Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Geplante Bau- und Sanierungsmaßnahmen in 2021

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Der Lahn-Dill-Kreis plant im laufenden Jahr 2021 insgesamt zehn Baumaßnahmen an Kreisstraßen zu beginnen bzw. auszuführen. Bei den geplanten Maßnahmen handelt es sich lediglich um Kreisstraßen, bei denen die Straßendecke zu erneuern oder grundhaft zu sanieren ist. Dies beinhaltet auch die Neugestaltung von Knotenpunkten (KNP). Eine Sanierung von Bauwerken dagegen ist nicht vorgesehen. Landrat Wolfgang Schuster: „Gerade in der aktuellen wirtschaftlichen Situation in Folge der Corona-Pandemie ist es wichtig, dass Aufträge erteilt und Sanierungsmaßnahmen umgesetzt werden, um Probleme möglichst zeitnah anzugehen und die Wirtschaft zu stabilisieren.“

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

In der 20. KW sind jeweils 250 Impftermine pro Tag eingeplant

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Seit dem 23. April 2021 können sich Personen der Priorisierungsgruppe 3 für eine Impfung anmelden. Zu dieser Gruppe gehören auch die Mitarbeitenden der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes. Obwohl zuvor angekündigt, erging für diese Gruppe nun doch keine Beauftragung durch das Land Hessen für eine Sonderimpfaktion. Die Impfung von Feuerwehrleuten und Einsatzkräften des Katastrophenschutzes kann stattdessen durch die Impfzentren in eigenem Ermessen durchgeführt werden.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Kreisverwaltung beteiligt sich an Aktion „Bunte Stühle“

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Ab jetzt ziehen zwei bunte Stühle im Empfangsbereich des Kreishauses in Wetzlar viele Blicke auf sich. Sie gehören zur Aktion „Bunte Stühle“, die auf Rassismus aufmerksam machen soll. Das Projekt wurde vom Arbeitskreis „Engagierte Stadt / Vielfaltsgestalter Wetzlar“ unter der Leitung des Freiwilligenzentrums Mittelhessen e.V. ins Leben gerufen.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Fertigstellung Ende 2022 geplant: Neubau der Kreisverwaltung in Wetzlar wird klimafreundlich

Wetzlar / Herborn / Dillenburg (ldk): Im April 2019 wurde der Generalplanvertrag unterzeichnet, nun geht es los: Das blaue Kreisverwaltungsgebäude und der Rundbau (ehemalige Sparkasse) am Karl-Kellner-Ring Kreuzung Buderusplatz in Wetzlar werden abgerissen. Dafür entstehen ein moderner Rundbau für Büros der Kreisverwaltungsmitarbeitenden und ein Parkhaus. Die Fertigstellung und der Einzug in die neuen Räumlichkeiten sind für das vierte Quartal 2022 geplant. Die Kosten werden sich voraussichtlich auf 16,1 Millionen Euro belaufen.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Neue Allgemeinverfügung tritt ab morgen in Kraft

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Im Lahn-Dill-Kreis wir die nächtliche Ausgangssperre ab morgen, Dienstag, 13. April 2021, aufgehoben. Diese gilt seit dem 2. April 2021 und war durch eine Allgemeinverfügung im Lahn-Dill-Kreis für die Zeit zwischen 21:00 und 05:00 Uhr angeordnet worden. Die neue Allgemeinverfügung ist heute Abend (Montag), ab circa 20:00 Uhr im Internet unter www.lahn-dill-kreis.de unter Aktuelles, Bekanntmachungen einsehbar.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, mittelhessen.de

Was passiert im Lahn-Dill-Kreis mit übrig gebliebenem Corona-Impfstoff? Dazu hat eine "Ethikkommission Impfen" ein Konzept vorgelegt. Im Impfzentrum arbeite man bereits danach.

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

„Ethikkommission Impfen“ beschließt finales Konzept zum Umgang mit Impfresten / Einrichtungen mit Mitarbeitenden aus Priorität 2 und 3 erhalten übriggebliebene Impfdosen

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Was passiert im Lahn-Dill-Kreis mit übriggebliebenem Corona-Impfstoff? Mit dieser Frage beschäftigt sich die „Ethikkommission Impfen“ des Lahn-Dill-Kreises. Die Kommission hat nun ein Konzept für Nachrückerlisten auf den Weg gebracht. Die finale Fassung liegt jetzt vor. Im Impfzentrum arbeitet man bereits seit einigen Wochen nach diesem Konzept.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Inzidenzwert von über 200 erfordert weitere Maßnahmen / Betreuungsangebot in Kitas nur in dringenden Notfällen in Anspruch nehmen

