Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Der Lahn-Dill-Kreis informiert: Nr. 059/2021

Wetzlar / Herborn / Dillenburg (ldk). Seit einem Jahr ist das Corona-Virus nun Teil des Alltags im Lahn-Dill-Kreis. Ein Rückblick auf dieses unvergleichbare Jahr fasst Herausforderungen, Rückschläge und Erfolge zusammen.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Der Lahn-Dill-Kreis informiert: Nr. 057/2021

Im Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises werden weitere Impfstraßen für rund 2.500 zusätzliche Impfungen in Betrieb genommen / Außerdem: Registrierung für die zweite Priorisierungsgruppe ab sofort möglich

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Presseanfrage 058/2021 - Statement

Die Frage hätte lauten sollen: Haben Sie alles getan, um einen reibungslosen Ablauf der Impfkampagne sicherzustellen?

JA, DAS HABEN WIR!

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Erster Tag verläuft erfolgreich: 225 Bürgerinnen und Bürger werden in Lahnau-Waldgirmes geimpft

Wetzlar / Lahnau (ldk): „Wir sind froh, dass wir nun offiziell auch im Lahn-Dill-Kreis den Impfbetrieb aufnehmen können. Theoretisch haben wir hier Kapazitäten für rund 1.000 Impfungen pro Tag – wenn uns genügend Impfstoff zur Verfügung steht. Der Startschuss gestern war wichtig. Es geht weiter im Kampf gegen die Pandemie. Was wir dennoch brauchen, ist Geduld!“, sagte Landrat Wolfgang Schuster am Mittwochmorgen.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Bisher nur vereinzelt bestätigte Fälle von Variante B.1.1.7 / Inzidenzwert sinkt auf 119

Wetzlar / Herborn / Dillenburg (ldk). Im Lahn-Dill-Kreis gibt es vermehrt Hinweise auf die britische Variante des Corona-Virus. Vereinzelte Fälle, wie beispielsweise an den Lahn-Dill-Kliniken in Wetzlar wurden in dieser Woche bereits bestätigt. „Mittlerweile liegen unserem Gesundheitsamt weitere Hinweise von Mutationen vor, die sich bereits flächendeckend im gesamten Kreisgebiet verteilt haben“, sagt Landrat Wolfgang Schuster am Samstagnachmittag. Bisher gäbe es allerdings keine Anzeichen für veränderte Krankheitsverläufe. „Die Kolleginnen und Kollegen des Gesundheitsamtes haben natürlich einen besonderen Blick auf diese Fälle“, so der Landrat weiter. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) müsse man von einer höheren Ansteckungsfähigkeit bzw. einer leichteren Übertragbarkeit von Mensch zu Mensch ausgehen.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Lokal begrenzte Corona-Ausbrüche halten Inzidenzwert im Lahn-Dill-Kreis hoch / Verunsicherung der Bevölkerung wird besonders in den Sozialen Medien deutlich

Wetzlar / Herborn / Dillenburg (ldk): Die 7-Tage-Inzidenz für den Lahn-Dill-Kreis hält sich seit einigen Wochen stabil – allerdings auf einem Niveau, das die angestrebten Vorgaben des Bundes deutlich überschreitet. Anstelle einer Annäherung an den Wert von 50, bleiben die täglichen Inzidenzzahlen im Landkreis im Schnitt bei 130.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Berechtigte können ab dem 3. Februar Termin vereinbaren / Lahn-Dill-Kreises erweitert Corona-Hotline-Beratungsangebot

Wetzlar/Lahnau (ldk): Am kommenden Dienstag, 9. Februar 2021 öffnet das Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises in der Lahnauhalle in Lahnau-Waldgirmes und startet seinen Betrieb.

