Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 3440 Tagen veröffentlicht wurde.

DFB zeichnet Wilfried Best aus

Lob und Auszeichnung für verdiente Vereinsmitglieder

Solms-Oberbiel (sbe). Wilfried Best ist diesjähriger Kreisehrenamtssieger des Deutschen Fußballverbandes (DFB) für den Sportkreis Wetzlar.

Landrat Wolfgang Schuster, Thomas Becker, Ehrenamtsbeauftragter des Hessischen Fußballverbandes, und der Kreis-Ehrenamtsbeauftragte Holger Speier gratulierten im Sportheim der SG Oberbiel zu dieser hohen Auszeichnung.

Der Oberbieler, der seit 1954 der SG 08 angehört, hat sich neben seiner Aktivität als Schiedsrichter in verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten um seinen Verein verdient gemacht. Schon zu Zeiten seiner aktiven Fußballerkarriere hat sich Best um die Jugendarbeit gekümmert. Als Schiedsrichter hat der heute 76-Jährige im September sein 2000. offizielles Spiel geleitet.

Wilfried Best wurde mit seiner Gattin zu einem dreitägigen Aufenthalt mit Unterbringung im Hotel nach Grünberg eingeladen. Auf dem Programm steht der Besuch des letzten Heimspieles der "Eintracht" Frankfurt in der laufenden Saison gegen Bayer Leverkusen und die Teilnahme an der Ehrenamtsveranstaltung des DFB.

Schuster betonte, dass ohne Ehrenamt kein gesellschaftliches Leben funktionieren würde. Gerade im Fußball sei der ehrenamtliche Arbeitsaufwand enorm. Allein in der SG Oberbiel seien 25 ehrenamtliche Betreuer nur für den Jugendfußball aktiv.

Schuster würdigt Ehrenamtliche

Thomas Becker verwies darauf, dass sich 1,7 Millionen ehrenamtliche Helfer vom Platzwart über den Vereinsgastronom bis hin zum Jugendleiter im Deutschen Amateurfußball engagieren würden. 1,6 Millionen Fußballspiele werden jedes Jahr in Deutschland angepfiffen. Rund um den Fußball werden dabei insgesamt 120 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet.

Mit Wilfried Best wurden weitere engagierte Personen mit einem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Erik Schimpf ist Vorsitzender des FC Cleeberg, Jugendleiter des Vereins und Betreuer der F-Jugend und spielt mit 37 Jahren immer noch aktiv in der 1. Mannschaft.

Marco Gerhardt vom SC Waldgirmes ist als Spielausschussvorsitzender bei jedem Training sowie bei allen Heim- und Auswärtsspielen dabei. Auf diese Weise ist er rund 20 Stunden in der Woche für seinen Verein ehrenamtlich aktiv.

Markus Klaus ist seit vielen Jahren Spielausschussobmann des RSV Büblingshausen und war seit der Jugendzeit bis im Seniorenbereich als Fußballer aktiv.

Die ausgezeichneten Sportler erhielten neben der Ehrenamtsurkunde jeweils eine DFB-Uhr als Anerkennung für ihren Einsatz. Von der HSG Wetzlar gab es zusätzlich Freikarten für ein Heimspiel.

Zurück zur Newsübersicht