Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 4800 Tagen veröffentlicht wurde.

Dillenburg

Pressemitteilung der SDP-Kreistagsfraktion zum Artikel „Grundschule in Eibach muss erhalten bleiben.“

Herr Irmer (CDU) betreibt Wahlkampf auf dem Rücken von Eltern, Schülern und Lehrern, wenn er bei jedem Grundschulbesuch vor Ort verkündet, dass die Kreiskoalition aus SPD, FWG und Bündnis 90/ Die Grünen  Schulschließungen plane.

Herr Irmer besucht kleine Grundschulen und schürt bewusst Ängste . Seine Thesen lassen sich durch nichts belegen. Vertreter der CDU-Kreistagsfraktion besuchten die Grundschule in Donsbach und teilten mit, dass diese Grundschule möglicherweise geschlossen werde. Damit versetzten sie unnötigerweise eine ganze Dorfgemeinschaft in Angst und Schrecken. Erst als Landrat Wolfgang Schuster, Schuldezernent Roland Wegricht und die SPD-Fraktionsvorsitzende Anke Hartmann in einer Informationsrunde in der Donsbacher Grundschule bestätigten, dass es keine Schließungspläne gebe, kehrte wieder Ruhe ein.

In Sechshelden war der Leiter der Grundschule schneller als Herr Irmer und beklagte sich über eine CDU-Wahlkampfveranstaltung, die am 21. März unter dem Motto  „Schließung der Grundschule Sechshelden“ geplant war. Hier musste Herr Irmer öffentlich zurück rudern und zugeben, dass es keine Schließungspläne gibt.

Irmers nächste Station war jetzt die Grundschule in Eibach! 

„Ich kann ehrlich und offen sagen, dass es keine Pläne für Grundschulschließungen gibt. Die Wahlkampfmethoden von Herrn Irmer sind allzu durchsichtig, wie die Beispiele  aus Donsbach, Sechshelden und Eibach zeigen. Wer solche Unwahrheiten an Grundschulen verbreitet, handelt unredlich und riskiert den Schulfrieden in unserem Landkreis. Das können und wollen wir nicht einfach dulden.“, betont SPD-Fraktionsvorsitzende Anke Hartmann.

Zurück zur Newsübersicht