Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 763 Tagen veröffentlicht wurde.

Hessen

Große Volkszählung beginnt Mitte Mai

Erste Terminankündigungen werden bereits ausgeteilt

Wetzlar/­Dillenburg/­Herborn (ldk): Die Befragungen für den Zensus 2022, also der großen Volkszählung, beginnen deutschlandweit und somit auch im Lahn-Dill-Kreis ab dem 16. Mai und können bis zum 5. August 2022 erfolgen. Bereits jetzt sind Ehrenamtliche, die sogenannten Erhebungsbeauftragten, vereinzelt für Vorbegehungen und um die Terminankündigungen auszuteilen im Kreisgebiet unterwegs.

Die Terminankündigungen werden an stichprobenartig ausgewählte Adressen verteilt. Die dort lebenden Personen werden somit darüber informiert, dass sie befragt werden, also sogenannte Auskunftspflichtige sind. Zudem erhalten sie wichtige Informationen zur Befragung. Bei dieser werden zum Beispiel Daten zu Vornamen, Nachnamen, Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Familienstand und Wohnsituation erfragt. Zudem werden alle Daten ausschließlich anonymisiert ausgewertet. Beim Zensus geht es nicht darum, etwas über die individuellen Lebensverhältnisse der Einwohnerinnen und Einwohner zu erfahren. Vielmehr bedeutet die Statistik, dass Daten verallgemeinert, Summen gebildet und Durchschnitte berechnet werden – und gerade nicht der Einzelfall dargestellt wird. Ziel und Zweck des Zensus ist es ausschließlich, eine verlässliche Datenbasis für weitere Planungen zu erhalten.

Die Ergebnisse des Zensus werden voraussichtlich ab Ende 2023 vorliegen. Diese sind die Grundlage dafür, wie viel Geld Städte und Gemeinden in Zukunft durch den Länder- und den kommunalen Finanzausgleich sowie durch EU-Fördermittel zugewiesen bekommen. „Die große Volkszählung ist für die Städte und Gemeinden in unserem Landkreis sehr wichtig. Deshalb bitte ich um Ihre Unterstützung und bedanke mich bei allen, die an der Befragung teilnehmen. Vielen Dank auch an alle ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten für ihr Engagement“, betont Landrat Wolfgang Schuster. Auch die Einteilung der Wahlkreise und die Stimmenverteilung im Bundesrat orientieren sich an der amtlichen – das heißt an der durch den Zensus ermittelten – Einwohnerzahl.

Das Hessische Statistische Informationssystem stellt unter https://statistik.hessen.de/pressemitteilungen/pm-55-2022-deutschlands-groesste-bevoelkerungsbefragung-startet-am-15-mai weitere Informationen zum Zensus bereit.

Zurück zur Newsübersicht