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk). Am heutigen Freitag hat die 7-Tage-Inzidenz im Lahn-Dill-Kreis einen Wert von 202,02 erreicht. Auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes wird der Präsenzunterrichts der Jahrgangsstufen 1 bis 6 an allen Schulen im Landkreis in der Woche vor Ostern, ab Montag, 29. März 2021, ausgesetzt. Die Schulleitungen sind dazu angehalten, für die Notbetreuung ein Angebot bereitzustellen. Diese Regelungen gelten vorerst bis Ende der Osterferien.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Viele Neuinfektionen und dauerhaft rund 1.000 aktive Corona-Fälle fordern Gesundheitsamt stark / Direkte Kontaktpersonen sollen sich selbst isolieren

Wetzlar / Herborn (ldk). Das Gesundheitsamt des Lahn-Dill-Kreises kann die Kontaktpersonen von positiv getesteten Menschen im Lahn-Dill-Kreis derzeit allenfalls verzögert erreichen. Mit aktuell 1.014 aktiven Corona-Fällen (Stand: 25. März 2021) sowie einer stets erhöhten Anzahl an täglichen Neuinfektionen – heute plus 129 – ist es den Mitarbeitenden zwar möglich, die Infizierten zu erreichen und zu beraten. Alles darüber hinaus ist momentan allerdings nicht zu gewährleisten. Auf jeden Infizierten kommen in der Regel mehr als fünf direkte Kontaktpersonen. Das bedeutet, dass insgesamt mehr als 5.000 Personen zu kontaktieren wären. Insgesamt arbeiten derzeit 140 Personen in Voll- und Teilzeit für das Gesundheitsamt des Lahn-Dill-Kreises. Darunter befinden sich externes Personal aus dem medizinischen Bereich, Personal der Bundeswehr, Bundes- und Landesbedienstete, Containment-Scouts sowie das Stammpersonal des Kreis-Gesundheitsamtes (59 Personen). Insgesamt sind 110 der 140 Mitarbeitenden aktuell für die Nachverfolgung der Kontaktpersonen im Einsatz, in Voll- und Teilzeit an sieben Tagen in der Woche.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Impftermine in Lahnau gehen ab 22. März 2021 weiter / Sondertermine für Schulbedienstete werden zeitnah nachgeholt

Wetzlar / Dillenburg / Herborn / Lahnau (ldk). Nach der bundesweiten Aussetzung von Corona-Impfungen mit dem AstraZeneca-Impfstoff hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn diesen am Donnerstagabend wieder freigegeben. Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) gab eine Einschätzung ab, wonach der Nutzen der Impfungen größer sei, als die möglichen Nachteile.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahntal Tourismus Verband e. V.

Landrat Schuster ruft alle zur Abstimmung bei „Deutschlands schönster Wanderweg 2021“ auf.

Der Lahnwanderweg wurde für diese deutschlandweite Publikumswahl nominiert. Nun braucht er dafür möglichst viele Stimmen. Alle Einheimischen und Wanderfans können voten und so dazu beitragen, die Auszeichnung 2021 ins Lahntal zu holen. Unter https://wandermagazin.de/wahlstudio ist das Wahlstudio geöffnet. Und abstimmen kann sich lohnen, denn das Team von „Deutschlands schönster Wanderweg“ verlost jeden Monat eine große Anzahl hochwertiger Preise.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Patrick Müller-Nolte übernimmt Ehrenamt – Dr. Edgar Pinkowski verlässt das Team nach 25 Jahren

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Der Rettungsdienst des Lahn-Dill-Kreises begrüßt mit Patrick Müller-Nolte einen neuen Leitenden Notarzt im Team. Damit unterstützt er künftig das insgesamt 16-köpfige Führungsgremium „Einsatzleitung Rettungsdienst“, welches die medizinische Hilfe an den Einsatzstellen im Kreisgebiet organisiert.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Landkreis sieht von landesweitem weiteren Öffnungsschritt der Schulen vor den Osterferien ab

Wetzlar / Herborn / Dillenburg (ldk). Ab dem 22. März sollen im Lahn-Dill-Kreis keine zusätzlichen Jahrgangsstufen zum Präsenzunterricht in die Schulen kommen, teilt der Landkreis am Mittwochmittag mit. „Wir folgen der dringenden Empfehlung unseres Gesundheitsamtes. Unsere 7-Tage-Inzidenz liegt heute bei 160. Auch wenn sie keine Hotspots sind, sind viele Schulen betroffen. Wir möchten kein Risiko eingehen“, sagt Landrat Wolfgang Schuster. Demnach werden im Lahn-Dill-Kreis – entgegen der Mitteilung des Hessischen Kultusministeriums – keine zusätzliche Schulklassen ab der Jahrgangsstufe 7 vor den Osterferien in die Schulen zurückkehren. Die Abschlussklassen werden weiterhin präsent beschult.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Schnelltests bereits an 9 Stellen im Landkreis möglich / Dezentrale, flächendeckende Teststruktur und Test-Bus sollen Nachfrage kreisweit decken