Personen, die der höchsten Priorisierungsgruppe angehören, können laut dem Land Hessen ab dem 3. Februar Termine zur Impfung vereinbaren. Um die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises umfangreich beratend unterstützen zu können, hat der Lahn-Dill-Kreis im selben Zuge seine Corona-Hotline erweitert.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Mittelhessische Städte und Kreise beauftragen Regionalmanagement mit zukunftsweisendem Gemeinschaftsprojekt

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Mittelständische Unternehmen im Lahn-Dill-Kreis stehen vor großen Veränderungsprozessen. Die Digitalisierung ist in vollem Gange, die industrielle Fertigung verändert sich, die Anforderungen an die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden höher. Die sich entwickelnden Dynamiken stellen eine große Herausforderung für den Wirtschaftsstandort an Lahn und Dill und der gesamten Region dar. Sie erfordern eine feinfühlige Orchestrierung, um eine aufeinander abgestimmte Geschwindigkeit zu gewährleisten und weder Unternehmen noch Menschen alleine zu lassen oder gar auf diesem Weg zu verlieren.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Dr. med. Carsten Fuchs und Noah Rothgerber in Ehrenämter berufen / Vorgänger Malte Fuchs und Friedemann Glöckner verabschiedet

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Der Rettungsdienst des Lahn-Dill-Kreises begrüßt mit Dr. med. Carsten Fuchs einen neuen Leitenden Notarzt (LNA) und mit Noah Rothgerber einen neuen Organisatorischen Leiter (OLRD) im Team. Damit unterstützen beide künftig das insgesamt 16-köpfige Führungsgremium „Einsatzleitung Rettungsdienst“, das die medizinische Hilfe an den Einsatzstellen im Kreisgebiet organisiert.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Bundestags- und Landtagsabgeordnete sowie Fraktionsvorsitzende besuchen das Impfzentrum / Impfstart in Lahnau-Waldgirmes hängt von Impfstofflieferung ab

Wetzlar / Lahnau (ldk): Wie kann man sich den Ablauf in einem Impfzentrum vorstellen? Welche organisatorischen Herausforderungen sind zu bedenken? Wann kann es in Lahnau losgehen? Am vergangenen Freitag haben die Bundestags- und Landtagsabgeordneten sowie die Fraktionsvorsitzenden, die Kreistagsvorsitzende, der Leiter der Polizeidirektion Lahn-Dill sowie der Präsident des DRK Dillkreis das Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises in Lahnau-Waldgirmes besucht. Nach einem Vortrag und der Ansprache durch Landrat Wolfgang Schuster, hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich das Zentrum in Kleingruppen zeigen zu lassen.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

23 bestehende Mobilfunkstandorte wurden erweitert und ein neuer errichtet

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Die Mobilfunk-Versorgung im Lahn-Dill-Kreis ist jetzt noch besser. Die Telekom hat dafür in den vergangenen drei Monaten einen Standort neu gebaut, zehn mit LTE und 13 mit 5G erweitert. „Mit der Erweiterung um 5G erhält unser Landkreis einen digitalen Standortvorteil“, sagt Landrat Wolfgang Schuster.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

23 bestehende Mobilfunkstandorte wurden erweitert und ein neuer errichtet

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Die Mobilfunk-Versorgung im Lahn-Dill-Kreis ist jetzt noch besser. Die Telekom hat dafür in den vergangenen drei Monaten einen Standort neu gebaut, zehn mit LTE und 13 mit 5G erweitert. „Mit der Erweiterung um 5G erhält unser Landkreis einen digitalen Standortvorteil“, sagt Landrat Wolfgang Schuster.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Landkreis möchte nicht mobile Personen der höchsten Priorisierungsgruppe möglichst zuhause und über Hausärzte versorgen / Regionale Impfzentren öffnen

