Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 2143 Tagen veröffentlicht wurde.

Braunfels

Was macht ein gutes Gesundheitssystem aus?

Chinesische Delegation aus Xuchang zu Besuch in Braunfelser Klinik

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Weil sie im Moment dabei sind etwas Großes aufzubauen, sind sie von China in den Lahn-Dill-Kreis gereist. Eine Delegation aus der Stadt Xuchang in Zentralchina war zu Gast im Landkreis, um sich inspirieren zu lassen. „Bei uns entsteht momentan die Xuchang Health and Elderly Care Demonstration Area, was vergleichbar ist mit einem Kurort in Deutschland“, erklärt der mitgereiste Parteisekretär Yin Erjun. Für ihn sei es von großer Bedeutung, sich gute Anregungen aus den Bereichen Gesundheit und Altenpflege zu holen. Über die Area hinaus plane man nämlich außerdem mit modernen medizinischen Einrichtungen und einer großflächigen Seniorenresidenz nationales Vorzeigebeispiel für das Gesundheitsmanagement in China zu werden.

Landrat Wolfgang Schuster ist stolz darauf, dass die Kliniken mit Vorzeigecharakter im Lahn-Dill-Kreis liegen. „In Braunfels wird ein sehr wichtiger Beitrag zur medizinischen Versorgung älterer Menschen geleistet. Und auch der internistische Bereich ist sehr gut vertreten“, so Schuster. Zusammen mit dem medizinischen Direktor der Lahn-Dill-Kliniken, Dr. Norbert Köneke begrüßte er die Delegation deshalb direkt vor Ort – in der Klinik Falkeneck in Braunfels.

Luftkurort Braunfels – ein bedeutender Klinikstandort

Neben der medizinischen Bedeutung spielt auch der Standort der Klinik eine zentrale Rolle. Braunfels ist ein Gesundheits- und Touristikstandort. Gerade das Fehlen der Industrie und der hohe Grünanteil um den Luftkurort Braunfels herum ist förderlich für die Genesung der Patienten. Die Umgebung lädt ein zum Abschalten und Eintauchen. Gern besucht werden der Kurpark und das Schloss. Das betonte Wolfram Dette, Wirtschaftsdezernent des Lahn-Dill-Kreises und dort zuständig für die Bereiche Wirtschaftsförderung, Tourismus, Partnerschaften und europäische Beziehungen. Die Kneipp-Anlage, die zertifizierten Wanderwege sowie die wunderschöne Altstadt bieten weitere Facetten des touristischen Angebotes, wovon sich die Delegation persönlich einen Eindruck verschaffen konnte. „Seitens unserer Partner aus China bestand großes Interesse daran auch über die Verknüpfung des touristischen Angebotes mit einem Gesundheitsstandort zu reden. Braunfels ist dafür ein Paradebeispiel“, fasst Dette zusammen. Er sei froh, dass sich die Delegation aus China so viele Inspirationen aus dem Lahn-Dill-Kreis mitnehmen konnte. Das stärke die ohnehin schon stabile Beziehung des Landkreises nach Fernost.

Zum Hintergrund

Seit 2017 finden Besuche zwischen der Region Mittelhessen auf der deutschen und der Partnerstadt Xuchang auf der chinesischen Seite statt. Die Partnerschaft fußt auf dem sogenannten „Memorandum of Understanding“, einer offiziellen Vereinbarung über Wirtschaftskontakte. Das Memorandum verschriftlicht die Zusammenarbeit zur Vertiefung der chinesisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen und wurde von Landrat Wolfgang Schuster, Bürgermeister HU Wuyue (Stadtregion Xuchang), Rudolf Scharping (RSBK, Strategie Beratung Kommunikation AG) sowie Jens Ihle (Regionalmanagement Mittelhessen) unterzeichnet. Organisiert wurde der Kontakt zwischen Xuchang und Mittelhessen durch die Rudolf Scharping Strategie Beratung Kommunikation AG (RSBK).

Kontakt für Presse- und Medienvertreter:

Pressestelle des Lahn-Dill-Kreises
Nicole Zey
Tel. 06441 407-1102
E-Mail:

www.lahn-dill-kreis.de
www.facebook.com/lahndillkreis

Foto (Lahn-Dill-Kliniken / Stefanie Mohr): Die Gruppe der chinesischen Delegation hat die Klinik Falkeneck in Braunfels besucht.


268_Chinesische_Delegation.jpg

Zurück zur Newsübersicht