Wetzlar / Herborn / Dillenburg (ldk). Im Lahn-Dill-Kreis können Bürgerinnen und Bürger jetzt an unterschiedlichen Stellen einen kostenlosen Corona-Schnelltests, den sogenannten PoC-Antigen-Test, erhalten. Der Landkreis arbeitet derweil weiterhin daran, die Lücken im Testangebot zu schließen. Ziel ist es, eine dezentrale Teststruktur zu etablieren, um möglichst vielen Menschen im Landkreis ein unkompliziertes und wohnortsnahes Bürgerstestangebot anbieten zu können. Verbleibende weiße Flecken im Lahn-Dill-Kreis sollen durch ein mobiles Testangebot geschlossen werden. So könnte kurzfristig ein Test-Bus zum Einsatz kommen. Außerdem befindet sich der Landkreis in kontinuierlicher Abstimmung mit den Städten und Gemeinden, um das Angebot möglichst schnell zu erweitern.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, hessenschau.de

Lahn-Dill-Kreis vor der Kommunalwahl

Während der Lahn-Dill-Kreis mit Abwanderung und offenen Ausbildungsplätzen kämpft, hat die Kreisstadt Wetzlar das gegenteilige Problem: Hier wird Wohnen immer teurer. Die traditionell starke CDU ringt im Kreistag um Mitspracherechte.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Klimabewegung aus Wetzlar übergibt offenen Brief an den Landrat

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Am Montag, den 1. März 2020, übergab die Wetzlarer Fraktion der weltweiten Klimabewegung Fridays for Future einen offenen Brief an Wolfgang Schuster, Landrat des Lahn-Dill-Kreises. Stellvertretend waren dafür die drei Schülerinnen und Schüler Miriam Schüller, Michel Stein und Nick Böcher aus dem Lahn-Dill-Kreis zu Gast im Kreishaus. Gemeinsam mit Ingo Dorsten, Klimaschutzmanager, und Laura Mette, Mobilitätsmanagerin, nahm Wolfgang Schuster sich Zeit auf die Forderungen und Fragen einzugehen.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Heimische Institutionen & Politik analysieren gemeinsam auf Einladung des Kreises die wirtschaftliche Lage

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Seit etwas mehr als einem Jahr ist die Corona-Pandemie im Lahn-Dill-Kreis präsent. Die Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeit sind vielfältig und komplex. Bereits im März 2020 traten auf Einladung von Landrat Wolfgang Schuster und von Wirtschaftsdezernent Wolfram Dette Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände, Arbeitsagentur, Kammern, regionale Banken, Kommunen und heimische Abgeordnete aus Bundes-, Land-, und Kreistag per Videokonferenz zusammen, um ein Gesamtbild der wirtschaftlichen Situation im Lahn-Dill-Kreis zu erstellen. Aufgrund der sich verändernden pandemischen Situation und der angepassten Maßnahmen ist der „Wirtschaftsdialog“ zum dauerhaften Beobachtungs- und Kommunikationsgremium geworden. Nach vier durchgeführten Wirtschaftsdialogen im vergangenen Jahr ist auch für das Jahr 2021 eine Veranstaltung pro Quartal geplant.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Der Lahn-Dill-Kreis informiert: Nr. 059/2021

Wetzlar / Herborn / Dillenburg (ldk). Seit einem Jahr ist das Corona-Virus nun Teil des Alltags im Lahn-Dill-Kreis. Ein Rückblick auf dieses unvergleichbare Jahr fasst Herausforderungen, Rückschläge und Erfolge zusammen.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Der Lahn-Dill-Kreis informiert: Nr. 057/2021

Im Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises werden weitere Impfstraßen für rund 2.500 zusätzliche Impfungen in Betrieb genommen / Außerdem: Registrierung für die zweite Priorisierungsgruppe ab sofort möglich

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Presseanfrage 058/2021 - Statement

Die Frage hätte lauten sollen: Haben Sie alles getan, um einen reibungslosen Ablauf der Impfkampagne sicherzustellen?

JA, DAS HABEN WIR!