Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 6712 Tagen veröffentlicht wurde.

Aktuelle Frage: Ehrenamtscard

Frage:
Das Land Hessen wirbt für die Ehrenamtscard als "innovatives Element einer neuen Anerkennungskultur". Man lässt sich eine ehrenamtliche Tätigkeit bescheinigen und zahlt, wenn man Glück hat, weniger für den Eintritt ins Museum oder Schwimmbad der Kommune. Die CDU will die Card. Andere sind skeptischer. Was meinen Sie?

Antwort:
Ich begrüße die Initiative der Hessischen Landesregierung.
Die gesellschaftliche Bedeutung des Ehrenamtes kann überhaupt nicht überschätzt werden. Eine Ehrenamtscard ist ein Dankeschön an die ehrenamtlich arbeitenden Frauen und Männer.

Der Lahn-Dill-Kreis selbst kann jedoch den Ehrenamtscardinhabern wenig bieten.
Eine Ehrenamtscard auf Kreisebene auszustellen und anschließend bei den Kommunen um einen ermäßigten Eintritt in ein Schwimmbad zu betteln ist wenig sinnvoll.

Ich empfehle, den 23 Städten und Gemeinden des Lahn-Dill-Kreises die Entscheidung über die Einführung der Ehrenamtscard zu überlassen. Dies gehört zur kommunalen Selbstverwaltung.
Wer sich mehr als 5 Stunden pro Woche ehrenamtlich engagiert, sollte diese Card als Dank und Anerkennung von seiner Heimatgemeinde erhalten.

Der Lahn-Dill-Kreis könnte die Aktionen der Städte und Gemeinden koordinieren und zusammenführen.
Dies werde ich als Landrat den Städten und Gemeinden anbieten.
Ich werde mich ebenfalls dafür einsetzen, dass Ehrenamtscardinhaber sowie Inhaber der Jugendleitercard auf der kreiseigenen Grube Fortuna als Anerkennung des Lahn-Dill-Kreises eine Ermäßigung von 50% des Eintrittspreises erhalten.

Wolfgang Schuster

Zurück zur Newsübersicht