Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 382 Tagen veröffentlicht wurde.

Europa

Gespendeter Rettungswagen kommt nun in der Ukraine zum Einsatz

Landrat Wolfgang Schuster und Kreistagsvorsitzender Johannes Volkmann überreichen voll ausgestattetes Fahrzeug offiziell im polnischen Partnerlandkreis

Bis Ende 2022 war der Rettungswagen noch für den DRK Kreisverband Dillkreis e.V. im Einsatz, dann hat der Lahn-Dill-Kreis das Fahrzeug gekauft und die 23 Städte und Gemeinden im Landkreis haben eine neue Ausstattung finanziert. Einen Teil der letzten medizinisch notwendigen Ausstattung hat der polnische Partnerlandkreis Grodzisk beigesteuert: 10.000 Euro. Die restlichen 10.000 Euro für die Gesamtkosten haben die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der 23 Städte und Gemeinden des Lahn-Dill-Kreises getragen.

Nachdem der Rettungswagen bereits im Februar von einer polnischen Spedition nach Grodzisk gebracht wurde, konnten Landrat Wolfgang Schuster und Kreistagsvorsitzender Johannes Volkmann das Fahrzeug nun offiziell im polnischen Partnerlandkreis an die Vertreterin der ukrainischen Stadt Browary, Tetiana Kovkrak, überreichen.

Dort kommt der Rettungswagen ab jetzt zum Einsatz, denn dort wird er dringend benötigt: „Das ist gelebte kommunale Solidarität in schwierigen Zeiten“, sagte Landrat Wolfgang Schuster während der Übergabe.

Jeweils 10.000 Euro haben die Kommunen im Lahn-Dill-Kreis und der Lahn-Dill-Kreis selbst für den Rettungswagen in der Ukraine gespendet. „Das ist nicht die erste Spende, die der Lahn-Dill-Kreis seit Ausbruch des Kriegs in der Ukraine über unseren polnischen Partnerlandkreis dorthin geschickt hat. Dringend benötigte Hilfsgüter sind bereits im vergangenen Jahr in die Nähe von Kiew geschickt worden. Wir unterstützen die Ukraine, wo wir können“, betonte Schuster.

Den Kontakt nach Browary, das nahe der ukrainischen Hauptstadt liegt, vermittelte Grodzisks Landrat Mariusz Zgaiński.

Bildunterschrift: Der Rettungswagen aus dem Lahn-Dill-Kreis ist nun offiziell in der ukrainischen Stadt Browary im Einsatz. Am ersten Juniwochenende überreichten Landrat Wolfgang Schuster (2.v.re.) und Kreistagsvorsitzender Johannes Volkmann (re.) das Fahrzeug an die Vertreterin der Stadt Browary, Tetiana Kovkrak (3.v.li.). Dank der Vermittlung des Landrats von Grodzisk, Mariusz Zgaiński (4.v.li.) können der Lahn-Dill-Kreis und seine Kommunen die Ukraine unterstützen. Mit bei der Spendenübergabe waren auch (v.li.) Slawomir Gorny (Vize-Landrat von Grodzisk) und Sebastian Skrzypczak (Kreistagsvorsitzender Grodzisk). Foto: Lahn-Dill-Kreis

Zurück zur Newsübersicht