Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 2562 Tagen veröffentlicht wurde.

Behindertenbeirat setzt erfolgreiche Arbeit fort

Belange von Menschen mit Behinderungen im Fokus der Öffentlichkeit

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Nach der Kommunalwahl im vergangenen Jahr hat der Behindertenbeirat des Lahn-Dill-Kreises in neuer Zusammensetzung seine Arbeit wieder aufgenommen. Wie schon in den beiden vergangenen Wahlperioden will sich der Sozialdezernent des Lahn-Dill-Kreises, Stephan Aurand, regelmäßig mit Vertretern aus Behindertenvereinen und -verbänden und den im Kreistag vertretenen Fraktionen zusammensetzen, um die Belange von Menschen mit Behinderungen in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Als neue Vorsitzende wurde in der konstituierenden Sitzung Elke Würz von der Selbsthilfegruppe „Aktion für Behinderte“ gewählt. Zu ihrem Stellvertreter wurde Jörg Ludwig von der FWG-Kreistagsfraktion ernannt

Mitglieder des Behindertenbeirates

Im Behindertenbeirat finden sich Vertretungen des Blindenbundes, der Ortsbünde der Gehörlosen, der Aktion für Behinderte und der Lebenshilfevereinigungen, der Deutschen Rheuma-Liga, der MS-Selbsthilfegruppen, des Stephanuswerkes, des Diakonischen Werkes, der VDK-Kreisverbände, des DRK und der Senioren- und Behindertenbeiräte Herborn, Haiger und Dillenburg. Einige dieser Gruppen haben für die aktuelle Wahlperiode neue Vertretungen in den Behindertenbeirat entsandt. „Bei unseren Sitzungen stehen immer die Menschen mit ihren unterschiedlichen Behinderungen im Vordergrund. Durch die enge Kooperation mit der Verwaltung des Lahn-Dill-Kreises im Behindertenbeirat sollen für diesen Personenkreis verbesserte Strukturen geschaffen werden.“, erklärt die Vorsitzende Elke Würz und verweist auf die seit Gründung des Gremiums im Jahre 2007 erreichten Fortschritte

Arbeit und Themen des Behindertenbeirates

So wurden beispielsweise Anregungen des Behindertenbeirates bei der barrierefreien Gestaltung der heimischen Schwimmbäder sowie bei der Planung des Hessentages 2016 in Herborn berücksichtigt. Regelmäßig beschäftigte sich das Gremium auch mit dem Thema Mobilität, beispielsweise im ÖPNV und bei Busreisen. Außerdem konnten sich die Mitglieder über verschiedene Projekte und Einrichtungen, die für diesen Personenkreis relevant sind, informieren. Eine zunehmend größere Rolle spielte in der vergangenen Wahlperiode das Thema Inklusion von Menschen mit Behinderungen in den unterschiedlichsten Bereichen, zumal der Lahn-Dill-Kreis von der Hessischen Landesregierung zur Modellregion Inklusion ernannt wurde.

„Für uns sind die Anregungen der direkt von einer Behinderung betroffenen Menschen ganz besonders wertvoll. Umgekehrt profitieren die Betroffenen über die Vertreter der Verbände und Selbsthilfegruppen als Multiplikatoren natürlich von Informationen aus der Verwaltung über Gesetzesänderungen oder neu eingerichtete Beratungsinstitutionen wie dem Pflegestützpunkt beim Lahn-Dill-Kreis“, führt Stephan Aurand aus.

In den kommenden Sitzungen werden unter anderem die Probleme älterer Menschen mit Behinderungen sowie das Bundesteilhabegesetz eine zentrale Rolle spielen. Die Sitzungen sind öffentlich – interessierte Gäste sind herzlich willkommen. Termine und Themen werden auf www.lahn-dill-kreis.de/Bekanntmachungen veröffentlicht.

Kontakt beim Lahn-Dill-Kreis für Fragen zum Thema: Nadja Loos, Tel. 06441 407-1383, E-Mail: .

Foto (LDK): Der Behindertenbeirat des Lahn,-Dill-Kreises, von links:

Hans Beilborn – Gehörlosen Ortsbund und Sportverein Herborn e. V.
Cirsten Kunz – SPD-Kreistagsfraktion
Georg Pellinnis – MS Selbsthilfegruppe Wetzlar „Aktiv mit Spass“
Edgar Luh – CDU-Kreistagsfraktion
Nadja Loos – Geschäftsführerin
Stephan Aurand – Hauptamtlicher Kreisbeigeordneter
Klaus Gerhard Schreiner – Leiter der Abteilung Soziales und Integration
Jörg Ludwig – FWG-Kreistagsfraktion (Stellvertretender Vorsitzender)
Sabine Kracht – Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e. V.
Klaus Hugo – Bündnis 90/Grüne-Kreistagsfraktion
Elke Würz – Aktion für Behinderte (Vorsitzende)
Waltraud Luh – Dr. Rheumaliga Hessen e. V.
Verena Kölsch – DRK Kreisverband Lahn-Dill-Kreis
Tamina-Janine Veit – Die LINKE-Kreistagsfraktion
Alfred Gumbert – VDK Kreisverband Dillkreis
Dr. Mustapha Ouertani – Blindenbund Bezirksgruppe Lahn-Dill-Kreis
Drazen Borosak – Integrationsfachdienst Profile gGmb

Pressekontakt:

Susanne Müller-Etzold, LDK-Pressestelle, Tel. 06441 407-1105
E-Mail:

Zurück zur Newsübersicht