Pressespiegel & Aktuelles

Lahn-Dill-Kreis

„Sie kamen als Fremde nach Deutschland und gehören nun zu uns“

Wanderausstellung „Vom Flüchtling zum Nachbarn“ ist bis zum 19. März 2024 im Kreishaus in Wetzlar zu sehen

Was denken junge geflüchtete Menschen über Deutschland? Was ist aus ihnen geworden, seit sie im Lahn-Dill-Kreis angekommen sind? Fühlen sie sich inzwischen selbst als Nachbarin oder Nachbar? – Diese und weitere Fragen beantwortet die Ausstellung „Vom Flüchtling zum Nachbarn – Porträts gelungener Integration“. Das Gemeinschaftsprojekt der Caritas, des DRK und des St. Elisabethvereins mit dem Kinderkulturzentrum (KiKuZ) zeigt Unbegleitete Minderjährige Ausländerinnen und Ausländer, sogenannte UMAs, die vor einigen Jahren alleine nach Deutschland kamen.

Lahn-Dill-Kreis

Lahn-Dill-Kreis unterstützt als Arbeitgeber Heimatschutzregiment der Bundeswehr

Landeskommando Hessen und Kreisverwaltung gehen Partnerschaft für den Reservedienst ein

Als Russland 2014 die ukrainische Halbinsel Krim besetzte und annektierte sowie eine militärische Aggression in der Ostukraine begann, wurde zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung Deutschlands deutlich, dass Krieg in Europa wieder möglich geworden ist. Um im Spannungsfall die verteidigungskritische Infrastruktur in Deutschland zu sichern, baut die Bundeswehr und in Hessen speziell das Landeskommando Hessen aktuell das Heimatschutzregiment 5 auf.

Lahn-Dill-Kreis

Mit Entschlossenheit und einem starken Team ins neue Jahr

Neujahrsempfang der Lahn-Dill-Kliniken

Wetzlar – Beim diesjährigen Neujahrsempfang der Lahn-Dill-Kliniken betonte Geschäftsführer (Sprecher) Tobias Gottschalk die erneuten Herausforderungen, denen der Klinikverbund im vergangenen Jahr gegenüberstand. „Wir benötigen im Gesundheitswesen und insbesondere im Krankenhausbereich eine deutliche Veränderung“, so der Geschäftsführer. „Der Fachkräftemangel ist seit Corona deutlich spürbar und erfordert eine Anpassung der Strukturen.“ Man benötige einen gut moderierten Transformationsprozess über mehrere Jahre, um die in der Krankenhauslandschaft gewachsenen Strukturen an die aktuellen und zukünftigen Erfordernisse anzupassen.

Lahn-Dill-Kreis

Führerscheinumtausch an zwei Samstagen möglich

Keine Terminvereinbarung für Aktion in der Führerscheinstelle in Herborn-Burg

Führerscheinumtausch ohne Terminvereinbarung: Der Lahn-Dill-Kreis bietet an zwei Samstagen Bürgerinnen und Bürgern die zusätzliche unkomplizierte Möglichkeit, ihren alten Papier-Führerschein in Herborn-Burg umzutauschen.

Lahn-Dill-Kreis

Erfolgreiche Kleintierzüchter im Kreishaus geehrt

Landrat Wolfgang Schuster und Kreistagsvorsitzender Johannes Volkmann überreichen Urkunden an 15 Verbandsmitglieder aus dem Lahn-Dill-Kreis
Lahn-Dill-Kreis

Frank Heidrich aus Driedorf ist neuer Kreisjugendfeuerwehrwart

Steffen Zell aus Ehringshausen legt Amt nach 13 Jahren nieder

„Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, wie viele Stunden der Freizeit in ein Ehrenamt einfließen. Ich bedanke mich, auch im Namen meiner Dezernentenkollegin und -kollegen, ganz herzlich für Ihr langjähriges Engagement. Ein solcher Einsatz ist nicht selbstverständlich“, sagte Landrat Wolfgang Schuster. Er verabschiedete gemeinsam mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Roland Esch und Kreisbrandinspektor Harald Stürtz den Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Zell aus seinem Amt. 13 Jahre lang hat der Ehringshäuser dieses Ehrenamt ausgeführt. Nun übernimmt sein Nachfolger Frank Heidrich aus Driedorf.

