Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 5662 Tagen veröffentlicht wurde.

Wetzlar

Die Gründung der Dienstleistungsgesellschaft schafft für die Lahn-Dill-Kliniken GmbH neue Arbeitsplätze

Presseinformation der Lahn-Dill-Kliniken GmbH

Weztlar - Die Gesellschafterversammlung der Lahn-Dill-Kliniken hat die Gründung einer Dienstleistungsgesellschaft beschlossen. Wie Landrat Wolfgang Schuster informiert, ist die Dienstleistungsgesellschaft MedServ Lahn-Dill GmbH eine 100%ige Tochter der Lahn-Dill-Kliniken GmbH.

"Die Unterhaltsreinigung in den Klinikgebäuden wurde bisher durch eine Fremdfirma vorgenommen. Zukünftig wird die Reinigung durch eigene Mitarbeier übernommen. Die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören damit zur Familie der Lahn-Dill-Kliniken", so der Landrat.

Wichtig, so Schuster, sei für ihn gewesen, dass die Beschäftigten für ihre Arbeit nach den Vereinbarungen zwischen Verdi und den öffentlichen Arbeitgebern tarifgerecht bezahlt werden.

In der Dienstleistungsgesellschaft werden Arbeitsplätze neu geschaffen und rund 100 motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Region beschäftigt.

"Diese erfolgreich durchgeführte Rüchnahme von vormals fremd vergebenen Dienstleistungen zeigt, dass auch im öffentlichen Bereich durch Vertrauen in die Fähigkeiten und in das Verantwortungsbewusstsein der Mitarbeiter wirtschaftliche Ressourcen genutzt werden können", stellt Richard Kreutzer, Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken, klar.

Ideen und Konzepte zur Weiterentwicklung der Lahn-Dill-Kliniken wären vorhanden. Diese gelte es jetzt voran zu bringen und gemeinsam umzusetzen.

"Die MedServ Lahn-Dill GmbH ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung", so Kreutzer, der in Personalunion auch Geschäftsführer der Tochtergesellschaft ist.

Ziel dieser Betriebsgründung der MedServ Lahn-Dill GmbH war zum einen die Verbesserung des Qualitätsstandards in der Reinigung und zum anderen die spürbare Einsparung von Reinigungskostgen fürs Klinikum. Diese resultieren insbesondere aus der Umsatzsteuerbefreiung zwischen dem Klinikum als Mutter und ihrer 100%igen Tochtergesellschaft. Die Verwaltgung wird von der Abteilung Patientenmanagement der Lahn-Dill-Kliniken übernommen.

Die tägliche Reinigungsfläche beträgt rd. 75.000 qm.

 

Zurück zur Newsübersicht