Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 3940 Tagen veröffentlicht wurde.

Spory wird Vorstandschef

54-Jähriger übernimmt Amt von Mulfinger

Wetzlar (red). Norbert Spory ist ab Juli dieses Jahres der neue Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Wetzlar. Er tritt damit die Nachfolge von Klaus-Jörg Mulfinger an, der in den Vorstand der Landesband Hessen-Thüringen (Helaba) wechselt.

Der Verwaltungsrat der Sparkasse Wetzlar hat im Einvernehmen mit dem Zweckverbandsvorstand beschlossen, Norbert Spory zum 1. Juli 2013 als Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse zu bestellen. Ab dem gleichen Zeitpunkt wird der Vorstand durch Stephan Hofmann, bisher stellvertretendes Vorstandsmitglied, komplettiert.

„Damit haben wir einer internen Nachfolgeregelung klar den Vorzug gegeben“, erklärte der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Landrat Wolfgang Schuster zu den Personalentscheidungen. Der Vorstand werde zugleich verjüngt. Die Zielsetzung der Sparkasse Wetzlar, nämlich „die Kunden und die Wirtschaft mit Kapital zu versorgen“, bleibe mit dem neuen Vorstand unverändert.

Seit 1978 in der Sparkasse tätig

Der 54-jährige Norbert Spory lebt in Hermannstein. Seit Beginn seiner Ausbildung im Jahr 1978 ist er ununterbrochen bei der Sparkasse Wetzlar tätig.

Nach verschiedenen Stationen im Kunden-, aber auch im Stabsbereich ist er seit 1999 Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Wetzlar. Schwerpunkt seiner Aufgaben soll – neben der Verantwortung für nahezu alle internen Bereiche – die Risikosteuerung der Sparkasse bleiben.

Auch Stephan Hofmann (39), der mit seiner Ehefrau und zwei Söhnen im Kindergartenalter in Wetzlar lebt, ist ein „Gewächs des Hauses“.

Er begann seine Ausbildung 1993. Der Diplom-Sparkassenbetriebswirt absolvierte Studiengänge innerhalb der Sparkassenorganisation. Neben den theoretischen erwarb er durch wichtige Aufgaben in wesentlichen Bereichen des Hauses – zuletzt als Bereichsleiter für das Firmenkundengeschäft – auch die praktischen Fähigkeiten für die neue Funktion im Vorstand. Neben der Vertretung im Firmenkundengeschäft übernimmt Stephan Hofmann künftig die Verantwortung für die Privatkunden und das Sparkassen-Vermögensmanagement.

Wetzlarer Neue Zeitung vom Mittwoch, 15. Mai 2013, Seite 17

Zurück zur Newsübersicht