Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 1918 Tagen veröffentlicht wurde.

Lahn-Dill-Kreis

Jugendförderung stellt das Jahresprogramm 2019 vor

Großes Angebot von Outdoor- und Zeltfreizeiten über Survival-Workshops bis hin zu Seminaren über digitale Medien

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Die Jugendförderung des Lahn-Dill-Kreises hat das Jahresprogramm für 2019 vorgestellt. Los geht die Reihe von insgesamt über 30 Workshops und Freizeiten für Kinder und Jugendliche Anfang Februar. Angeboten werden außerdem auch Weiterbildungen und Seminare für Jugendgruppenleiter  und Multiplikatoren. Einen Überblick über das Angebot gibt es unter https://jugendfoerderung.lahn-dill-kreis.de/. Dort sind Ansprechpartner und sämtliche Informationen zu den Workshops und Freizeiten zu finden.

„Die Vielfalt des Angebots unserer Jugendförderung im Lahn-Dill-Kreis ist wirklich groß. Die Kolleginnen und Kollegen haben ein sehr ansprechendes Programm erarbeitet, das für viele Geschmäcker etwas bietet“, freut sich Sozialdezernent Stephan Aurand. Das Programm greife aktuelle Trends auf und sei somit perfekt auf die Ansprüche von  Kindern und Jugendlichen zugeschnitten, so Aurand weiter. So bietet es für Jugendliche und auch für Jugendleitungen beispielsweise Seminare, die sich mit Youtube, Instagram und den anderen Social-Media-Plattformen beschäftigen. Damit soll Jugendlichen ein angemessener Umgang mit den Neuen Medien vermittelt werden. Erwachsene, die ehrenamtlich Jugendarbeit leisten, lernen Social Media für eben diese nutzbar zu machen.

Auszug aus dem Angebot:

  • Selbstverteidigung vs. Selbstbehauptung
    Wie werden gefährliche Situationen gar erst vermieden, wie kann man sich im Notfall verteidigen?
  • Let´s play
    Von Brettspielen bis zur Konsole wird alles ausprobiert und mit einem Besuch der Spielemesse in Duisburg gekrönt.
  • Geh neue Wege, lerne Bouldern
    Den besten Weg an der Kletterwand beim Bouldern finden und dabei auch neue Wege im persönlichen Leben finden.
  • Das neu entdeckte Land
    Sensibilisierung für neue Kulturen und andere Lebenswelten
  • Filter aufs Leben, alles Insta?
    Hinter den Filter auf Instagram schauen und den Reality-Check machen. Schauen, wie man „gute“ Fotos macht, die man posten kann und was man lieber nicht von sich posten sollte.
  • Wir machen es uns hyggelig
    Vermittlung des skandinavischen Lebensmottos „Hygge“.
  • Berlin bei Tag und Nacht
    Siebentägiger Aufenthalt in Berlin zum 30. Jubiläum der deutschen Einheit mit Bildung zur jüngeren Geschichte Deutschlands (DDR, Mauer, etc.)
  • Seminare zu digitalen Medien
  • Seminare für Jugendleitungen
    Vielfältige Module zur Ausbildung und Verlängerung der Jugendleiter-Card (JuLeiCa).
  • Führerschein mit 14 – Drive for my life
    Über Regeln im Straßenverkehr auch die Regeln des Alltags verinnerlichen und zur Krönung selbst im Fahrschulauto auf abgesperrtem Gelände fahren.
  • Schweden-Freizeit
    14 Tage Outdoor in der schwedischen Natur.
  • Freizeit St. Peter-Ording
    Neueste Freizeit an der Nordseeküste in Zelten, preislich sehr günstig.

Kontakt für Presse- und Medienvertreter:
Pressestelle des Lahn-Dill-Kreises
Nicole Zey
Pressesprecherin
Tel. 06441 407-1102
E-Mail:

www.lahn-dill-kreis.de
www.facebook.com/lahndillkreis

Foto (Lahn-Dill-Kreis): Sozialdezernent Stephan Aurand (vorne links) und Jugendamtsleiter Andreas Kreuter (vorne rechts) freuen sich mit den Kolleginnen und Kollegen der Jugendförderung über das neue Jahresprogramm.

Zurück zur Newsübersicht