Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 1550 Tagen veröffentlicht wurde.

Greifenstein

Traditionelles Heringsessen am Aschermittwoch!

Während beim politischen Aschermittwoch der verschiedenen Parteien der politische Gegner gerne ins Visier genommen wird, steht beim traditionellen Heringsessen der Greifensteiner SPD das gesellige Miteinander im Vordergrund. Fast 40 Parteimitglieder und Besucher, auch aus den Nachbar-Ortsvereinen, kamen in der Beilsteiner Gaststätte „Becker-Jakob“ zu gutem Essen und Trinken und vielen Gesprächen zusammen.

Das bedeutet nicht, dass die Politik dabei zu kurz kommt. So sprachen am Mittwochabend sowohl Ortsvereinsvorsitzender Werner Spies wie auch Unterbezirksvorsitzender Wolfgang Schuster über die Bedeutung einer stabilen Demokratie und dass derzeit die Bedrohung vor allem von rechts
kommt, wie die Gewalttaten – zuletzt in Hanau – deutlich zeigten. Gerade im Hinblick auf die Kommunalwahl im kommenden Jahr sei es wichtig, dass die Demokraten Flagge zeigen, was besonders die SPD in ihrer 156-jährigen Geschichte immer getan hat. Wolfgang Schuster, der von einer von vielen Krisensitzungen zum Coronavirus auf dem Heimweg in Beilstein Station machte, war froh, dass im Lahn-Dill-Kreis Krankenhäuser, Gesundheitsamt und Verwaltung kommual organisiert sind und so gemeinsam schnell auf die Bedrohung reagieren können, von der – nach
seiner Überzeugung – auch der Kreis nicht verschont bleiben wird.

Flagge über 50 Jahre hinweg zeigten auch Reinhold Dross und Lothar Schäfer, die für 50 Jahre Engagement in der SPD geehrt wurden und in dieser Zeit in vielen Bereichen der Kommunalpolitik tätig waren. Lothar Schäfer war vor allem in der Gewerkschaft und, nach der Rückkehr als
Ruheständler in seine Heimat Holzhausen, im Ortsbezirk sehr aktiv. Reinhold Dross war im Ortsbeirat als langjähriger Ortsvorsteher, Gemeindevertreter und in Ortsbezirk und Ortsverein immer zum Wohle seiner Heimatgemeinde tätig. Wie Gudrun Gerdt, die am Mittwoch nicht dabei sein konnte, sind alle im Jahr 1969 in die SPD eingetreten, in dem Jahr, als die ersten Menschen auf dem Mond landeten und mit Willy Brandt der erste Sozialdemokrat Bundeskanzler wurde. Zehn Jahre Mitglied und auch in der Gemeinde sehr aktiv ist Peter Kreutzer, der schon Ortsvorsteher in Holzhausen war und jetzt als Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung tätig ist. Wolfgang Schuster und Werner Spies zeichneten die Jubilare mit Urkunden und Ehrennadeln aus.

Zurück zur Newsübersicht