Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 283 Tagen veröffentlicht wurde.

Lahn-Dill-Kreis

Gemeinsam Chancen der Transformation nutzen

Kreis-Wirtschaftsförderung lädt zum Netzwerktreffen rund um Transformationsprojekt „TeamMit“ ein

Elektromobilität, Brennstoffzellen, autonomes Fahren oder Konzepte ohne Autos: Wenn es um die Zukunft der Automobilindustrie geht, fallen viele unterschiedliche Begriffe, die oftmals in unterschiedliche Richtungen gehen. Von der Automobiltransformation sind sowohl Hersteller als auch Zulieferer betroffen und damit auch die gesamte Region Mittelhessen und der Lahn-Dill-Kreis. Um zu ergründen, wie die regionalen Wirtschaftsakteurinnen und -akteure die Transformation gemeinsam nutzen können, haben die Kreis-Wirtschaftsförderung und das Projekt TeamMit (Transformationsnetzwerk der Automobilindustrie in Mittelhessen) zu einem Netzwerktreffen eingeladen.

Unter dem Motto „Better Together“ hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, durch Fachvorträge und Paneldiskussionen neue Informationen zu den Transformationsprozessen zu erhalten und anhand dieser Möglichkeiten und Chancen für das zukünftige Handeln zu erarbeiten. Dr. Carola Burkert vom Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit gab bei ihrem Vortrag zum Beispiel einen Ausblick in den zukünftigen Arbeitsmarkt. Dabei wurde deutlich, dass viele Berufe durch die voranschreitende Digitalisierung zwar substituierbar, also ersetzbar, werden, aber auch neue Berufe entstehen. Sie betonte: „Digitalisierung bedeutet Umbruch, aber nicht Einbruch. Die Arbeit geht uns nicht aus, aber ihre Komplexität steigt.“ Man müsse in die Weiterbildung der Arbeitskräfte investieren und lernen, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. So könne man auch der Arbeitslosigkeit und dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Auch Landrat Wolfgang Schuster nahm am Netzwerktreffen teil und knüpfte an: „Wir müssen lernen, den Arbeitsmarkt zu gestalten, sonst gestaltet er uns und unsere Arbeit.“

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, sei es aber auch wichtig, die Region attraktiv zu gestalten. Dazu zähle beispielsweise auch, die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten vor Ort zu stärken. Denn eine Ausbildung verwurzele Arbeitskräfte mit der Region. Zudem gebe es noch viele unentdeckte und ungenutzte Potentiale im Lahn-Dill-Kreis und der Umgebung. Es brauche mehr innovative Ideen, um Frauen, Familien und ältere Menschen sowie Inklusion im Berufsleben weiter zu fördern. Auch die älteren Generationen bräuchten demnach mehr Zugang zu Digitalisierung. Junge und alte Menschen könnten viel voneinander lernen. Um heranwachsende Arbeitskräfte für Berufsausbildungen zu begeistern, müsse man außerdem Betriebe und Schulen besser miteinander vernetzen. Das waren einige der vielen Erkenntnisse aus der Paneldiskussion mit Mario Hofmann, Ausbildungsleiter bei der Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG, Dr. Dayana Buyken, Senior Specialist HR Development bei der Weber Group, Michael Kraft, Schatzmeister bei Neils & Kraft, Volker Breustedt, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar, Dietmar Punga von den Berufsbildungs- und Technologiezentren (BTZ) Wiesbaden und Stefan Laux, Berufsschullehrer an der Friedrich-Dessauer-Schule Limburg.

Das Motto „Better Together“ stand bei den Diskussionen stets im Vordergrund. Kreis-Wirtschaftsdezernent Prof. Dr. Harald Danne betonte: „Keiner weiß so viel, wie alle zusammen. Deshalb brauchen wir uns gegenseitig. Wir müssen zusammen anpacken, denn einen Mehrwert erzielen wir nur gemeinsam.“

Die Wirtschaftsregion Lahn-Dill plant nun, das gemeinsame Handeln konkret anzugehen. Dafür sollen regionale Arbeitskreise für bestimmte Themen entstehen. „Kleine Arbeitskreise für einzelne Regionen sind wichtig, da die zu behandelnden Themen von Region zu Region unterschiedlich stark priorisiert werden müssen. So können wir am effektivsten arbeiten“, sagte Angelika Berbuir, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar.

Zurück zur Newsübersicht