Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 4065 Tagen veröffentlicht wurde.

AG will Kräfte bündeln

Überlegungen für überregionales Wanderbüro

Dillenburg-Eibach. Wird es eine gemeinsame Geschäftsstelle für die überregionalen Wanderwege im nördlichen Lahn-Dill-Kreis geben? Überlegungen dazu gibt es. Dies hat am Donnerstag der Vorsitzende der AG Hessischer Rothaarsteig, Landrat Wolfgang Schuster, in der Hauptversammlung im Eibacher "Kanzelstein" gesagt.

"Die Region ist sehr stark mit überregionalen Wanderwegen", machte Schuster die Situation deutlich. Der Rothaarsteig, der Westerwaldsteig, der Lahn-Dill-Bergland-Pfad, der Waldenser- und Hugenottenpfad, der Lahn-Wanderweg - sie alle machen den Lahn-Dill-Kreis zu einem Drehkreuz für Wanderfreunde. Da wäre es durchaus sinnvoll, die Kräfte zu bündeln, so der AG-Vorsitzende.

Derzeit wird ein Betreuer für Naturpark und Rothaarsteig gesucht

Wie dies funktionieren könnte, diskutiere der Vorstand bereits seit einiger Zeit: "Wir überlegen, die AG auszuweiten auf andere Wege und eine Art Wanderkompetenzzentrum einzurichten. Denn es muss ja nicht jeder sein eigenes Ding machen", so Schuster.

In etwa drei Wochen sollen weitere Gespräche stattfinden. Sollte sich dann herauskristallisieren, dass die Kräfte gebündelt werden, lädt die AG zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Neuigkeiten konnte Schuster auch über das Dauerthema in der AG Hessischer Rothaarsteig, die sogenannten Ranger, vermelden. Hessen Forst und das Lahn-Dill-Bergland suchten derzeit einen Naturparkbetreuer, der auch dem Rothaarsteig in Hessen zur Seite stehen soll.

Derzeit laufe das Auswahlverfahren. Das Forstamt Herborn sei verantwortlich für den Naturparkbetreuer. Sein Sitz soll jedoch im Lahn-Dill-Bergland-Büro in Bad Endbach sein. Zu den Aufgaben des Naturparkbetreuers gehörten beispielsweise Führungen und die Koordination der Wegepaten.

14 Wegepaten kümmern sich ehrenamtlich für die AG Hessischer Rothaarsteig um den "Weg der Sinne", seine Zuwege und Extratouren im nördlichen Kreisgebiet. Die Wegepaten sind für Wanderer Ansprechpartner und sorgen dafür, dass die Beschilderung, die Wegweiser und die Rothaarsteig-Möbel in Ordnung sind.

Im vergangenen Jahr half dem Verein der Freundeskreis Kleingradierwerk Eibach bei der Instandsetzung des in die Jahre gekommen Mobiliars. Unter anderem tauschten die Männer 220 Banklatten aus. Nach zwölf Jahren hatte an einigen Sitzgelegenheiten und anderer Ausstattung der Zahn der Zeit genagt. Nun ist alles wieder "in Schuss".

Rund 5700 Euro will die AG 2013 für den "Weg der Sinne" ausgeben. Unter anderem soll weiter in die Infrastruktur investiert werden.

Der Rothaarsteig-Wandertag am "Tag der Deutschen Einheit" am 3. Oktober findet in diesem Jahr in Herborn statt. 2014 ist Dietzhölztal Ausrichter der beliebten Veranstaltung, die 2012 in Wissenbach über 300 Wanderer besuchten.

Neu am Rothaarsteig auf hessischer Seite wird ein CO2-Lehrpfad. Hessen Forst plane, einen solchen Lehrpfad mit einer Länge von 1,1 Kilometern auf dem Wanderweg einzurichten. Das Ganze soll in der Nähe der Wat-Tret-Anlage in der Sandgrube zwischen Dillenburg und Donsbach geschehen, kündigte Steffen Keiner, Leiter der Tourismusabteilung bei der Stadt Dillenburg, an.

Die Arbeiten sollen bald beginnen, im Sommer soll der Lehrpfad fertig sein. Finanziert werde er von Hessen Forst. Einen neuen Zuweg zu dem Premiumweg soll Eibach bekommen. Derzeit führt die Strecke entlang der Kreisstraße 38. Lieber wäre es der AG, die Route würde Wanderer über den Weinberg in Dillenburg und aus Wald- und Feldwegen nach Eibach leiten. Ob und wann der Zuweg geändert wird, ist noch unklar.

Der Rothaarsteig-Hauptweg führt von Brilon im Sauerland nach Dillenburg. Auf hessischer Seite kümmert sich die AG Hessischer Rothaarsteig um den ersten Premium-Wanderweg. Der AG gehören die Kommunen Haiger, Herborn, Dillenburg, Breitscheid, Dietzhölztal, Driedorf und Eschenburg an.

Weitere Informationen über den Rothaarsteig gibt es in der Geschäftsstelle im alten Rathaus in Dillenburg (Hauptstraße 19), & (0 27 71) 89 61 51, und auf www.rothaarsteig-hessen.de
Link zum Thema

Zurück zur Newsübersicht