Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Ab 17. März 2020 alle Liegenschaften für den Publikumsverkehr geschlossen

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Um die Bemühungen im Kampf gegen das Corona-Virus zu unterstützen, wurde heute – 16. März 2020 – die Entscheidung getroffen, ab Dienstag, 17. März 2020, die Kreisverwaltung bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen zu halten. Das betrifft alle Verwaltungsbereiche und Liegenschaften an allen Standorten.

Kategorien: Lahn-Dill-Kliniken.de, Lahn-Dill-Kreis

Veranstaltungen mit mehr als 49 Personen ab sofort verboten

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Veranstaltungen im Lahn-Dill-Kreis mit einer Größe von mehr als 49 Personen sind ab sofort verboten. Das betrifft sowohl öffentliche, als auch private Veranstaltungen.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Neue Coronafälle bestätigt: Zahl der Infizierten im Lahn-Dill-Kreis steigt auf 16

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): "Wir alle, alle Bürgerinnen und Bürger des Lahn-Dill-Kreises, können dazu beitragen, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und zu verlangsamen. Das ist unser aller Verantwortung. Es geht um unser aller Gesundheit. In dieser Situation, wie wir sie alle zuvor noch nicht erlebt haben, ist der Zusammenhalt immens wichtig. Deshalb meine dringliche Aufforderung und Bitte: Versucht den Kontakt zu anderen so gut es geht zu vermeiden. Denkt an eure Mitmenschen. Wir alle müssen uns jetzt solidarisch zeigen", ruft Landrat Wolfgang Schuster am Sonntagmorgen auf.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Angebot gilt für Schüler, deren Eltern im Gesundheits- und sicherheitsrelevantenbereich beschäftigt sind

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Vor dem Hintergrund der hessenweiten Schulschließungen hat der Lahn-Dill-Kreis eine Sofortmaßnahme zur Betreuung von Grundschulkindern im Landkreis auf den Weg gebracht.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, mittelhessen.de

Schulen dicht, Kitas dicht: Wegen des Coronavirus bleiben im Lahn-Dill-Kreis ab kommender Woche mehr als 30 000 Schüler zu Hause. Allein in Wetzlar sind 2200 Kita-Kinder betroffen. Viele Eltern stehen vor einem Betreuungsproblem.

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Drei Personen aus den beiden Einrichtungen hatten Kontakt zu Corona-Infiziertem

Wetzlar/Herborn (ldk): Wegen drei Personen aus den beiden Einrichtungen, die Kontakt zu einem bestätigten Corona-Virusfall hatten, bleiben die Kindertagesstätte Bärenland im Wetzlarer Stadtteil Dutenhofen sowie die Kindertagesstätte Storchwiese in Lahnau vorerst bis einschließlich Montag, den 16.03.2020 geschlossen. Das Kreis-Gesundheitsamt ermittelt. Sobald weitere Informationen bekannt sind, werden diese veröffentlicht.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, mittelhessen.de

Abgesehen vom Fall der Grundschule Dutenhofen sind Schulschließungen in Zeiten von Corona im Lahn-Dill-Kreis weiterhin kein Thema. Allerdings müssen die Schulen auf Feste und alle Veranstaltungen verzichten, die nicht der Schulpflicht unterliegen. Das Verbot gilt ab sofort.

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, mittelhessen.de

Alles absagen, was nicht muss: Wegen des Coronavirus haben sich Landrat Wolfgang Schuster und die Bürgermeister des Lahn-Dill-Kreises dafür ausgesprochen, auch kleine Veranstaltungen zu verschieben.

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, mittelhessen.de

Um das Coronavirus unter Kontrolle zu bekommen, werden ab Mittwoch im Lahn-Dill-Kreis Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen untersagt. Das hat Landrat Wolfgang Schuster bestätigt.

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

Kategorien: Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar, Lahn-Dill-Kreis

Arbeitgeber können am 12. März Experten der Arbeitsagenturen anrufen

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Abgesagte Messen, Hamsterkäufe, Quarantäne

Plexiglasscheiben in der Apotheke, abgesagte Messen und Konzerte, leere Regale im Supermarkt - die Angst vor dem Coronavirus grassiert. Im Gesundheitsamt Frankfurt hält man manche Vorkehrungen für ungerechtfertigt.

Weiterlesen auf www.hessenschau.de/...

