Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 3920 Tagen veröffentlicht wurde.

Landrat besucht das Unternehmen SIBRE

Ein weiterer „Hidden Champion“ im Lahn-Dill-Kreis

Landrat Wolfgang Schuster besuchte mit der Wirtschaftsdelegation und Bürgermeister Dr. Gerhard Zoubek die SIBRE-Siegerland Bremsen GmbH in Haiger-Rodenbach.

Die 1958 gegründete Firma SIBRE in Haiger-Rodenbach hat sich zu einer Holding mit internationalen Standorten ausgeweitet. Hauptsitz und Produktionsstätten mit knapp 100 Mitarbeitenden liegen in den Orten Haiger-Rodenbach  und in Eschenburg-Eibelshausen. Dazu gehören Tochterfirmen mit über 100 Mitarbeitenden in China, Indien, Spanien und Italien. Geschäftsführer Roland Kring erklärt, dass sich das Unternehmen Mitte der 90er Jahre mit der Spezialisierung auf Entwicklung und Konstruktion von neuen Bremsen dem internationalen Markt gestellt und auf dem Weltmarkt Fuß gefasst hat. Mittlerweile findet eine 80%tige Orientierung ins Ausland statt, davon 90 % außerhalb der EU.

Dem drohenden Fachkräftemangel sorgt SIBRE mit dem Anschluss an das Studium Plus vor. Neun Mitarbeitende machen von der Möglichkeit des dualen Studiengangs an der Technischen Hochschule Mittelhessen Gebrauch. Im Ausbildungsbereich wird von Zerspanungsmechaniker/in bis zu Industriekauffrau/-mann ausgebildet.

Den genauen industriellen Einsatz der SIBRE-Bremsen stellte Geschäftsführer Thilo Pfister vor, angefangen von dem Einsatz in Containerkranen auf Containerumschlagsplätzen über Krananlagen im Stahlwerken bis zu Wind- und Wasserkraftanlagen. Immer wieder wurden dabei die Bremsleistungen der Bremsen und die Kräfte der Antriebsmaschinen verdeutlicht. Dies konnte dann eindrucksvoll im Bremsenprüfraum von SIBRE im Praxistest mit der geleisteten Bremsfunktion von 20.000 Nm vorgeführt werden, was immerhin einer Bremsleistung von ca. 20 Mittelklassewagen entspricht – Schwungmassen, die im Praxistest innerhalb von 1,8 Sekunden bis auf Stillstand abgebremst wurden.

Auf der umfangreichen Referenzliste des Unternehmens stehen unter anderem 170 Häfen in 50 Ländern und an die 100 Stahlwerke in 30 Ländern. SIBRE ist ein international tätiges Unternehmen, ein weiterer „hidden champion“, wie Landrat Wolfgang Schuster das heimische Unternehmen im Lahn-Dill-Kreis bezeichnete.

Ansprechpartnerin: Meike Menn, Tel.: 06441 407-1222, E-Mail:

Fotos (SIBRE)
1 v.l: Landrat Wolfgang Schuster, Ralf Jeschke, Roland Kring
2 v.l.: Ralf Jeschke, Roland Kring, Landrat Wolfgang Schuster

Kreisausschuss des Lahn-Dill-Kreises
Fachdienst Kommunikation
Susanne Müller-Etzold
Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar
Tel. 06441 407-1105
Fax 06441 407-1050
E-Mail:

Zurück zur Newsübersicht