Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 3266 Tagen veröffentlicht wurde.

Greifenstein-Allendorf: Das Outdoor Zentrum Lahntal wird als Geopark-Partner zertifiziert

Das zwischen Westerwald und Lahntal gelegene „Outdoor Zentrum Lahntal“ hat eine besondere Auszeichnung erhalten: Den Inhabern Sandra Diesner und Manfred Köhnlein wurde von Landrat Wolfgang Schuster, einem der Träger des Nationalen GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus , das Zertifikat „Geopark-Partner“ übergeben.

Als Familienbetrieb hat sich das Outdoor Zentrum in den letzten 15 Jahren zu einem wichtigen Akteur im Lahntal-Tourismus und einem überregional bekannten Ausflugsziel für Gruppen, Familien und Freizeitsportler entwickelt. Dabei gehören Kanutouren, Übernachtungen im Tipi, Naturworkshops und viele weitere spannende Aktivitäten in der Natur zum Angebotsspektrum des Outdoor Zentrums. Landrat Schuster zeigte sich begeistert von dieser Entwicklung und lobte Diesner und Köhnlein für die stets positive Zusammenarbeit und das hohe Maß an „Kreativität und Eigeninitiative“ welches ein Zugewinn für die gesamte Region ist. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Greifenstein, Martin Kröckel, freute sich über die Auszeichnung.

Neben der Glockenwelt Burg Greifenstein, dem Basalt-Parkours und dem Landgasthof Hui Wäller in Beilstein sowie dem Leyenbach-Wasserfall in Nenderoth sei das Outdoor Zentrum bereits „das fünfte Highlight im Geopark-Netzwerk in der Gemeinde Greifenstein“ so Kröckel.

Das Outdoor Zentrum liegt inmitten einer bergbaugeschichtlich bedeutenden Umgebung. Das Stollenmundloch der Grube Emma, wo bis zum Jahr 1922 Eisenerz abgebaut wurde, befindet sich unmittelbar auf dem Gelände. Die dort sowie im oberen Ulmtal gewonnenen Rohstoffe wurden einst mit der historischen Ulmtalbahn nach Stockhausen gebracht, um sie von dort aus mit der Lahntalbahn weiter transportieren zu können. Auf der alten Bahntrasse der Ulmtalbahn entsteht derzeit die Georoute Ulmtalradweg. Das Verbindungsstück vom Outdoor Zentrum bis zur Lahn wird dabei auf Eigeninitiative und mit viel Engagement von Manfred Köhnlein gestaltet und in Wert gesetzt.

Köhnlein weist auf das „hohe geotouristische Potential der neuen Georoute“ hin und begrüßt in diesem Zusammenhang die zukünftige Kooperation mit der Geopark-Geschäftsstelle. Das sieht auch Philipp Borchardt von der Geopark-Geschäftsstelle so, der in der Funktion des Outdoor Zentrums als außerschulischer Lernort einen weiteren Verknüpfungspunkt mit dem Geopark-Konzept sieht. Das Outdoor Zentrum hat sich zu einem beliebten Ziel für Klassenfahrten, Jugendfreizeiten und Kindergeburtstage entwickelt. Für Borchardt ist das Outdoor Zentrum daher „ein besonderer Erlebnisort, der einen wesentlichen Beitrag zur Umweltbildung und nachhaltigen Entwicklung leistet“. Der Zertifizierung als „Geopark-Partner“ liegt eine Kooperationsvereinbarung zu Grunde, die eine intensive Abstimmung bei Maßnahmen und Projekten sowie eine stärkere Vernetzung der relevanten Akteure zum Inhalt hat.

Der GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus hat das Ziel, die regionale Erdgeschichte begreifbar und erlebbar zu machen. Die Sehenswürdigkeiten der Region mit geologischer und kulturhistorischer Relevanz werden miteinander vernetzt und gemeinsam beworben. Gegründet wurde der Geopark im Jahr 2010 von den Landkreisen Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, Altenkirchen und Westerwald.
Informationen: www.geopark-wlt.de

Wir danken für Ihre Unterstützung und stehen jederzeit für weitere Informationen zur Verfügung!

Pressefoto:
(von links): Landrat Wolfgang Schuster, Sandra Diesner und Manfred Köhnlein vom Outdoor Zentrum Lahntal, Philipp Borchardt und Felix Schön von der Geopark-Geschäftsstelle, Martin Kröckel, Bürgermeister der Gemeinde Greifenstein

Pressekontakt:

Philipp Borchardt
Am Kurpark 11
35619 Braunfels
Tel.: 06442/ 93 44 14
Fax: 06442/ 93 44 22
E-Mail:

Internet: www.geopark-wlt.de

Zurück zur Newsübersicht