Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 3798 Tagen veröffentlicht wurde.

Besuch Konditorei und Confiserie Vogel in Braunfels

Wetzlar/Dillenburg, 20. Januar 2014

Der Besuch des traditionsreichen Caféhauses mit duftendem Kaffeegeruch, süßen Torten, und feinsten Pralinen war einmal eine Art des Firmenbesuches fernab der Produktionshallen und Maschinenbetriebe, stellte Landrat Wolfgang Schuster bei der Begrüßung fest. Seine ebenfalls anwesenden Dezernentenkollegen Heinz Schreiber und Horst Euler konnten dies nur bestätigen.

Die Konditorei und die Confiserie, 1970 von Klaus Otto Vogel in Braunfels gegründet, wurde 1997 von seinem Sohn Konditormeister Andreas Vogel übernommen. Von der noch wirklich vorhandenen Handwerkstradition konnten sich die Gäste bei der filigranen Zubereitung der feinsten Pralinen in der Backstube überzeugen. Aber auch von der konkreten, ausgesuchten Herkunft der Rohstoffe, so Andreas Vogel, deren Qualität sich sicherlich im Preis widerspiegelt, aber auch die Spitzenleistung im Gegensatz zur „Fabrik-Praline“ ausmacht.

Vogel arbeitet mit namhaften Groß-Unternehmen, z. B. auf der IAA, zusammen und reist u. a. zum „Petit Salon du Chocolat“ nach Neustadt an der Weinstraße, um sein Können mit kreative Chocolatiers aus Rheinland-Pfalz, Frankreich und Italien zu demonstrieren. Auch führt er Seminare über Herkunft, Anbau & Verarbeitung der Schokolade im eigenen Hause durch. Dass neben der Leidenschaft zur Schokolade eine weitere existiert, konnten die Anwesenden bei kleinen Degustation „Schokolade & Wein“ mit der gold-prämierten „Amaretto-Trüffel mit zartem Schokoladencanache, frischer Butter und reinem Amaretto“ und dem angestimmten Süßwein im Pralinenkeller erleben.

30 Köpfe helfen Vogel, um die drei Standbeine des Unternehmens – Bäckerei, Konditorei und Confiserie – aufrechtzuerhalten. Die Zukunft sieht Vogel in der weiteren Spezialisierung seiner Handwerkskunst und dem Direktverkauf der Confiserie-Produkte über „SchokoLaden“.

Peter Lehmann (Kreishandwerkerschaft) und Ralf Jeschke (Kreishandwerksmeister) loben die Zusammenarbeit mit Innungs-Obermeister Vogel und sein Engagement bei der hervorragenden Ausbildung der Fachkräfte. Denn bei vielen Spezialitäten-Wettbewerben wird Vogel mit seinem Team für seine Leistungen ausgezeichnet. Dies wiederum spricht sich weit über die hessischen Grenzen herum. Dazu zählt auch die jüngste Auszeichnung von Mitarbeiter Christian Rau (Foto 1 Mitte), der den 3. Platz im Bundesentscheid in den Berufen „Konditor/in" und „Konditorei-Fachverkäufer/in" 2013 erhalten hat.

Für die Geschäftsnachfolge ist bestens gesorgt, in dritter Generation ist Sohn Felix Vogel derzeit in Frankreich „am meistern“.

Ansprechpartnerin beim Lahn-Dill-Kreis für Fragen zum Thema ist Meike Menn, Wirtschaftsförderung, Tel. 06441 407-1222.

Fotos (LDK), von links: Manfred Weber (Handwerkskammer), Andreas Vogel, Ellen Debus (GWAB – Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, Ausbildungs- und Beschäftigungsinitiativen mbh), Landrat Wolfgang Schuster, Horst Euler, Geselle Christian Rau, Peter Lehmann Kreishandwerkerschaft) und Ralf Jeschke (Kreishandwerksmeister)
Foto 2: von links: Horst Euler, Manfred Weber, Ralf Jeschke, Andreas Vogel, Landrat Wolfgang Schuster, Heinz Schreiber und Ellen Debus.

Zurück zur Newsübersicht