Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 3564 Tagen veröffentlicht wurde.

Von der Vision zur Realität: Schulzentrum Wetzlar nimmt Formen an

Presseinfo LDK 440/2014

Projektgruppe übergibt neues Umsetzungskonzept zum Schulzentrum Wetzlar an den Kreisausschuss des Lahn-Dill-Kreises in seiner Sitzung am 17. September.

Das Schulzentrum in Wetzlar – mit der Käthe-Kollwitz-Schule, der Theodor-Heuss-Schule und der Goetheschule – ist der größte Schulstandort im Lahn-Dill-Kreis. Die Gebäude sind allerdings überwiegend in einem schlechten Zustand, es besteht Handlungsbedarf. Seit dem Jahre 2009 wird nach schlüssigen und gleichzeitig bezahlbaren Umsetzungskonzepten gesucht. Dies ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die – nach den Vorgaben des Kreisparlaments – neben effizienten Bau- und Sanierungsmaßnahmen auch die Bildungsversorgung auf hohem Niveau und die Weiterentwicklung der pädagogischen Schulkonzepte im Focus haben soll.

Der Arbeitsauftrag: Zusammen mit den Schulleitungen von Goetheschule, Käthe-Kollwitz-Schule und Theodor-Heuss-Schule sowie der Stadt Wetzlar sollte der Schulträger neue, kostengünstigere Lösungsvorschläge für die notwendigen Sanierungsmaßnahmen und den Raumbedarf erstellen.

Der beauftragten Arbeitsgruppe gehören an: Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Mitglieder aus dem Leitungsbereich der drei Schulen, Bauingenieure aus der Fachabteilung des Lahn-Dill-Kreises, der Schuldezernent sowie ein externer Projektbegleiter. Dass viel Zeit, Einsatz, Fachwissen auf vielfältigen Ebenen, rauchende Köpfe, heiße Diskussionen und nüchterne Kalkulationen zum Ergebnis beitrugen, versteht sich fast von selbst.

Gemeinsam händigten die Vertretungen der drei Schulen, die Verwaltung und der Schuldezernent dem Kreisausschuss jetzt eine abgestimmte „Zielplanung“ aus. Sie betonten die gute Arbeitsatmosphäre und die stringenten und lösungsorientierten Diskussionen, die gelegentlich kontrovers und intensiv geführt wurden, aber letztlich ein von allen getragenes umsetzungsfähiges Ergebnis im Konsens erbracht haben.

Über die Ergebnisse en Detail wird der Lahn-Dill-Kreis noch ausführlich berichten.

Hier die Kurzfassung
Es wird ein Mix aus Neubauten und Sanierung am bisherigen Standort und gemeinsam genutzte Flächen vorgeschlagen. Hierzu gehören die Naturwissenschaften (spezielle Ausstattung, teure Geräte, hochwertige Unterrichtsmaterialien) sowie Bistro, Aula und Mediathek als kommunikative Treff- und Lernpunkte. Für das gesamte Projekt sind ca. 75 Mio. Euro und 6 Jahre Bauzeit (bis 2021 in Abschnitten) eingeplant.

Polnischer Landrat nimmt an Kreisausschusssitzung teil
Der polnische Landrat Marius Zgainski aus dem Landkreis Grodzisk Wielkopolski mit seiner Mitarbeiterin und Dolmetscherin Margaret Kubala nahmen auf Einladung von Landrat Schuster an der Kreisausschusssitzung teil. Die Theodor-Heuss-Schule arbeitet gemeinsam mit einer Berufsschule und einer Gesamtschule aus Wielkopolski in einem europäischen Schulprojekt zusammen.

Foto (LDK privat):

Von links Landrat Marius Zgainski, Landrat Wolfgang Schuster mit seinem Kreisausschuss, Inge Denninghoff, Dr. Carsten Scherließ, Evelyn Benner.

Zurück zur Newsübersicht