Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 4371 Tagen veröffentlicht wurde.

Teka Schließung

Landrat Schuster erhebt schwere Vorwürfe gegen die Gesellschafter der Teka Küchentechnik. Ein Schreiben vom 21. März 2012 wurde bis heute nicht beantwortet. Verhalten der Gesellschafter ist würdelos und unanständig.

Ein Musterbeispiel, wie der Umgang der Geschäftsführung und Gesellschafter mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht aussehen sollte, ist das Beispiel Teka. „Tarnen, täuschen, schweigen“ – das ist die Grundlage der Gesellschafter von Teka.

Mit Schreiben vom 21. März 2012 hat Landrat Wolfgang Schuster – in Absprache mit MdL Clemens Reif und Bürgermeister Dr. Gerhard Zoubek – den Gesellschaftern Gespräche und eine Landesbürgschaft mit dem Ziel angeboten, den Standort Sechshelden zu erhalten und zu sichern. Bisher ist keine Antwort auf dieses Schreiben eingegangen. Dies ist bezeichnend für das Verhalten der Eigentümer gegenüber den 194 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und deren Angehörigen.

Johann Wolfgang von Goethe sagte: „Der Charakter ruht auf der Persönlichkeit, nicht auf Talenten“. „Die Gesellschafter von Teka mögen zwar Talent im Vernichten von Arbeitsplätzen haben, Persönlichkeiten sind sie nicht“, so Landrat Wolfgang Schuster.

Dem Betriebsrat um Waldemar Meyer sprach Wolfgang Schuster bei seinem Besuch in Sechshelden am 31. Juli 2012 seine Sympathie und Solidarität aus. „Lasst Euch vom Liquidator nicht über den Tisch ziehen und holt so viel wie möglich für Euch und Eure Familien heraus. Diese Gesellschafter haben keine Schonung verdient“.

Zurück zur Newsübersicht