Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 6013 Tagen veröffentlicht wurde.

Lahn-Dill-Kreis

Bundesweiter Tag des Ehrenamtes

Presseinfo LDK Nr.299/2007

Foto (LDK privat), von links nach rechts: Halit Erdemir, Volkmar Peter (Ehrenamts-Card Lahn-Dill-Kreis), Roland Lay (Bürgermeister Breitscheid), Sozialdezernent Günther Kaufmann-Ohl, Gerda Hackl, Helga Hopf, Willi Rücker, Dimitrios Sidiropoulus, Frieda Gutsche, Erster Kreisbeigeordneter Wolfgang Hofmann, Landrat Wolfgang Schuster, Karl Heinz.

Zum bundesweiten Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember 2007 auch Ehrungen in der Kreisverwaltung: "Die Freiwilligen sind die Glanzlichter in unserer Gesellschaft," betont der Erste Kreisbeigeordnete Wolfgang Hofmann.

Wetzlar / Dillenburg / Herborn, 5. Dezember 2007

Am 5. Dezember eines jeden Jahres findet bundesweit der "Tag des Ehrenamtes" statt. Diesen Tag hat der Lahn-Dill-Kreis zum Anlass genommen, um einige besonders herauszuhebende Personen aus dem Lahn-Dill-Kreis, die sich ehrenamtlich engagieren und die bisher nahezu nicht ausgezeichnet wurden, zu einem Frühstück und einem Gedankenaustausch einzuladen.

Landrat Wolfgang Schuster, der Erste Kreisbeigeordnete Wolfgang Hofmann und Sozialdezernent Günther Kaufmann-Ohl waren sich einig: "Wir wollten mehr über die Arbeit von Menschen erfahren, die sich in herausragender und vielfältiger Weise ehrenamtlich im Lahn-Dill-Kreis betätigen und die durch ihre Arbeit ganz selbstverständlich und ohne große Worte zum Wohle der Menschen in unserer Region beitragen.“

Im Vorfeld wurden die Bürgermeister des Lahn-Dill-Kreises gebeten, entsprechende Personen mit Kurzbeschreibung des ehrenamtlichen Engagements zu benennen. Sechs Ehrengäste folgten der Einladung und nutzen am Vormittag des 5. Dezember 2007 die Gelegenheit zu einem ausführlichen Gespräch mit der "fast vollständigen Kreisspitze".

Nach einführenden Worten konnten die Gäste ihr ehrenamtliches Engagement darstellen. Sozialdezernent Günther Kaufmann-Ohl: "Mich freut besonders, dass sich auch Personen mit Migrationshintergrund und unabhängig vom Alter in ihrer Stadt oder ihrer Gemeinde engagieren und dadurch zur Verständigung der Kulturen untereinander beitragen.“

Der offizielle Teil stand ganz im Zeichen der entsprechenden Würdigung. Landrat Wolfgang Schuster: "Ehrenamtliche fügen mit und durch ihre Arbeit die Gesellschaft zusammen. DANKE zu sagen macht uns Spaß mit exquisiten Pralinen aus heimischer Produktion als symbolische Anerkennung und gehaltvoller Lohn für eine Arbeit, die mit Geld nicht zu bezahlen ist."

Geehrt wurden:

  • Karl Heinz, Gemeinde Driedorf: Betreuung von Jugendmannschaften des TuS 1910 Driedorf, weiterhin hat er Jugendmannschaften sowie alle anfallenden Arbeiten auf und um den Sportplatz ausgeführt und führt dies heute noch aus.
  • Halit Erdemir, Stadt Herborn: Mitglied des Ausländerbeirates, Vorstandsvorsitzender AB, Delegierter des Landesausländerbeirates, Mitglied der Haushaltskommission des LAB (Landesausländerbeirat).
  • Frieda Gutsche: Gemeinde Waldsolms: Ehrenamtliches Engagement in der Kindertagesstätte Pusteblume, wurde bereits 2004 mit einer Feierstunde geehrt.
  • Willi Rücker, Gemeinde Ehringshausen: Vorsitzender Seniorenbeirat, Vorsitzender Obst- und Gartenbauverein, Ehrenvorsitzender Bienenzuchtverein, 7 Jahre Mitglied Presbyterium/Ev. Kirchengemeinde Ehringshausen, Gründungsmitglied der Ameisenschutzwarte Hessen, Mitglied im NABU Deutschland, Mitglied bei den Montagsmännern.
  • Helga Hopf, Gemeinde Breitscheid: Erstellung der Kriegsopferchronik, Brauchtumspflege, Arbeit mit Kindern + Schülern (Ferienpassaktion), Vorträge/ Exkursionen, Töpfermuseum, Führung eines landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb.
  • Gerda Hackl, Stadt Leun: Chorleiterin Kinderchor, Dirigentin des Jugendorchester.

Ansprechpartner beim Lahn-Dill-Kreis für weitere Fragen: Manfred Orth, Stabsstelle Wirtschart, Sport, Kultur und Ehrenamt, Tel. 06441 407-1864.

Ansprechpartner beim Lahn-Dill-Kreis für die Ehrenamts-Card: Volkmar Peter, Aufsichts- und Kreisordnungsbehörden, Tel. 06441 407-2130.

Zurück zur Newsübersicht