Kulturschule kommt großen Schritt voran

Vertrag mit Greifenstein-Verein

Ehringshausen (dk). Die Johannes-Gutenberg-Schule (JGS) in Ehringshausen ist auf ihrem Weg zur Kulturschule einen großen Schritt vorangekommen. Eine Kooperationsvereinbarung mit dem Greifenstein-Verein (GV) ist unterzeichnet.

Künftig werden die Ehringshäuser Schüler mit dem Eigentümer und Betreiber der "Glockenwelt Burg Greifenstein" an gemeinsamen Projekten arbeiten. Besiegelt wurde die Kooperation in einer kleinen Feierstunde in den Schulräumen mit den Unterschriften von Direktorin Gabriele Abraham Landrat Wolfgang Schuster als dem Vorsitzende n des Greifenstein-Vereins.

Vor Vertretern der Kooperationspartner, des JGS-Personalrats und der Schülervertretung erläuterten Abraham und die GV-Beiratsvorsitzende Sybille Burggraf die gemeinsamen Ziele. Darunter allen voran "Unterstützung der Lehre", "Vernetzung mit relevanten Akteuren und Institutionen" sowie "Stärkere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit". Der 600 Mitglieder zählende Verein hofft neben steigenden Besucherzahlen durch Multiplikatoreffekte auch darauf, junge Menschen für die ehrenamtliche Trägerschaft zum Erhalt des geschichtsträchtigen Doppelpacks aus Burg Greifenstein und Glockenmuseum zu begeistern. Die Schule setzt ihrerseits auch auf einen außerschulischen Lernort in der Burg. Laut Abraham wird Burg Greifenstein schon im kommenden Jahr nicht nur Ziel eines Wandertages der fünften Klassen sein, sondern auch im Mittelpunkt eines "Mittelaltertages" der achten Jahrgangsstufe stehen. "Wir werden Burg und Glockenmuseum so oft es geht in den Unterricht integrieren, sagte die Direktorin und nannte dabei die Fächer Geschichte (Mittelalter und frühe Neuzeit), Physik (Akustik), Gesellschaftslehre (Geologie, Geografie, Soziologie/Migration), Deutsch (Literatur), Religion (Reformationsgeschichte, Geschichte) und Biologie (Ökologie).

Schuster sprach von einem "spannenden Projekt". Wolfgang Leinweber vom GV ist sich sicher, dass die Ehringshäuser Gesamtschüler exklusiv "ihre" Burg beleben werden.

Zurück