Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 272 Tagen veröffentlicht wurde.

Lahn-Dill-Kreis

25 Feuerwehrleute aus dem Lahn-Dill-Kreis helfen bei Löscharbeiten in Butzbach

Wehren aus Braunfels, Ehringshausen, Herborn und Wetzlar waren Dienstag und Mittwoch vor Ort

Am Sonntagnachmittag, 9. Juli 2023, ist im Wald auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Butzbach ein Feuer ausgebrochen. Um die Feuerwehr vor Ort bei den Löscharbeiten und der Eindämmung des Feuers zu unterstützen, waren von Dienstagnachmittag bis Mittwochvormittag auch insgesamt 25 Feuerwehrleute aus dem Lahn-Dill-Kreis vor Ort.

Die Zentrale Leitstelle des Lahn-Dill-Kreises erreichte am Dienstag, 11. Juli 2023, gegen 13 Uhr eine Anforderung. Vier Fahrzeuge mit jeweils 10.000 Litern Fassungsvermögen aus Braunfels, Ehringshausen, Herborn und Wetzlar waren gegen 14:15 Uhr unter der Führung des Kreisbrandinspektors Harald Stürtz vor Ort.

Nach Abstimmung mit der Einsatzleitung richteten die Feuerwehren einen Pendelverkehr ein. Die Fahrzeuge entnahmen Wasser aus dem Schorbach nahe der Kläranlage in Butzbach und transportierten es zu einem Pufferbehälter an der Einsatzstelle. Dort wurde das Gelände um den Brandherd kontinuierlich bewässert, da hier immer noch Munition im Boden vermutet wurde und ein direkter Löschangriff nur nach Abstimmung mit dem Kampfmittelräumdienst stattfinden konnte.

Zwei Fahrzeuge aus Großen-Linden und Lich aus dem Landkreis Gießen mit ebenfalls 10.000 Litern haben den eingerichteten Pendelverkehr ebenfalls mit unterstützt.

Am Mittwoch, 12. Juli 2023, gegen 8 Uhr, konnten die Feuerwehrleute aus dem Lahn-Dill-Kreis wieder in ihre Heimatstandorte fahren.

Bildunterschrift: Mit jeweils 10.000 Liter Fassungsvermögen waren vier Fahrzeuge der Feuerwehren Braunfels, Ehringshausen, Herborn und Wetzlar in Butzbach im Einsatz, um Wasser aus einem Bach zur Einsatzstelle im Wald zu bringen. Foto: Lahn-Dill-Kreis

Zurück zur Newsübersicht