Pressespiegel & Aktuelles

Lahn-Dill-Kreis

Menschen können im Lahn-Dill-Kreis gut leben und arbeiten

Landkreis steigt im Regionalranking des Instituts der Deutschen Wirtschaft auf

Welche Position nimmt der Lahn-Dill-Kreis in den Bereichen Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Lebensqualität im Vergleich mit den 400 deutschen Landkreisen und kreisfreien Städten ein? Das untersucht das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) in seinem alle zwei Jahre aktualisierten Regionalranking. Im Vergleich zum vergangenen Ranking aus dem Jahr 2022 ist der Lahn-Dill-Kreis um vier Plätze auf Rang 181 aufgestiegen.

Lahn-Dill-Kreis

Seen und Bäder haben ausgezeichnete Wasserqualität

Gesundheitsamt testet regelmäßig zum Schutz der Badegäste

Zu Beginn und während der Badesaison wird die Wasserqualität der Badeseen, Badestellen und Freibäder im Lahn-Dill-Kreis regelmäßig durch den Fachdienst Infektionsschutz und Umweltmedizin des Kreis-Gesundheitsamtes überprüft.

Lahn-Dill-Kreis

Stichwahl ums Landratsamt im Lahn-Dill-Kreis

Carsten Braun und Frank Inderthal

Der langjährige Landrat des Lahn-Dill-Kreises geht in den Ruhestand. Vier Kandidaten standen am Sonntag für seine Nachfolge zur Wahl, darunter zwei Bürgermeister. Diese beiden müssen nun in die Stichwahl.

Lahn-Dill-Kreis

Neuen Führerschein online beantragen und Wartezeiten vermeiden

Umtausch in EU-Führerschein wird durch neuen Online-Prozess vereinfacht

Grauer Lappen, Rosa Pappe oder Plastikkarte: Bis 2033 müssen alle diese Führerscheine, die vor 2013 ausgestellt wurden, in den neuen EU-Führerschein umgetauscht werden.

Lahn-Dill-Kreis

Sicherheit und Planbarkeit in Zeiten des Wandels sind das Ziel

Lahn-Dill-Kreis veranstaltet Wirtschaftsdialog / Austausch zu regionaler Wirtschaft und Politik

Bürokratieabbau, digitale Transformation, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Fachkräftemangel – das sind nur vier der vielen Themen, die die Wirtschaft in Mittelhessen und im Lahn-Dill-Kreis bewegen. Um sich auszutauschen, von Erfahrungen zu berichten und gemeinsame Handlungsmöglichkeiten zu finden, hat die Wirtschaftsförderung des Lahn-Dill-Kreises erneut zum Wirtschaftsdialog eingeladen.

Lahn-Dill-Kreis

Was in den Notvorrat daheim gehört

Teil 2: Zivilschutz des Lahn-Dill-Kreises erklärt, welche Lebensmittel nicht fehlen dürfen / Checkliste des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Einen Vorrat an Lebensmitteln daheim zu haben, ist nicht nur eine gute Vorbereitung auf Krisensituationen, sondern ist auch im Alltag praktisch. Wer sich noch nicht oder nur wenig mit dem Thema Vorrat beschäftigt hat, bekommt beispielsweise vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) einen Überblick über erste Schritte und eine persönliche Checkliste.

Lahn-Dill-Kreis

„Menschen helfen, die Hilfe brauchen“: Lahn-Dill-Kreis eröffnet Sozialbüro

Zentrale Anlaufstelle der Abteilung Soziales und Integration für Menschen in allen Lebenslagen öffnet am 1. Juni 2024 in Wetzlar / Künftig auch Beratungsstelle in Dillenburg geplant

Lahn-Dill-Kreis

Start des Pilotprojekts „iPad-Klasse“ im Lahn-Dill-Kreis

Lehrkräfte werden bei Auftaktveranstaltung im Medienzentrum geschult

Der Lahn-Dill-Kreis möchte die Medienbildung an den Schulen im Kreis vorantreiben. Dafür wurde das Projekt „iPad-1:1-Ausstattung“ im Rahmen der Fortschreibung des Medienentwicklungsplans für die Schulen entwickelt. Für das Projekt konnten sich alle weiterführenden Schulen im Lahn-Dill-Kreis bewerben. Ausgewählt wurden drei Schulen, die mit je einer Klasse der Jahrgangsstufe Sieben in den kommenden beiden Schuljahren 2024/25 und 2026/27 an dem Projekt teilnehmen werden. Mit dabei sind die Carl-Kellner-Schule Braunfels, die Johann-Textor-Schule Haiger und die Fritz-Philippi-Schule Breitscheid.

Lahn-Dill-Kreis

Boris Pistorius stärkt in Wetzlar Inderthal den Rücken

Beim Jahresempfang der Wetzlarer SPD spricht Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) etwa über Gefahren durch rechts und durch Russland.

