Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 3053 Tagen veröffentlicht wurde.

Langjährig ehrenamtlich Tätige am 4. Dezember 2015 vom Lahn-Dill-Kreis geehrt

Presseinfo LDK 476/2015

Anlässlich des bundesweiten „Tag des Ehrenamtes“ hat der Lahn-Dill-Kreis auch in diesem Jahr einige besonders herauszuhebende Personen, die sich ehrenamtlich engagieren und die bisher noch nicht gebührend ausgezeichnet wurden, zu einem Frühstück und zum Gedankenaustausch eingeladen.

Landrat Wolfgang Schuster, der Ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Horst Euler, der Erste Kreisbeigeordnete Heinz Schreiber, der Hauptamtliche Kreisbeigeordnete Stephan Aurand und die Kreistagsvorsitzende Elisabeth Müller konnten in dieser Runde einmal mehr über die interessante und vielfältige Arbeit von Menschen erfahren, die sich in herausragender und außergewöhnlicher Weise ehrenamtlich im Lahn-Dill-Kreis betätigen – und die durch ihre Arbeit ganz selbstverständlich und ohne große Worte zum Wohle der Menschen in unserer Region beitragen.

Im Vorfeld wurden die Bürgermeister des Lahn-Dill-Kreises gebeten, entsprechende Personen mit Kurzbeschreibung des ehrenamtlichen Engagements zu benennen. 15 der benannten Ehrengäste folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit zu einem ausführlichen Austausch mit der „Kreisspitze“.

Nach einführenden Worten konnten die Gäste ihr ehrenamtliches Engagement darstellen.

Geehrt wurden/auf der Ehrungsliste standen:

