Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 6159 Tagen veröffentlicht wurde.

Dillenburg

Landrat bei ThyssenKrupp

Teilnehmer: Landrat Wolfgang Schuster, Erster Kreisbeigeordneter Wolfgang Hofmann, Bürgermeister Michael Lotz, Andreas Tielmann IHK Dillenburg, Manfed Orth (Stabsstelle Wirtschaft)

Wetzlar/Dillenburg, 17. Juli 2007
Landrat Wolfgang Schuster bleibt seiner Linie treu: In der vergangenen Woche besuchte er gemeinsam mit seinem Stellvertreter Wolfgang Hofmann die ThyssenKrupp Nirosta GmbH in Dillenburg. Mit dabei waren auch Dillenburgs Bürgermeister Michael Lotz, der Hauptgeschäftsführer der IHK zu Dillenburg Andreas Tielmann und der Leiter der Stabsstelle "Wirtschaft" beim Lahn-Dill-Kreis Manfred Orth. Die Delegation konnte sich ausführlich über die Entstehung des Unternehmens am Standort Dillenburg, die Produkte sowie Arbeits- und Ausbildungsplätze informieren. Immerhin ist das Unternehmen im nächsten Jahr 50 Jahre in Dillenburg präsent.

Bei seiner ersten Stipp-Visite in dem Unternehmen bedankte sich der Landrat beim stellvertretenden Technischen Werksleiter Heinz Röther, dem Leiter der Arbeitswirtschaft und Personalwesen Bernd Hoof und dem Betriebsratsvorsitzenden Ralf Heppenstiel dafür, dass das Unternehmen - zwar mit wechselnden Namen an der Firmenspitze - dem Standort Dillenburg die Treue gehalten habe und hier Arbeits- und Ausbildungsplätze zur Verfügung stelle. Außerdem trage das Unternehmen zu einem nicht unerheblichen Steueraufkommen bei.

Bei ThyssenKrupp werden derzeit über 800 Mitarbeiter (650 Lohnempfänger, 113 Angestellte und 48 Auszubildende) beschäftigt. Damit ist das Unternehmen eines der größten im Lahn-Dill-Kreis. "Außerdem" so Wolfgang Schuster weiter, "dient das heutige Gespräch dazu, Kontakte zu knüpfen und der Geschäftsleitung zu versichern, dass sie in der Region willkommen sind und bei Problemen auch gesprächsbereite und nach Möglichkeit unterstützende Partner beim Kreis, der Stadt und der IHK hat".

Beeindruckt zeigten sich der Landrat und sein Vize Wolfgang Hofmann beim anschließenden Rundgang auch von den verschiedenartigen Produktionsstätten im Edelstahlbereich sowie dem neuen Belegschaftsgebäude. Ansprechend wirkte auf die Delegation insbesondere die Teil-Ausstattung mit Edelstählen in diesem neuen Gebäude, das die Handschrift der eigenen Ausbildungsabteilung trägt.

Ihr Ansprechpartner beim Lahn-Dill-Kreis: Manfred Orth, Tel. 06441 407-1864

Betriebsbesichtung am 12.07. 2007 bei Thyssen Krupp Nirosta in Dillenburg Betriebsbesichtung am 12.07. 2007 bei Thyssen Krupp Nirosta in Dillenburg

Zurück zur Newsübersicht