Lahn-Dill-Kreis

Schnelles Handeln in Krisenzeiten prägte auch 2023 die Arbeit der Kreis-Gefahrenabwehr

Die Abteilung Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz stellt ihren Jahresbericht vor

Das Jahr 2023 zeigte erneut, dass klimatische Ereignisse und politische Entwicklungen sich auch direkt in der Region auswirken. Der Lahn-Dill-Kreis ist in allen Abteilungen, aber vor allem im Zivil- und Katastrophenschutz gefordert, schnell zu handeln und Vorsorgemaßnahmen zu treffen. Wie das in der Praxis aussieht zeigt der Jahresbericht 2023 der Abteilung Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Lahn-Dill-Kreis

Häufige Herzerkrankungen: Anzeichen erkennen – Risiken minimieren

Über die neuesten Erkenntnisse auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben sich rund 250 Interessierte in der Wetzlarer Stadthalle informiert. Ausrichter der Veranstaltung war die Medizinische Klinik I des Klinikums Wetzlar unter der Leitung von Chefarzt Professor Dr. Martin Brück.

Lahn-Dill-Kreis

Lahn-Dill-Kreis will eine Ukraine-Partnerschaft

Wenn Frieden in der Ukraine herrscht, soll ein Austausch zwischen Schülern, Feuerwehren und Vereinen aus dem Lahn-Dill-Kreis und der Stadt Browary starten.

Ehringshausen

Duales Studium sichert ausgebildete Fachkräfte

Kreis-Wirtschaftsdelegation besucht Familienunternehmen Küster in Ehringshausen

Seit 98 Jahren gibt es das Traditionsunternehmen Küster in Ehringshausen. Heute agiert das Familienunternehmen weltweit als Zulieferer der Automobilindustrie und fertigt unter anderem verschiedenste Bauteile für unterschiedliche Automobilhersteller an. Aber die Automobiltransformation stellt auch Küster, so wie viele andere Unternehmen, vor eine große Herausforderung.  Bei einem Unternehmensbesuch konnte sich die Wirtschaftsdelegation des Lahn-Dill-Kreises rund um Landrat Wolfgang Schuster und Kreis-Wirtschaftsdezernent Prof. Dr. Harald Danne nicht nur ein Bild von der Unternehmensführung und der Herstellung im Werk machen, sondern auch in den Austausch rund um Herangehensweisen für die Transformation gehen.

Lahn-Dill-Kreis

„Lesestart 1-2-3“-Sets können ab sofort in Bibliotheken abgeholt werden

Projekt fördert Vorlesen in Familien

Familien, die mit ihren Kindern das Lesen und Vorlesen üben möchten, können ab sofort die Lesestart-Sets des Förderprogramms „Lesestart 1-2-3“ in verschiedenen Bibliotheken im Lahn-Dill-Kreis abholen. Im Set sind ein altersgerechtes Bilderbuch – in diesem Jahr geht es rund um die Tierwelt in Deutschland –, Informationen für die Eltern zum Vorlesen und eine kleine Stofftasche. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Stiftung Lesen stellen die Sets kostenfrei zur Verfügung. Im März hat Landrat Wolfgang Schuster als Schirmherr des Projektes symbolisch Lesestart-Sets in der Schul- und Gemeindebibliothek Hüttenberg übergeben und betonte dabei: „Lesen ist Bildung. Ich bin froh, dass das Lesestart-Programm schon den Kleinsten von uns die Welt der Bücher öffnet.“

Lahn-Dill-Kreis

Frühjahrsbelebung fällt schwach aus

Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Limburg-Wetzlar

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar waren im März 2024 insgesamt 13.435 Per- sonen arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einer Quote von 5,8 Prozent, bezogen auf alle zivi- len Erwerbspersonen.

Lahn-Dill-Kreis

56 Millionen Euro Förderung für den Glasfaserausbau

Digitalministerin Kristina Sinemus überreicht Landrat Wolfgang Schuster Förderbescheid für die Versorgung des südlichen Lahn-Dill-Kreises

Schnelleres Internet für alle Haushalte und Unternehmen im südlichen Lahn-Dill-Kreis – auch in den Gemeinden und Orten, die für die Telekommunikationsanbieter nicht wirtschaftlich sind. Um dieses Ziel zu erreichen, hat Digitalministerin Kristina Sinemus 56.360.000 Euro für den Glasfaserausbau an Landrat Wolfgang Schuster übergeben. „Wenn ich mit Koffern gekommen wäre, wäre das deutlich mehr als der Bescheid gewesen“, scherzte die Ministerin bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids. Das Geld stammt aus dem Sofort-Programm „11+1 für Hessen“ der Landesregierung, das das Bundesprogramm „Gigabitförderung 2.0“ begleitet. Damit sollen etwa 16.000 Anschlüsse im Landkreis bis 2028 mit Glasfaser versorgt werden.