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Mit Stand vom Montagnachmittag, 11. Januar 2021, konnten seit Start der Impfungen im Lahn-Dill-Kreis am 28. Dezember 2020 bisher 2.016 Erstimpfungen durch die mobilen Impfteams des Landkreises durchgeführt werden. Die mobilen Teams haben 19 von 64 Altenpflegeheimen im Lahn-Dill-Kreis besucht. Im Schnitt impfen die drei Teams jeweils rund 100 Personen pro Tag „Wir sind froh, dass es losgeht. Unsere Impfteams leisten eine tolle Arbeit in den Einrichtungen. Der Impfstart gibt uns Hoffnung. Man sieht Licht am Ende des Tunnels“, äußert sich Landrat Wolfgang Schuster am Montagnachmittag.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Ein Betretungs-Verbot soll es nicht geben

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Die deutschen Wintergebiete sind derzeit vielerorts überlaufen mit Alltags- und Wochenendtouristen. Auch im Lahn-Dill-Kreis zieht es Menschen aus Nah und Fern in die schneereichen Höhen. Landrat Wolfgang Schuster und die Bürgermeister an Lahn und Dill appellieren an die Bürgerinnen und Bürger, aber auch an Besucher, die Gebiete nicht zu überlaufen und die bekannten Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Kristopher Heinz aus Eschenburg und Torben Petry aus Schöffengrund sind die Neuen im Ehrenamt

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Kristopher-Kirsten Heinz und Torben Petry treten zum 1. Januar 2021 die Tätigkeit als Ehrenamtliche Kreisbrandmeister an. Sie lösen damit Sven Wohnrade und Dirk Schumacher ab. Landrat Wolfgang Schuster und der Erste Kreisbeigeordnete Roland Esch haben die beiden Neuen nun offiziell ernannt. Gemeinsam mit Kreisbrandinspektor Harald Stürtz haben Sie sich auch bei dem ehemaligen Kreisbrandmeister Sven Wohnrade für die gute Zusammenarbeit bedankt und ihn aus dem Ehrenamt verabschiedet.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, mittelhessen.de

Die Impfungen gegen Covid-19 starten im Lahn-Dill-Kreis am Montag. Mobile Impfteams werden ihre Arbeit in Pflegeeinrichtungen und Kliniken beginnen.

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Jörg Kring wird neuer Leiter für die Abteilung Personal und Organisation

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Der Diplom-Verwaltungswirt Jörg Kring übernimmt zum neuen Jahr die Leitung der Personalabteilung der Kreisverwaltung in Wetzlar. Landrat Wolfgang Schuster hat ihn im Beisein der Dezernenten jetzt offiziell ernannt. Kring war Hessentagsbeauftragter der Stadt Herborn und Fachbereichsleiter der Zentralen Dienste der Stadtverwaltung Herborn. Mit über zwanzig Jahren Erfahrung als Führungskraft in einer Kommunalverwaltung tritt er nun ab dem 4. Januar 2021 die neue Stelle beim Lahn-Dill-Kreis an.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Vereine im Lahn-Dill-Kreis können bis zu Jahresende Förderung beantragen

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Durch die Corona-Pandemie in Not geratene Vereine oder Organisation haben zum Jahresende die Möglichkeit, einen Zuschussantrag beim Lahn-Dill-Kreis zu stellen. „Wir haben ein Budget für die Vereins-Corona-Hilfe von 100.000 Euro zur Verfügung, das wir gerne weitergeben möchten“, sagt Kultur- und Ehrenamtsdezernent Roland Esch. Bis zum 31. Dezember 2020 können Anträge eingereicht werden. Zu finden ist das entsprechende Formular online unter https://corona.lahn-dill-kreis.de/oeffentliches-leben/vereine-und-sport/ oder https://www.lahn-dill-kreis.de/buergerservice/ehrenamt-vereine/.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Zusammenarbeit von Landkreis und Hilfsorganisationen im Impfzentrum ist nun offiziell

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Nur 23 Tage nach Eingang des Einsatzbefehls der Landesregierung beim Lahn-Dill-Kreis konnte der umfangreiche Vertrag zum Betreiben des Impfzentrums in Lahnau-Waldgirmes zwischen dem Landkreis und dem DRK Kreisverband Dillkreis e.V. unterzeichnet werden.