Mayer erhält Landesehrenbrief

Richter im Ehrenamt

Dillenburg (kaw). Der Manderbacher Waldemar Mayer hat am Montagabend einen Ehrenbrief des Landes Hessen bekommen. Landrat Wolfgang Schuster würdigte Mayer als einen „Kerl wie ein Baum“. 

20 Jahre war der Manderbacher ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht. Von 1994 bis 2003 war er beim Arbeitsgericht in Wetzlar tätig, im November 2003 wurde Mayer ehrenamtlicher Richter am Hessischen Landesarbeitsgericht. Seiner Aufgabe sei er immer vorbildlich und zuverlässig nachgekommen, hieß es in der Laudatio. Waldemar Mayer wurde in der jüngeren Vergangenheit weit über Dillenburgs Grenzen hinaus bekannt, als er für den Erhalt der Arbeitsplätze bei „Teka“ in Sechshelden kämpfte „wie ein Löwe“, sagte der Landrat. Mayer war Betriebsratsvorsitzender des Unternehmens. Glückwünsche zum Landesehrenbrief gab es auch von Dillenburgs Stadtverordnetenvorsteher Klaus-Achim Wendel und der ersten Stadträtin Elisabeth Fuhrländer.

Dill-Zeitung vom Mittwoch, 5. November 2014, Seite 18

Zurück