Lahn-Dill-Kreis

Diese Kreisstraßen werden 2024 saniert

Lahn-Dill-Kreis informiert über die anstehenden Baumaßnahmen

2024 werden wieder einige Kreis-, Landes- und Bundesstraßen im Lahn-Dill-Kreis saniert. Die Kreisstraßen saniert der Lahn-Dill-Kreis dabei unter der Bauleitung von Hessen Mobil. Für die Baumaßnahmen an Kreisstraßen sind in den Haushalten der Jahre 2023 und 2024 Investitionsmittel in Höhe von 1.950.000 Euro eingeplant. Der Haushalt 2024 ist allerdings noch nicht genehmigt. 1.461.000 Euro sind im Bereich der Deckenerneuerungen sowie 975.300 Euro im Be-reich der Unterhaltungsmaßnahmen (Streusalz, kleine Schäden, Fahrbahnmarkierungen und ähnliches) eingeplant.

Lahn-Dill-Kreis

Angehende Techniker im Lahn-Dill-Kreis vernetzen sich auf W3+Fair-Messe in Wetzlar

Kreis-Wirtschaftsförderung tauscht sich Schülern der Gewerblichen Schulen Dillenburg und der Werner-von-Siemens-Schule Wetzlar zu Bildung, Politik und Wirtschaft aus

Mehr Perspektive, mehr Anerkennung und mehr Möglichkeiten zur Weiterentwicklung – junge Menschen im Lahn-Dill-Kreis, die sich nach Abschluss ihrer Ausbildung noch für zusätzliche Weiterbildungsprogramme entscheiden, haben konkrete Wünsche für ihre berufliche Zukunft. Das berichteten die angehenden Maschinenbautechnikerinnen und -techniker der Gewerblichen Schulen Dillenburg und der Werner-von-Siemens-Schule Wetzlar bei einem Austausch mit der Kreis-Wirtschaftsförderung.

Lahn-Dill-Kreis

361 Führerscheine an zwei Samstagen

Lahn-Dill-Kreis zieht Bilanz zur Sonderumtausch-Aktion in der Führerscheinstelle Herborn-Burg

An zwei Samstagen ohne Termin den alten Papierführerschein gegen den EU-Kartenführerschein umtauschen – das war im Lahn-Dill-Kreis am 27. Februar und am 9. März 2024 möglich. An den Sonderumtauschterminen waren jeweils acht Mitarbeiterinnen der Führerscheinstelle für je fünf Stunden im Einsatz. Alle Kundinnen und Kunden konnten an den beiden terminfreien Vormittagen bedient werden, mit dem Ergebnis: Insgesamt wurden 316 Führerscheine umgetauscht.

Lahn-Dill-Kreis

„Wie geht es weiter im Heizungskeller?“

Neues Heizungsgesetz: Klimaschutzmanager Ingo Dorsten und Innungsobermeister Klaus Schmidt geben Tipps / Kommunale Wärmeplanung rückt in den Fokus
Lahn-Dill-Kreis

Mehr Aus- aber weniger Einpendler

  • Wetzlarer Arbeitsagentur veröffentlicht Pendlerstatistik für den Lahn-Dill-Kreis
  • Viele pendeln über Orts- und Kreisgrenzen hinaus
  • Über ein Viertel der Arbeitsplätze im Lahn-Dill-Kreis wird von Einpendlern besetzt
Lahn-Dill-Kreis

Was gehört in einem Ernstfall in ein Notgepäck?

Die Gefahrenabwehr des Lahn-Dill-Kreises gibt Tipps/Auch an wichtige Dokumente denken

In Hanau wurde am Montag wieder eine Weltkriegsbombe gefunden. Sofort wurde das nahe Wohngebiet geräumt. Und in der vergangenen Woche mussten die Menschen in Hadamar im Landkreis Limburg-Weilburg wegen eines Gaslecks für mehrere Tage ihre Häuser räumen. Was sollte man in einem solchen Fall unbedingt bei sich tragen? Darüber informiert die Gefahrenabwehr des Lahn-Dill-Kreises zusammen mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK).

Lahn-Dill-Kreis

Führerscheinumtausch am 9. März 2024 zum zweiten Mal möglich

Keine Terminvereinbarung für Aktion in der Führerscheinstelle in Herborn-Burg

Wer seinen alten Papierführerschein ohne Terminvereinbarung umtauschen möchte, hat dazu noch einmal am Samstag, 9. März 2024, die Möglichkeit in Herborn-Burg. Dann bietet der Lahn-Dill-Kreis den zweiten von insgesamt zwei Sonderterminen für die Bürgerinnen und Bürger an.

Lahn-Dill-Kreis

„Lesestart 1-2-3“: Projekt fördert Vorlesen in Familien

Landrat Wolfgang Schuster übernimmt erneut Schirmherrschaft / Symbolische Übergabe eines Lesestart-Sets in Hüttenberg-Rechtenbach

Vorlesen von klein auf stärkt nicht nur die Bindung zwischen Eltern und Kindern, sondern auch die Bildungschancen der Jüngsten. Deshalb beteiligt sich der Lahn-Dill-Kreis an dem bundesweiten Förderprogramm „Lesestart 1-2-3“. Landrat Wolfgang Schuster hat die Schirmherrschaft dafür übernommen.