Lahn-Dill-Kreis

Führerscheinumtausch: jetzt online Antrag stellen

Neuer Service auf der Website des Lahn-Dill-Kreises für die Bürgerinnen und Bürger verfügbar

Ab jetzt können Bürgerinnen und Bürger aus dem Lahn-Dill-Kreis den Umtausch ihres alten Führerscheins auch online beantragen und müssen keinen Termin dafür mehr in der Fahrerlaubnisbehörde vereinbaren. Unter www.lahn-dill-kreis.de/fuehrerschein-umtausch steht der Online-Antrag zur Verfügung.

Lahn-Dill-Kreis

Job-Turbo für Geflüchtete: Arbeitgeber online treffen

Online-Aktionstage vom 30. Januar bis 2. Februar

Vom Dienstag, 30. Januar bis Donnerstag, 1. Februar, veranstaltet die Bundesagentur für Arbeit (BA) im Rahmen des ‚Job-Turbos‘ digitale Aktionstage, um arbeitsuchende Geflüchtete und bundesweit rekrutierende Unternehmen zusammenzubringen

Lahn-Dill-Kreis

DRK Wetzlar und Dill sowie Malteser Hilfsdienst kümmern sich um Notfallversorgung im Lahn-Dill-Kreis

Kreisverwaltung beauftragt Leistungserbringer für Rettungsdienst für weitere zehn Jahre

Wer die 112 wegen eines Notfalls wählt, benötigt schnell Hilfe. Der Lahn-Dill-Kreis ist nach dem Hessischen Rettungsdienstgesetz verpflichtet, diese schnelle Hilfe zu gewährleisten und zu organisieren. Damit Rettungskräfte im Notfall also schnellstmöglich vor Ort sind, beauftragt der Lahn-Dill-Kreis sogenannte Leistungserbringer im Rettungsdienst. Sie arbeiten mit dem Kreis zusammen, um die Bürgerinnen und Bürger zu versorgen.

Lahn-Dill-Kreis

Sternsinger besuchen Kreisverwaltung des Lahn-Dill-Kreises

Landrat Wolfgang Schuster überreicht Spende für Hilfsaktion in Amazonien

„Wir wollen künden euch von dem, was einst geschah zu Bethlehem. Als übers Meer und Wüstensand, die Weisen kamen vom Morgenland.“ Auch in diesem Jahr waren wieder die Sternsinger zu Gast bei der Kreisverwaltung des Lahn-Dill-Kreises.

Lahn-Dill-Kreis

Zwölf Mal müssen die Feuerwehren ausrücken, Rettungsdienst ist 42 Mal gefragt

Leitstelle des Lahn-Dill-Kreises zieht Bilanz der Silvesternacht 2023/2024

Während des Jahreswechsels waren Paschalis Lepidis, Timo Schmahl und Holger Wahler in der Zentralen Leitstelle in Wetzlar im Dienst, um in dieser besonderen Nacht Notrufe entgegenzunehmen, die unter der 112 eingingen. Ihre Bilanz: ruhiger als erwartet.

Lahn-Dill-Kreis

Was den Lahn-Dill-Kreis 2023 bewegte

Größtes Thema: Unterbringung von Geflüchteten / Starkregenereignisse, Tierseuchen und Digitalisierung beschäftigten den Landkreis

Das Jahr 2023 war ein ereignisreiches Jahr, auch für den Lahn-Dill-Kreis. An verschiedenen Stellen hat sich gezeigt, dass gemeinsam mehr geschafft werden kann und große Aufgaben besser zu bewältigen sind.

Lahn-Dill-Kreis

Gynäkologie in Dillenburg muss schließen

Zu wenig Personal an Dill-Kliniken

Zum Jahresende macht die frauenärztliche Abteilung an den Dill-Kliniken dicht. Wegen Ärztemangels hat das Sozialministerium die Betriebserlaubnis entzogen.

