Verkehr auf K 374 rollt

SANIERUNG Strecke zwischen Schwalbach und Bonbaden fertig

Schöffengrund-Schwalbach (ho). Die Kreisstraße 374 zwischen Schwalbach und Bonbaden ist seit Freitagvormittag offiziell für den Verkehr freigegeben.

Die grundhafte Erneuerung des 2,5 Kilometer langen Straßenabschnitts begann im Juli und wurde Ende September abgeschlossen. 1,09 Millionen Euro hat das Projekt gekostet. Zur Finanzierung hat der Kreis Fördermittel des Landes, das 75 Prozent der Kosten übernommen hat, erhalten. Die Kreisstraße verbindet Schwalbach und Bonbaden miteinander und bindet beide Orte an das überörtliche Verkehrsnetz an.

Nötig waren die Arbeiten, weil die Asphaltbetondeckschicht der Fahrbahnoberfläche extreme Schäden aufwies. Es hatten sich Risse gebildet, Verdickungen und Flickstellen waren vorhanden. Griffigkeitsprobleme waren in früheren Jahren mit einer Oberflächenbehandlung behoben worden, die sich nun ablöste.

Leerrohre für Breitband verlegt

Landrat Wolfgang Schuster (SPD) freute sich, dass die Maßnahme "Sanierung der K 374" mit der Verkehrsfreigabe einen guten Abschluss gefunden habe. Die Baurechtschaffung für das Projekt habe die Organisatoren und Ausführenden vor eine anstrengende Geduldsprobe gestellt. So habe der Kreis die jetzige Sanierung bereits für das Haushaltsjahr 2011 geplant gehabt. Aus planungstechnischen Gründen sei die Umsetzung aber erst 2012 möglich gewesen. Die vom Kreis beauftragte Behörde "Hessen Mobil" in Dillenburg habe dann die Arbeiten ausgeschrieben und die Bauausführung koordiniert.

Der Landrat wies zudem darauf hin, dass während der Bauarbeiten auch gleich Leerrohre für Breitband in dem Straßenabschnitt verlegt worden sind. Damit würde künftig auch im ländlichen Raum ein ungehinderter Zugang zu den modernen Medien unterstützt.

Schuster wie auch der Schöffengrunder Bürgermeister Hans-Peter Stock (FWG) und sein Braunfelser Amtskollege Wolfgang Keller (parteilos) erklärten, dass die Bauarbeiten mit hohen Belastungen für die Anwohner verbunden gewesen seien. Sie dankten den Bürgern für die aufgebrachte Geduld.

Bei der Freigabe der Straße waren am Freitag auch Reinhard Strack-Schmalor, Verwaltungsdirektor beim Lahn-Dill-Kreis, Bettina Amedick von Hessen Mobil, die Kreistagsvorsitzende Elisabeth Müller (CDU), die Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt und Wirtschaft, Carmen Zühlsdorf-Gerhard (Grüne), und der Schöffengrunder Parlamentschef Horst Euler (FWG) dabei.

Zurück