Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 427 Tagen veröffentlicht wurde.

Vogel- und Naturschutzverein Reiskirchen erhält Naturschutzpreis des Lahn-Dill-Kreises

Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro wird unter zwei Preisträgern aufgeteilt

„Wisst ihr, welcher der diesjährige Vogel des Jahres ist?“, fragt Kreis-Umweltdezernentin Andrea Biermann die Kinder des Vogel- und Naturschutzvereins Reiskirchen. Das Braunkehlchen, das in den Sommermonaten auch im Lahn-Dill-Kreis heimisch ist, haben die Kinder noch nicht gesehen. Dafür berichten sie vom Buntspecht sowie Grünspecht und zeigen stolz ihre selbstgebauten Vogelnistkästen und Igelhütten. Für seinen Einsatz hat der Naturschutzbeirat des Lahn-Dill-Kreises den Verein in diesem Jahr mit dem „Naturschutzpreis für außerordentliche Leistungen für den Arten- und Naturschutz“ ausgezeichnet.

Die Kinder- und Jugendgruppe für den Umwelt- und Naturschutz begeistern – das gelingt dem Vogel- und Naturschutzverein Reiskirchen besonders gut. Aktuell kommen zu den Treffen bis zu zwölf Kinder, die gemeinsam die heimische Flora und Fauna entdecken und kennenlernen. „Es ist schön, dass wir derzeit eine gute Gruppengröße haben, bei manchen Veranstaltungen müssen wir die Teilnehmenden sogar in zwei Gruppen aufteilen“, freut sich Martin Magnus, der Vorsitzende des Vogel- und Naturschutzvereins. „Unser Ziel ist es auch weiterhin, die Kinder- und Jugendlichen nicht nur für Natur- und Umweltthemen zu sensibilisieren und zu motivieren, sondern auch den Gemeinschaftssinn bei allen Aktivitäten zu fördern. Wichtig ist uns, dass möglichst viele Aktionen in der Natur stattfinden. Gerne bieten wir auch immer wieder Aktionen abseits der klassischen Naturthemen an“, sagt Magnus.

Das Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro teilt der Verein sich mit dem zweiten Preisträger, der Holderbergschule Eibelshausen. Mit den 750 Euro möchte der Verein ein großes Insektenhotel bauen und es innerorts an prominenter Stelle platzieren, um so das Bewusstsein für den Naturschutz weiter zu schärfen. „Dafür werden wir sicherlich einen passenden Platz finden“, antwortet Hüttenbergs Bürgermeister Christof Heller, der bei der Verleihung ebenfalls dabei war. „Vielen Dank, dass Sie mit ihrem Verein den Naturschutz bei uns in Hüttenberg fördern“ , führt er fort. Die Kinder dürfen sich außerdem über mitgebrachte Schokolade der Landschaftspflegevereinigung Lahn-Dill e. V. freuen. „Die Schokolade stammt aus Ghana, der Winterheimat des Braunkehlchens“, erklärt Andrea Biermann beim Verteilen an die Kinder. Die zweite Preisübergabe an der Holderbergschule findet am 23. Mai 2023 statt.

Naturschutzbeirat

Der Naturschutzbeirat des Lahn-Dill-Kreises besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der bundesweit anerkannten Naturschutzverbände sowie der politischen Parteien. Einerseits haben insbesondere die Naturschutzverbände ein nachvollziehbares Interesse daran, an wichtigen Planungen und Entscheidungen, die den Natur- und Landschaftsschutz im Lahn-Dill-Kreis betreffen, beteiligt zu werden. Andererseits kann auch die Untere Naturschutzbehörde des Lahn-Dill-Kreises von der speziellen Sach- und Ortskenntnis der Mitglieder des Naturschutzbeirates profitieren. Dieses Geben und Nehmen hat sich in den vergangenen Jahren sehr positiv auf die Akzeptanz des Naturschutzes in der Region ausgewirkt. Die Mitglieder des Naturschutzbeirates und ihre Stellvertretenden werden vom Kreisausschuss berufen, die Amtszeit beträgt fünf Jahre.

Zurück zur Newsübersicht