Lahn-Dill-Kreis

LDK statt SI

Lahn-Dill-Kreis unterstützt Kreis Siegen-Wittgenstein bei Kfz-Zulassung und Führerscheinen

Am 30. Oktober 2023 ging bei der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein plötzlich nichts mehr – ein Cyberangriff hatte sie und die 102 Kommunen im südlichen Nordrhein-Westfalen lahmgelegt. „Einen Tag später habe ich meinen Amtskollegen Andreas Müller angerufen und gefragt, wie wir ihn unterstützen können“, schildert Landrat Wolfgang Schuster den Beginn der Amtshilfe. „Für uns ist es selbstverständlich den Nachbarn zu helfen, auch über Ländergrenzen hinweg“, sagt Schuster.

Lahn-Dill-Kreis

Landrat besucht Zulassungsstelle in Herborn-Burg

Mehr als 1.300 Siegerländer und Wittgensteiner haben aktuell ein „LDK“-Kennzeichen an ihrem Auto. Diese Zahl nannte Landrat Andreas Müller jetzt bei einem Besuch in der Zulassungsstelle des Lahn-Dill-Kreises in Herborn-Burg. Dort traf er sich mit seinem Amtskollegen Wolfgang Schuster, LDK, um ihm für die schnelle und unkomplizierte Amtshilfe nach der Cyberattacke auf die Südwestfalen-IT zu danken.

Lahn-Dill-Kreis

460 Jahre im Öffentlichen Dienst – Lahn-Dill-Kreis sagt „Danke“

Landrat Wolfgang Schuster ehrt langjährige Mitarbeitende

„460 Dienstjahre sind heute hier versammelt – für Ihren langjährigen Einsatz bedanke ich mich im Namen der gesamten Kreisverwaltung ganz herzlich. Mit Ihrer Arbeit im Öffentlichen Dienst setzen Sie sich jeden Tag für die Menschen in unserem Landkreis ein“, sagte Landrat Wolfgang Schuster in einer Feierstunde anlässlich der diesjährigen Dienstjubiläen des Lahn-Dill-Kreises. Zusammen mit Vize-Landrat Roland Esch, der ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten Andrea Biermann und Olaf Schmidt, Personalratsvorsitzender des Kreises, hat er die Jubilarinnen und Jubilare geehrt und ihnen eine Urkunde überreicht.

Lahn-Dill-Kreis

Regionale Automobilindustrie für die Zukunft rüsten: Kreis-Wirtschaftsförderung und Betriebsräte tauschen sich über Transformation aus

Maßnahmen für den Transformationsprozess bei TeamMit-Netzwerktreffen erörtert

Alternative Antriebe, autonomes Fahren oder neue Mobilitätskonzepte: Von der Automobiltransformation sind sowohl Hersteller als auch Zulieferer sowie ihre Beschäftigten und damit auch die gesamte Region Mittelhessen und der Lahn-Dill-Kreis betroffen. Deshalb hat die Kreis-Wirtschaftsförderung die Betriebsräte aus betroffenen Unternehmen sowie der IG Metall Mittelhessen und Herborn-Betzdorf zu einem ersten Sozialpartnertreffen im Rahmen des Projektes TeamMit (Transformationsnetzwerk der Automobilindustrie in Mittelhessen) eingeladen. „Unsere Region ist dynamisch und wir können stolz auf unsere gute wirtschaftliche Lage sein. Auf dieser dürfen wir uns jedoch nicht ausruhen. Ich bin optimistisch, dass wir alle unsere Expertise gemeinsam bündeln können. Ziel ist es, die Transformationsprozesse gemeinsam erfolgreich nutzen zu können“, begrüßte Landrat Wolfgang Schuster die Teilnehmenden.

Lahn-Dill-Kreis

Blauzungenkrankheit: Neue Regelungen für Halter von Rindern, Schafen, Ziegen und sonstigen Wiederkäuern

Neuausbrüche der Blauzungenkrankheit des Serotyps 3 in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen

Bereits im Oktober 2023 berichtete das Kreis-Veterinäramt über Ausbrüche des sogenannten Bluetongue Virus (BTV) vom Serotyp 3 (BTV-3), auch als Blauzungenkrankheit bezeichnet, in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Aufgrund weiterer Ausbrüche wurde der Status „seuchenfrei“ für das gesamte Gebiet der Bundesländer Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ausgesetzt. Obwohl das restliche Bundesgebiet weiterhin als BTV-frei gilt, gelten ab jetzt neue Regelungen, unter welchen Bedingungen die Tiere, die sich potentiell mit dem Virus anstecken könnten, innerhalb Deutschlands transportiert werden dürfen. Das betrifft Rinder, Schafe, Ziegen und sonstige Wiederkäuer, wie beispielsweise Büffel, Lamas, Alpakas und Wildwiederkäuer.

