Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 4044 Tagen veröffentlicht wurde.

122 Jahre Ehrenamt ausgezeichnet

Landrat ehrt acht Driedorfer Kommunalpolitiker

VON CHRISTIAN RÖDER

Driedorf (cr/s). Insgesamt 122 Jahre ehrenamtliche Betätigung für ihre Gemeinde brachten die acht Kommunalpolitiker, die Landrat Wolfgang Schuster (SPD) am Freitagabend mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet hat, auf die Bühne.

Der Gemeindevorstand hatte Elke Würz, Luise Katharina Stöber, Markus Topitsch, Wolfram Maitz, Arved Zöbisch, Volker Haas, Jörg Georg und Günter Weber für den Ehrenpreis des Landes vorgeschlagen.

Driedorfs ehrenamtlich Tätige ersparen der klammen Haushaltskasse – rein rechnerisch – rund 3,9 Millionen Euro im Jahr. „Die Gemeinde wäre nicht in der Lage dies auszugleichen“, sagte Landrat Schuster im Vorfeld der Ehrung. Gerade heutzutage sei das, was das Ehrenamt schultere mit hauptamtlichen Kräften nicht mehr zu schultern.

Aufgrund dessen müsse man eine „Kultur der Anerkennung und des Dankes“ pflegen. „Das tun wir mit der heutigen Feierstunde“, sagte Schuster zu den Gemeindevertretern und Ortsbeirats-Mitgliedern.

Ein Anreiz, sich ehrenamtlich zu betätigen – ob in Politik oder in Vereinen

Auch Bürgermeister Dirk Hardt (SPD) freute sich über das Engagement in seiner Gemeinde. „Sie bilden einen Gegenpol zur Ellbogengesellschaft“, lobte er die Geehrten. In seiner Funktion als Bürgermeister und Sportkreisvorsitzendem merke Hardt zudem immer mehr, dass die Gesellschaft wieder näher zusammenrücke.

Mit dem Landesehrenbrief wolle man insbesondere auch jungen Menschen einen Anreiz schaffen, sich ehrenamtlich zu betätigen – egal ob in Vereinen oder auf kommunalpolitischer Ebene. Gerade in Zeiten der gebeutelten Kassen sei „jeder aufgefordert mitzuarbeiten“.

Die CDU-Kreistagsabgeordnete Elke Würz war abwechselnd in der Gemeindevertretung und im Ortsbeirat Mademühlen tätig. Heute sitzt sie in der Gemeindevertretung. „Als Kreistagsabgeordnete achtet sie auch darauf, was der Landrat so treibt“, sagte Schuster schmunzelnd. Zusätzlich ist sie seit 2006 in diversen Ausschüssen tätig und Vorsitzende des Behindertenrates.

Luise Katharina Stöber war von 1997 bis 2011 in der Gemeindevertretung aktiv. Zusätzlich saß sie vier Jahre im Driedorfer Ortsbeirat. Dort war auch der derzeitige Vorsitzende der Gemeindevertretung, Markus Topitsch, tätig. Von 1997 bis 2006 war er zudem Beigeordneter des Gemeindevorstandes.

Im Ortsbeirat Mademühlen wirkte Wolfram Maitz von 1997 bis 2006. Danach ging es für den Mademühlener in die Gemeindevertretung, in der er bis heute tätig ist. Arved Zöbisch engagiert sich seit 1997 im Rother Ortsbeirat. Von 1999 bis 2006 saß er im Gemeindeparlament. Volker Haas begann 1997 im Waldaubacher Ortsbeirat, ehe er seit 2011 Beigeordneter des Gemeindevorstandes ist. Gemeindevertretung und Ortsbeirat durchlief auch der Driedorfer Jörg Georg. Bereits 1989 begann Günter Webers Tätigkeit im Driedorfer Ortsbeirat. Nach zehnjähriger Pause war er von 2001 bis 2011 erneut in selbigem tätig.

Dill-Zeitung vom Sonntag, 23. Juni 2013, Seite 11

Zurück zur Newsübersicht