Pressespiegel & Aktuelles

Pressespiegel & Aktuelles - Archiv von Wolfgang Schuster

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel vor 301 Tagen veröffentlicht wurde.

Lahn-Dill-Kreis

Zwei neue Organisatorische Leiter für den Rettungsdienst des Lahn-Dill-Kreises

Katharina Rödl und Philipp Benner ins Ehrenamt berufen

Der Rettungsdienst des Lahn-Dill-Kreises begrüßt mit Katharina Rödl und Philipp Benner zwei neue Organisatorische Leiter (OLRD) im Team. Damit unterstützen beide künftig das Führungsgremium „Einsatzleitung Rettungsdienst“, das die medizinische Hilfe an größeren Einsatzstellen im Kreisgebiet organisiert.  

Katharina Rödl (Jahrgang 1995, Eschenburg) ist hauptberuflich als Notfallsanitäterin bei der DRK Rettungsdienst Dill GmbH tätig. 2020 hat sie ihr Studium „Medizinpädagogik B.A.“ abgeschlossen. Sie ist als Praxisanleiterin tätig und engagiert sich seit zehn Jahren ehrenamtlich in der DRK Bereitschaft Dillenburg als Teil des 1. Sanitätszuges Lahn-Dill. Dort ist sie als stellvertretende Zugführerin eingesetzt. Ihren Zugführerlehrgang hat Katharina Rödl 2022 beim DRK Landesverband Hessen absolviert.

Philipp Benner (Jahrgang 1999, Bischoffen) – ist ebenfalls hauptberuflich Notfallsanitäter bei der DRK Rettungsdienst Dill GmbH. Er ist außerdem Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Bischoffen-Niederweidbach und engagiert sich in der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Bischoffen als Jugendwart. Im Oktober 2022 hat er an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel den Zugführerlehrgang absolviert.  

Beide haben im Juni 2023 erfolgreich ihre Weiterbildung zum Organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes an der Hessischen Feuerwehrschule in Kassel absolviert.

Landrat Wolfgang Schuster sowie der Erste Kreisbeigeordnete Roland Esch beglückwünschten Katharina Rödl und Philipp Benner zu ihrer Berufung in dieses verantwortungsvolle Ehrenamt und wünschten ihnen viel Erfolg in der neuen Tätigkeit. Auch Harald Stürtz, Kreisbrandinspektor und Leiter der Abteilung Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz des Lahn-Dill-Kreises, sowie Andrea Schäfer, Leiterin des Fachdienstes Gefahrenabwehr und -bekämpfung und Reiner Grün, der ebenfalls als OLRD tätig ist, sprachen den beiden ihre Glückwünsche aus.

 

Hintergrund

Um bei Notfällen mit vielen Verletzten eine optimale Patientenversorgung zu gewährleisten, müssen viele Hände mit anpacken. Die medizinische Hilfe an der Einsatzstelle wird durch die „Einsatzleitung Rettungsdienst“ organisiert. Dieses Führungsgremium wird durch ehrenamtlich tätige leitende Notärztinnen und -ärzte und organisatorische Leiter besetzt. Um den umfangreichen Anforderungen auch zukünftig gewachsen zu sein, sind im Lahn-Dill-Kreis aktuell 9 leitende Notärztinnen und -ärzte und 9 OLRD tätig.

Bildunterschrift: Katharina Rödl (2. v. r.) und Philpp Benner (3. v. r.) wurden vom Landrat Wolfgang Schuster (rechts) und dem Ersten Kreisbeigeordneten Roland Esch (links) zu Organisatorischen Leitern des Rettungsdienstes berufen. Foto: Lahn-Dill-Kreis

Zurück zur Newsübersicht