Lahn-Dill-Kreis

Medienkompetenz von Schülern und Lehrkräften steigern

„Tag der Schulmediotheken“ des Lahn-Dill-Kreises bietet Informationen zu analogen und Online-Angeboten des Bibliotheksservice – Schulen

Lesewettstreit für die fünften Klassen, verlässliche Quellen im Internet, ein breites Online-Angebot, um das Lernen bei Schülerinnen und Schülern an weiterführenden Schulen zu unterstützen: Das ist der Service des Fachdienstes Bibliotheksservice – Schulen, der zur Schulabteilung des Lahn-Dill-Kreises gehört. Dessen Mitarbeitende und Abteilungsleiterin Simone Vetter haben im November die Lehrkräfte an weiterführenden Schulen zum „Tag der Schulmediotheken“ eingeladen. Dieser hatte bereits einen Monat zuvor für die Grund- und Förderschulen im Lahn-Dill-Kreis stattgefunden.

Lahn-Dill-Kreis

Blackout ist das schlimmste anzunehmende Szenario

Veranstaltung „Blackout – der schmale Grat zwischen ,gut gemeint‘ und ,gut gemacht‘ – Entscheidende Erfolgsfaktoren in der Krisenvorsorge“ von Expertin Dr. Sandra Kreitner bietet Feuerwehrleuten, kommunalen Entscheidungsträgern und Mitgliedern des Katastrophenschutzes eine Übersicht

Lahn-Dill-Kreis

Lahn-Dill-Kreis hilft Landkreis Siegen-Wittgenstein

Mitarbeitende aus dem Nachbarlandkreis arbeiten nach Cyberangriff vorübergehend in Herborn-Burg

Ab kommender Woche, können Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Siegen-Wittgenstein ihr Fahrzeug in der Zulassungsstelle des Lahn-Dill-Kreises in Herborn-Burg an-, um- und abmelden. Der Nachbarlandkreis im Süden Nordrhein-Westfalens ist wie weitere Kommunen seit 30. Oktober 2023 von einem Cyberangriff betroffen.

Lahn-Dill-Kreis

Lebendige Dörfer im Lahn-Dill-Kreis und Landkreis Gießen gesucht

Ortschaften können 2024 mit Bürgerengagement beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ überzeugen / Anreizprämie von 300 Euro für frühe Anmeldung

Gemeinschaft, Gemeinsinn, ehrenamtliche Strukturen, Offenheit für Neues und ein Miteinander von Generationen – genau das macht viele Dörfer im Lahn-Dill-Kreis und Landkreis Gießen lebens- und liebenswert. Was macht das „Daheim“-Gefühl aus? Und welche tollen Ideen und Impulse von und für Dorfgemeinschaften gibt es? Das sichtbar zu machen, gehört zu den Zielen des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“.

Lahn-Dill-Kreis

Kreistag beschließt neue Abfallgebühren

Leistungsgebühren steigen, Zahl der Mindestleerungen sinkt

Die Abfallgebühren im Lahn-Dill-Kreis (ohne Stadt Wetzlar) müssen im kommenden Jahr für den Zeitraum 2024 bis 2027 moderat angehoben werden. Das ergab die Neukalkulation durch die Abfallwirtschaft Lahn-Dill. Der Kreistag des Lahn-Dill-Kreises hat daraufhin eine Änderungssatzung zur bestehenden Abfall-Gebührenordnung beschlossen. Die Anpassungen treten zum 01.01.2024 in Kraft. Hauptursachen für die notwendige Anhebung sind die allgemeinen Preis- und Tariferhöhungen sowie die Einführung der CO2-Steuer im Abfallbereich.

Lahn-Dill-Kreis

Lahn-Dill-Kreis ist als Arbeitgeber „Vorbildlich Mobil“

Der Lahn-Dill-Kreis informiert:

IHK Lahn-Dill und ivm Region Frankfurt RheinMain zeichnen Kreisverwaltung aus / Umstellung auf E-Mobilität, Jobticket und Befragung der Mitarbeitenden sind Grundlage.