nun auch die Zustimmung von CDU und CSU. Gemeinsam wollen sie den Antrag im Bundestag beschließen.

Weiterlesen auf www.zeit.de/...

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Listerien – wie man kann man sich schützen?

Verbrauchertipps und -infos vom Veterinäramt des Lahn-Dill-Kreises

Wetzlar/­Dillenburg/­Herborn (ldk): Listerien können gesundheitsgefährdend sein – ein Fall in Südhessen zeigte in der vergangenen Woche, dass ein Befall der Umweltkeime nicht zu unterschätzen ist. Welche Personengruppen gefährdet sind, was man als Verbraucher tun kann, um sich schützen und wie die Betriebe in der Region kontrolliert werden, darüber informiert die Abteilung Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Lahn-Dill-Kreises.

Weiterlesen …