  • Ute Hohaus (Jahrgang 1941), Hüttenberg-Rechtenbach: Leitet seit fünf Jahren die Kinderwerkstatt der Gemeinde Hüttenberg; plant die Projektarbeiten (z. B. Holzwerken, Filzen, Papiertheater) in der Kinderwerkstatt; besorgt alle benötigten Materialien und Hilfsmittel; alleinige Organisation der Treffen in der Kinderwerkstatt; Kinder kommen gerne zu Frau Hohaus in die Kinderwerkstatt
  • Peter Hofmann (Jahrgang 1961), Sinn-Edingen: Engagiert in der Vereinsarbeit Edinger Pferdefreunde; Mitglied in der Jagdgenossenschaft; „Macher“ von „Wir sind Edingen“; großes Engagement bei dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“; alle zwei Jahre Veranstalter eines Hoffests für das Dorf Edingen.
  • Rolf Krämer (Jahrgang 1946), Eschenburg-Simmersbach: Seit 37 Jahren ununterbrochen Vorsitzender des Grün-Weiß Simmersbach; in Gesangvereinen im Dillgebiet und darüber hinaus aktiv; leistet Dienst in der Vitosklinik in Herborn und in der Suchtklinik in Wissenbach trotz Ruhestand; stets hilfsbereit, weist auch mitten in der Nacht niemanden ab, der Hilfe benötigt.
  • Dieter Scheidt (Jahrgang 1951), Solms-Albshausen: Seit 50 Jahren Mitglied im Turn-und Sportverein Albshausen; unterstützt als passives Mitglied Feuerwehr und Männergesangverein von Albshausen.
  • Bruno Dobener (Jahrgang 1946), Eschenburg: Seit Jahren im Altenpflegeheim Kronberg tätig; u. a. unterstützt er die Mitarbeiter bei diversen Veranstaltungen wie z. B. Gottesdiensten; immer ein offenes Ohr für die Bewohner des Altenpflegeheims; bietet seelsorgliche Hilfe im Altenheim an und organisiert dort mit anderen Ehrenamtlichen eine gut angenommene Singstunde; auch privat bietet er anderen immer seine Hilfe und Unterstützung an.
  • Werner Heupel (Jahrgang 1931), Haiger-Offdilln: Auf Handwerkermärkten, Brauchtumsfesten und Mundartveranstaltungen zeigt er nach alter Tradition das „Besenbinden“; über das Stadtgebiet von Haiger hinaus als „Der Besenbinder“ bekannt; guter Draht zu Kindern; zeigt diesen bei Ferienpassaktionen oft seine Handwerkskunst.
  • Rosemarie Heupel (Jahrgang 1951), Haiger-Offdilln: Begleitet ihren Ehemann Werner Heupel bei oben aufgeführten Veranstaltungen; wirbt bei Märkten und Veranstaltungen für unsere Region; informiert andere dort über die touristischen
    Ausflugsziele;  beide wirkten im Juli bei der „Hessenschau Sommertour“ in Haiger mit; engagieren sich für die Partnerstadt Montville; nehmen u. a. auch Gäste von dort auf.
  • Martin Friedrich (Jahrgang 1939), Dietzhölztal-Rittershausen: Organisiert seit 24 Jahren Vogelstimmenwanderungen u. a. für Grundschulklassen; fertigt seit Jahrzehnten Nistkästen, die er ganzjährig betreut; er ist auch für die Entstehung eines Schwalbenhauses in Rittershausen verantwortlich.
  • Helmut Hopf (Jahrgang 1959), Greifenstein-Holzhausen: Seit 1977 ununterbrochen aktiv im Turn-und Sportverein 1920 e. V. Holzhausen; seit 2013 Vorstandsmitglied im Heimat- und Geschichtsverein Holzhausen; maßgeblich an der Durch- und Fertigstellung des Objekts „Sportplatzerneuerung“ beteiligt; immer ein offenes Ohr für seine Mitbürgerinnen und Mitbürger – auch über Holzhausen hinaus.
  • Karin Pflug, Dillenburg: Maßgeblich an Beleuchtung und Reinigung der alten Dill-Brücke an der B255 beteiligt; Pflege des Weinbergs in Dillenburg und großes Engagement bei der Restaurierung des dortigen Tempels; sorgte dafür, dass der Wildpark Donsbach durch zwei Esel bereichert wurde; seit vielen Jahren ehrenamtlich tätig im DRK-Kleiderladen in Dilllenburg.
  • Heidemarie Hartner, Braunfels-Tiefenbach: Seit 30 Jahren Mitarbeiterin in der Bücherei (viermal pro Woche geöffnet) der evangelischen Kirchengemeinde Tiefenbach; wöchentliche Vorlesungen im Kindergarten – dort ist auch eine Bücherkiste zum Ausleihen von Büchern, die immer aktualisiert wird; Besuche der Grundschule – dort werden auch jährlich Vorlesewettbewerbe durchgeführt; jedes Jahr Teilnahme am Adventsmarkt sowie das Organisieren eines Adventsabends mit Vorlesungen.
  • Heitrud Naute, Braunfels-Tiefenbach: Seit 15 Jahren Mitarbeiterin in der Bücherei der evangelischen Kirchengemeinde Tiefenbach und seit 2009 Leiterin der Bücherei; neben oben aufgeführten Aktivitäten der Bücherei finden auch zum Welttag des Buches und zum Weltvorlesetag z. B. Autorenlesungen statt; jährlich findet eine Büchereiflohmarkt statt; zu den Veranstaltungen werden die Tiefenbacher Senioren regelmäßig eingeladen; das Büchereiteam ist jährlich insgesamt 1000 Stunden tätig.
    Sabine Moser (Jahrgang 1968), Ehringshausen: Großes Engagement für Unterstützung und Begleitung von Flüchtlingen; begleitet die Flüchtlinge bei Behördengängen und beschafft für sie Kleider und Gegenstände; mittlerweile eine „Anlaufstelle“ für die Bedürfnisse und Probleme der Flüchtlinge in Ehringshausen; ist berufstätig und hat 3 Kinder; engagiert sich dennoch in hohem Maße:
  • Udo Frischholz (Jahrgang 1944), Waldsolms: Seit 1979 aktiver Sänger im Männergesangverein „Frohsinn“ Brandoberndorf; im erweiterten Vorstand von 1984 bis 1995;  bei Vereinsfeiern und sonstigen Tätigkeiten immer dabei als Fachmann und Helfer; 1964/65 Weltmeister beim Harmonika Weltfestival Luzern als Mitspieler im Jugendorchester.
  • Peter Dietzel, Wetzlar: Im Verein „NETZ Partnerschaft für Entwicklung und Gerechtigkeit e. V." als Geschäftsführer tätig (bangladesch.org).
  • Margarete Felgenhauer (Jahrgang 1938), Schöffengrund: Seit mehr als 15 Jahren Pflege des Rosengärtchens sowie der Teichanlage in Schwalbach; seit über 60 Jahren Mitglied im Frauenchor Schwalbach; großes Engagement im Alten- und Pflegeheim Schöffengrund; organisiert und leitet einen Singkreis mindestens einmal wöchentlich.

Foto (LDK): Wolfgang Schuster, Kreistagsvorsitzende Elisabeth Müller (Bildmitte), Horst Euler (rechts), Heinz Schreiber (5. von links) und Stephan Aurand (7. von links) im Kreis der Geehrten des Ehrenamtstages beim Lahn-Dill-Kreis.

Kreisausschuss des Lahn-Dill-Kreises
Fachdienst Kommunikation
Susanne Müller-Etzold
Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

Tel. 06441 407-1105
Fax 06441 407-1050
E-Mail: presse@lahn-dill-kreis.de

Zurück zur Newsübersicht