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Rückkehr von Skifreizeiten aus Südtirol am Freitagabend, 6. März 2020

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Landrat Wolfgang Schuster und Schuldezernent Roland Esch informieren am Freitagnachmittag:

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de, vdk.de

Wetzlar / Dillenburg / Herborn / Haiger (ldk): Der VdK-Kreisverband Dillkreis und der Lahn-Dill-Kreis machen mit beim Equal Pay Day, dem internationalen Aktionstag gegen die Lohndiskriminierung von Frauen.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Handlungsempfehlung des Kreis-Gesundheitsamts

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Aufgrund der aktuellen Situation und der beiden nachgewiesenen Fälle mit dem SARS-CoV-2 (Corona-Virus) im Raum Wetzlar stellt sich für viele Menschen die Frage, ob man Großveranstaltungen besuchen sollte und ob diese überhaupt stattfinden sollten. Generell können Großveranstaltungen dazu beitragen, das Virus schneller zu verbreiten: COVID-19 wird durch Tröpfcheninfektion, in seltenen Fällen auch durch Schmierinfektion übertragen. Das Risiko der Übertragung bei Großveranstaltungen muss jedoch individuell beurteilt werden.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, mittelhessen.de

Im Lahn-Dill-Kreis soll ausschließlich in zwei Teststelle in Ehringshausen und Wetzlar auf das Coronavirus getestet werden. Hausärzte bemängeln das derzeitige Katastrophenmanagement.

Weiterlesen auf www.mittelhessen.de/...

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Kai Klose, Hessischer Minister für Soziales und Integration und Landrat Wolfgang Schuster informieren am 28. Februar 2020 im Kreishaus Wetzlar

Wetzlar/Wiesbaden: Am späten Donnerstagabend wurde der erste Fall des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Hessen bestätigt. Bei dem Patienten handelt es sich um einen 31 Jahre alten Wetzlarer Bürger mit milden grippeähnlichen Symptomen. Er wurde stationär in der Lahn-Dill-Klinik in Wetzlar aufgenommen. Der Mann hielt sich bis Sonntag (23.02.2020) in der Lombardei auf, die vom Robert-Koch-Institut gestern Abend ebenfalls zum Coronavirus-Risikogebiet erklärt wurde. Auf einer Pressekonferenz heute Vormittag im Kreishaus Wetzlar informierte Sozial- und Integrationsminister Kai Klose gemeinsam mit dem Landrat des Lahn-Dill-Kreises, Wolfgang Schuster, der Leiterin des Gesundheitsamts des Lahn-Dill-Kreises, Dr. Gisela Ballmann, sowie Prof. Dr. Stephan Becker, dem Leiter der Virologie des Universitätsklinikums Marburg, über die aktuelle Situation.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Coronavirus: Lahn-Dill-Kliniken und Lahn-Dill-Kreis arbeiten eng zusammen

Wetzlar, Dillenburg, Braunfels (ldk): Neue Coronavirus-Fälle wurden aktuell aus Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg gemeldet. „Im Lahn-Dill-Kreis haben wir bisher keine bestätigten Verdachtsfälle“, erklärt Dr. Gisela Ballmann, Leiterin des Gesundheitsamtes des Lahn-Dill-Kreises. „Momentan ist es so, dass sich das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hauptsächlich in bestimmten Regionen verbreitet.“

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

9 Mio. Euro Landesmittel für den Ausbau im Lahn-Dill-Kreis

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Die Hessische Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hat am 21. Februar 2020 einen Letter of Intent (LOI) mit einem zugesagten Fördervolumen von insgesamt 9 Millionen Euro an Landrat Wolfgang Schuster überreicht.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

Dr. med. Stefan Steidl übernimmt Ehrenamt

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Der Rettungsdienst des Lahn-Dill-Kreises begrüßt mit Dr. med. Stefan Steidl einen neuen Leitenden Notarzt im Team. Damit unterstützt er künftig das insgesamt 17-köpfige Führungsgremium „Einsatzleitung Rettungsdienst“, das die medizinische Hilfe an den Einsatzstellen im Kreisgebiet organisiert. Dr. med. Stefan Steidl erfüllt die hohen Qualifikationsanforderungen der Landesärztekammer. Hauptberuflich ist Dr. Steidl als Chefarzt für Geriatrie und Alterstraumatologie im Sankt Josef Krankenhaus Gießen tätig. Daneben ist er seit vielen Jahren als Notarzt im Notarztsystem des Lahn-Dill-Kreises engagiert. Er ist einsatzerfahren, mit den Versorgungsstrukturen im Rettungsdienstbereich bestens vertraut und genießt das Vertrauen der übrigen Mitglieder der Einsatzleitung Rettungsdienst.

Kategorien: Lahn-Dill-Kreis, Lahn-Dill-Kreis.de

„Staatsbeauftragter“ zur Erfüllung der Aufgaben des Bürgermeisters soll nach Siegbach entsandt werden

Wetzlar / Dillenburg / Herborn (ldk): Bereits seit längerer Zeit sehen sich die Gemeinde Siegbach im Lahn-Dill-Kreis und deren politische Gremien sowie die Verwaltung damit konfrontiert, dass Bürgermeister Berndt Happel längerfristig erkrankt ist, ohne dass ein Zeitpunkt der Gesundung gegenwärtig erkennbar ist.