Landrat Wolfgang Schuster ernennt neue Kreisbrandmeister

Nr. 395/2016, 31. Oktober 2016

Michael Pichl (Aßlar) und Steffen Zell (Ehringshausen) sind jetzt Kreisbrandmeister des Lahn-Dill-Kreises.

Wetzlar/Dillenburg (ldk): Am vergangenen Mittwoch wurden Michael Pichl und Steffen Zell von Landrat Wolfgang Schuster offiziell zu Kreisbrandmeistern ernannt. Hierbei dankte der Landrat den Ernannten für ihre Einsatzbereitschaft und ihr nicht selbstverständliches Engagement für die Allgemeinheit.

Michael Pichl hat seine feuerwehrtechnische Ausbildung bei der Feuerwehr Aßlar begonnen und durch eine Ausbildung zum gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berufsfeuerwehr München vertieft. Im Hauptberuf ist der 30-Jährige im Aufgabenbereich Einsatzplanung in der Abteilung Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz des Lahn-Dill-Kreises tätig. Neben seinem Engagement in der Feuerwehr Aßlar ist Michael Pichl in den Feuerwehren als Ausbilder im Bereich Funk und Angehöriger des Katastrophenschutzstabes des Lahn-Dill-Kreises bekannt.

Steffen Zell hat seine feuerwehrtechnische Ausbildung bei der Feuerwehr Ehringshausen absolviert. Hier ist er stellvertretender Gemeindebrandinspektor. Im Hauptberuf führt der 35-Jährige im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit ein Versicherungs-Vermittlungs-Büro in seiner Heimatgemeinde. Bereits seit Dezember 2010 ist Steffen Zell als Kreisjugendfeuerwehrwart für den Lahn-Dill-Kreis tätig. Daneben engagiert er sich als Kreisausbilder in dem Ausbildungsbereich „Truppmann/Truppführer“ sowie als Angehöriger des Katastrophenschutzstabes.

Landrat Wolfgang Schuster beglückwünscht die beiden zu ihrem verantwortungsvollen Ehrenamt. Gleichzeitig wünscht er ihnen viel Erfolg in der neuen Tätigkeit. 

Foto (LDK), von links: Kreisbrandinspektor Rupert Heege, Steffen Zell, Michael Pichl, Landrat Wolfgang Schuster

Pressekontakt:

Nicole Zey, LDK-Pressestelle, Tel. 06441 407-1102
E-Mail: presse@lahn-dill-kreis.de

Zurück