Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 5797 Tagen veröffentlicht wurde.

Energieverbrauch des Landkreises

Grußwort anlässlich der Jubiläumsfeier

(30 Jahre Selbständigkeit, 10 Jahre EnergieDienstLeistung & Hausverwaltung, 5 Jahre SenerTec Center Haiger)
Der dramatische Preisanstieg für fossile Energien wie Erdöl und Erdgas stellen viele Verbraucher, vor allem Kreise und Kommunen vor immer größere finanzielle Herausforderungen.

Der Lahn-Dill-Kreis hat im Jahr 2007 einen Brennstoffbedarf von 58.890.432 kWh ( - 2,9 % im Vergleich zum Jahr 2006) zum heizen seiner Schulen benötigt, was einen Finanziellen Aufwand von 3.163.617,- € ( - 3,3 % im Vergleich zum Jahr 2006) zur Folge hatte.

 

  Gas:  49.415.644 kWh ca. 2.608.000,- €
 2007
  Öl:  946.641 Liter  ca. 500.000,- €  2007
Fernwärme:
 825.510 kWh  ca. 55.000,- €  2007

Zusätzlich fallen noch 983.938,- € Kosten für Strom (7.430.988 kWh,
- 3,8 % im Vergleich zum Jahr 2006) an.

Der Lahn-Dill-Kreis ist dabei, den Energiebedarf durch den Austausch alter Heizungsanlagen im Rahmen von BioRegio Holz, Komplettsanierung (Austausch Fenster, Dämmung Fassade, Dämmung Dach) z.B. an der Grundschule in Wetzlar-Steindorf (Investitionskosten ca. 1,8 Mio. Euro), Steigerung der Energieeffizienz (Leuchtensanierungsprogramm) zu senken. Durch solche Maßnahmen soll der Verbrauch, respektive Kosten, gesenkt werden. Dieses geschieht auch unter der Maßgabe, die Lokale Wirtschaft (Forst, Landwirtschaft) zu stärken und eine größere Unabhängigkeit von Energieimporten (Importquote Deutschland 76,8 %) von anderen Länder zu erziehlen.

Es wird aber, auch zukünftig, nicht möglich sein, auf Erdöl und Erdgas zum heizen der Schulen und auf die Lieferung von Strom, auch wenn dieser zur Zeit zu 100 % aus Ökostrom besteht, zu verzichten.
Damit stellt sich die Aufgabe, diese Ressourcen so gut wie möglich zu nutzen. Damit kommen wir zu dem „Zauberwort“ Kraft-Wärme-Kopplung. Wärme und Strom werden gemeinsam dort produziert, wo sie benötigt werden. Ein BHKW (Blockheizkraftwerk) wandelt bis zu 90 Prozent der
eingesetzten Primärenergie in Strom und Wärme um. Im Gegensatz zur Erzeugung von Strom in Großkraftwerken, wo die anfallende Wärme nicht genutzt wird und an die Umwelt abgegeben wird, wodurch nur ein Wirkungsgrad von ca. 34 % der eingesetzten Primärenergie erreicht wird.
Aus den zuvor genannten, aber auch aus Klimaschutzgründen ist der Einsatz der BHKW in den Schulen des Lahn-Dill-Kreises sinnvoll, denn durch die gleichzeitige Strom- und Wärmeproduktion wurde, im Jahr 2007, der Ausstoß von 1.104 Tonnen CO2 vermieden.

Der Lahn-Dill-Kreis hat dieses schon im Jahr 1999 erkannt und bis zum Ende des Jahres 2007 insgesamt 45 BHKW (hier SenerTec Dachs) in 30 Liegenschaften mit einer Gesamtleistung von 247,5 kW elektrisch und 562,5 kW thermisch in Betrieb genommen. Im Jahr 2007 erzeugt die BHKW in 267.005 Betriebsstunden; 1.569.668 kWh Strom und 3.372.586 kWh Wärme. Von der gesamten produzierten Strommenge der BHKW von 1.569.668 kWh betrug der Eigenstromverbrauch 1.379.737 kWh (87,90 %), 189.931 kWh (12,10 %) Strom wurden in das öffentliche Netz eingespeist.

Das überarbeitete KWK-Gesetz (Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz), welches am 01.01.2009 in Kraft tritt, sieht auch einen KWK-Zuschlag für den selbstverbrauchten Strom vor, wenn das BHKW modernisiert wird.

Dieses könnte, auch zukünftig, eine gute Grundlage für eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen, Herr Freischlad, und Ihren Mitarbeitern sein.
 
Faktenblatt:

Brennstoffbedarf zum Heizen der Schulen (2007):
58.890.432 kWh ( - 2,9 % im Vergleich zum Jahr 2006) Der Lahn-Dill-Kreis Brennstoffkosten 2007:
3.163.617,- € ( - 3,3 % im Vergleich zum Jahr 2006) zur Folge hatte.

Gas:     49.415.644 kWh     ca. 2.608.000,- €     2007
Öl:                946.641 Liter    ca. 500.000,- €     2007
Fernwärme:    825.510 kWh    ca. 55.000,- €     2007

Stromkosten im Jahr 2007: 983.938,- €
Stromverbrauch im Jahr 2007:
7.430.988 kWh (- 3,8 % im Vergleich zum Jahr 2006) an.
Vermeidung CO2-Ausstoss im Jahr 2007 durch BHKW1.104 Tonnen

45 BHKW (hier SenerTec Dachs) in 30 Liegenschaften
Gesamtleistung 247,5 kW elektrisch
Gesamtleistung 562,5 kW thermisch
267.005 Betriebsstunden
1.569.668 kWh Stromproduktion
3.372.586 kWh Wärmeproduktion
Eigenstromverbrauch 1.379.737 kWh (87,90 %)
189.931 kWh (12,10 %) Strom wurden in das öffentliche Netz eingespeist

Zurück zur Newsübersicht